• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo

    Was ich noch vergessen habe. Sitzen kann es ohne Hilfe auch nicht, kippt immer zu irgendeiner seite... Sich alleine beschaeftigen kann das kind auch nicht. Es schreit immer nur. Aber nicht so als haette es schmerzen, sondern eher aus langeweile oder Trotz. HOert sich vielleicht bloed an, aber ich denke mittlerweile also nach ueber 4 Monaten, denke ich zu unterscheiden, zwischen "Aua" Schrei und "Beachte mich" Schrei...

    meine mutter hat mir erzaehlt, das ihre Kinder (wir sind 3) und die Ihrer Bekannten. Schon mehr Aktivitaet mit 6 Monaten gezeigt haben.

    Ich will nicht den eindruck erwecken, dass ich unbedingt will, dass das kind jetzt krabbelt, aber ich mache mir wirklich sorgen


  • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


    das ist alles völlig normal. Die meisten Kinder können mit 6 Monaten noch nicht alleine sitzen, krabbeln auch nicht. Brabbeln ist gut, greifen wenn das Kind gestützt wird ist auch gut, 14-15 Stunden schlafen ist viel aber noch voll im normalen Bereich. Kinder mögen gerne rumgetragen werden in dem Alter und das ist auch völlig in Ordnung. Also nicht schreien lassen das Baby sondern herumtragen, viel erzählen und zeigen, viel auf dem Boden mit dem Kind sitzen und liegen, dass ist alles prima so.

    Auch völlig normal ist, dass die eigenen Mütter meinen, das eigene Kind sei mit allem sehr früh gewesen. Nach Aussage meiner Mutter habe ich zum Beispiel nie geschrieen, hähö.

    Viel Spass noch mit dem Kind

    Catherina

    Kommentar


    • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


      Hey,

      ok, dann ist die kleine voellig normal? Hatte schon angst das ich irgendwas falsch mache... Dann koennte der Ausschlag wirklich Soorbelag (Pilze) sein? Gut, dann muss ich noch in Erfahrung bringen was das auf italienisch heisst :-)

      Wenn das Kind halt nachts aufwacht und anfaengt zu weinen, dann reden die Eltern zwar bissel mit dem Kind, aber mehr auch nicht. Die Eltern haben ein Buch gelesen, das besagt wie man das kind zu bett bringen soll... Also erst 1 Minute weinen lassen, dann hingehen mit dem Kind reden, als naechstes 3 Minuten weinen lassen, dann wieder reden, weint es dann immer noch, dann 7 minuten warten und anschliessen hingehen und das Baby mit worten beruhigen....
      Das klappt gut, denn meistens weint das kind schon gar nicht mehr wenn man es ins Bett bringt... Aber ob in dem Buch nun stand, dass man es in der Nacht einfach weinen lassen soll, weiss ich auch nicht.

      Kann man denn ein Baby mit 6 Monaten schon zu sehr verwoehnen?
      Also brauch ich keine Uebungen mit dem Baby hinsichtlich des Krabbelns zumachen?

      DANKE

      Kommentar


      • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


        Hi,

        das Buch ist von Ferber und das kannst Du in die Tonne treten, Ferber selber sagt, dass er wünschte, er hätte es nie geschrieben. Die hätten doch viel schneller Ruhe, wenn sie das Baby hochnehmen würden. Verwöhnen kann man ein Baby mit 6 Monaten noch nicht, aber man kann ihm beibringen, dass es eh keinen Sinn hat zu weinen, weil keiner zum Kuscheln kommt und das ist doch ziemlich traurig!

        Nein, Krabbelübungen sind nicht nötig, das wird in den nächsten Monaten ganz von alleine losgehen.

        Gute Nacht

        Catherina

        Kommentar



        • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


          Hey,

          keine Ahnung von wem das Buch ist, hier heisst es "Fate la nanna" was uebersetzt soviel heist wie "heia machen"...

          Echt, er hat gewuenscht es nicht geschrieben zuhaben? Na, das faellt ihm frueh ein...

          Ja, stimmt weinen ohne sinn ist doof.

          Vielen, vielen Dank fuer deine Antworten...

          Dir auch eine Gute nacht

          Kommentar


          • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


            ah, das ist ein anderer Autor - schaust Du mal hier für eine Meinung auf Italienisch:

            http://www.allattiamo.it/pantley.htm

            Die Seite Allattiamo von Ulrike ist sowieso toll und auf Deutsch und Italienisch zu haben

            LG

            Catherina

            Kommentar


            • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


              Ciao Ramona,

              ich habe hier einen Artikel ueber Soor bei Babys in italienisch gefunden. Vielleicht hilft dir das weiter...

              http://www.mammaepapa.it/salute/pag.asp?nfile=pr_candid


              Nadine

              Kommentar



              • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


                habt ihr euch mal alle hier überlegt, ob der ausschlag vielleicht windpocken sind????
                ich würde eine arzt konsultieren. das ist nicht normal.

                Kommentar


                • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


                  Windpocken dauern in der Regel 5 bis maximal 10 Tage und sind keine Eiterpickelchen sondern klar gefuellt. Der Kinderarzt hat die Pickel ja gesehen und haette Windpocken wohl erkannt.

                  Catherina

                  Kommentar


                  • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


                    nee im gegenteil, windpocken dauern mind. 2 wochen an, und das mit dem eiter stimmt schon. ich kenn mich da aus.

                    Kommentar



                    • RE: AuPair Teil 2 Hilfe baby 6 Mo


                      aha, wieso kennst Du Dich da so aus?

                      Windpocken sind mit klarer Fluessigkeit gefuellte Blaeschen (nicht weiss in der Mitte, es sei denn "gefaerbt" durch die Anesthsulf Loesung , ca 5 Tage lang kommen neue Blaeschen dazu, in der Regel sind Windpocken nach 10 Tage ausgeheilt (sprich alle Blaeschen sind verkrustet). Andere (laengere) Verlaeufe sind extrem selten.

                      Catherina

                      Kommentar