• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kinderkrankheit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kinderkrankheit

    meine tochter ( 8 jahre ) hat seit ca 2 jahren immer wieder probleme mit roetungen im mundwinkelbereich, der hiesige arzt meinte das kommt von stress, die vom arzt empfolende creme zeigt auch gute heilerfolge, aber nach ein paar wochen sind die mundwinkel wieder rot und wund, wieder die creme benutzt und nach ein paar tagen war die roetung verschwunden, so kann es aber doch nicht staendig weitergehen, wer weiss rat.? ich lebe mit meinen kindern in thailand.


  • RE: kinderkrankheit


    Was für einen Wirkstoff hat die Creme? Das klingt doch nach einem Hautpilz. Ist die Haut nur gerötet oder auch schuppig?

    Kommentar


    • RE: kinderkrankheit


      Hallo,

      häufige Ursachen sind Bakterien (Streptokokken), Pilze (Candida albicans) oder Viren (Herpes simplex). Die Diagnose erfolgt durch Entnahme einer winzigen Probe oder es wird eine Creme "auf Verdacht" verschrieben, die gegen Bakterien und Pilze wirksam ist. Sie muss über die Abheilung hinaus regelmäßig angewendet werden, um Erfolg zu zeigen (zB bei Pilzen etwa 3 Wochen). Wichtig ist auch, dass das Kind nicht leckt, die Mundwinkel also trocken bleiben. Eine spezielle Creme, die Feuchtigkeit abhält, kann hier helfen. Wichtig ist auch gründliches Zähneputzen morgens und abends mit einer milden Zahncreme, damit es nicht ständig zu einer Neuinfektion kommt. Zähne mal beim Zahnarzt checken lassen. Bin mit der Kombination Creme gegen Bakterien/Pilze morgens und Pflegecreme zum Trockenhalten abends nach dem Zähneputzen gut gefahren. Nach beenden der Therapie weiter mit Pflegecreme, um die Haut elastisch zu halten. Trotzdem darauf einstellen, dass es mal wieder Rückfälle geben kann.

      Einseitige Ernährung und Stress können begünstigend wirken. Eisenmangel, Mangel an B-Vitaminen (isst das Kind vegetarisch?) und Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) durch Blutuntersuchung ausschließen lassen. Vorübergehend ein Multivitaminpräparat zu geben kann nicht schaden, soll aber nicht als Ersatz einer ausgewogenen Ernährung gesehen werden.

      Eine reine Pflegecreme nützt nichts und cortisonhältige Cremes sind nicht angebracht, weil sie nur die Entzündung kurzfristig unterdrücken, die Ursache aber nicht beheben. Außerdem schädigen sie bei längerer Anwendung die Haut. Guck mal, welchen Wirkstoff eure Creme enthält.

      Diese Erscheinung wird "Perlèche" oder "Mundwinkelrhagaden" genannt. Weitere Infos findest du, wenn du unter diesen Begriffen im Internet.

      Alina

      Kommentar


      • RE: kinderkrankheit


        vielen dank fuer die sehr ausfuerliche antwort.
        das kind isst ueberwiegend vegetarisch, aber auch fleisch und fisch, nur nicht soviel wie reis und gemuese. die creme vom arzt enthaellt pro gramm, 1,0mg triamcinolone acetonide. ist das eine cortisonhaltige creme?
        danke, gruss walter

        Kommentar



        • RE: kinderkrankheit


          Hallo walter,

          bei dem angegebenen Wirkstoff handelt es sich um Cortison. Ist vielleicht ganz zu Anfang zur Unterstützung der Abheilung sinnvoll, wenn´s ganz schlimm ist, sonst aber wie schon gesagt nicht angezeigt.

          Wenn das Kind nur sehr selten Fleisch ißt, kann ein Mangel an Eisen und B12 entstehen, der sich früher oder später auch als Anämie ("Blutarmut") niederschlägt. (Ist das Kind auffallend blass und oft müde?) Eisen- und B12-Mangel sowie Anämie kann man mittels Blutuntersuchung ausschließen/bestätigen.

          Alina

          Kommentar


          • RE: kinderkrankheit


            ich werde die ernaehrung umstellen, und auch sonst deine ratschlaege beruecksichtigen, nocheinmal vielen dank fuer die schnellen antworten.
            von phuket,
            gruss walter

            Kommentar


            • RE: kinderkrankheit


              deine ratschlaege haben geholfen,
              jetzt gibt es jeden tag etwas fleisch unter den reis, sogar zur schule nimmt sie taeglich etwas angebratenes rindfleisch mit, dazu taeglich multivitamine, und siehe da, die roetungen sind stark zurueckgegangen, fast verschwunden.
              vielen dank nochmals,
              gruss walter

              Kommentar