• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

AuPair braucht Hilfe baby 6 Mo

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AuPair braucht Hilfe baby 6 Mo

    Hallo,

    zurzeit bin ich Aupair in Italien und passe auf ein mittlerweile 6 Monate altes Baby auf. Langsam kommen mir bedenken bei der Entwicklung des Kindes.

    Ist es normal das, wenn das Kind auf dem Bauch oder Ruecken liegt, staendig nur schreit, anstatt sich zu bewegen? Ich muss dazu sagen, dass ich finde das das Baby ein wenig verwoehnt ist. Da es eigentlich nur herumgetragen wird und sich quasi sein Spielzeug etc. nicht selber "holen muss". Es steckt nur ab und zu mal die Hand nach einem Spielzeug aus wenn es auf dem Ruecken liegt, aber mehr nicht.
    Versuche ich es auf den Ruecken zulegen, damit es sich mal bewegt oder sich versucht auf eine Seite zudrehen. Bleibt es entweder einfach nur liegen und dreht mal das Koepfchen, oder schreit.
    Lege ich es auf den Bauch, hebt es fuer ein paar Minuetchen den Kopf, aber schreit anschliessend nur. Es krabbelt nicht mal, oder versucht irgendwas in der Art zumachen.
    Ist das normal?

    Ich habe gelesen, man kann das kind auch zum Krabbeln animieren, in dem man es auf den Bauch legt, sein Lieblingsspielzeug in einiger entfernung aufbaut und dann die haende gegen die Fuesschen drueckt. Im normal Fall sollte das baby aus Reflex gegen die Haende druecken und versuchen sich vorzuschieben. Dieses Baby macht gar nichts... Nicht mal den Reflex gegen meine Haende zu druecken hat das Kind.

    Ansonsten scheint es mir ganz normal. Greift nach allem was in seiner unmittelbaren entfernung liegt, brabbelt schon fleissig...

    Ist das kind einfach nur faul/verwoehnt?
    Soll ich es trotzdem immer wieder auf den Bauch/Ruecken legen und es einige Minuten schreien lassen, oder ist das zuviel Stress/Belastung fuer das Baby??

    Und noch was. Seit ca. 1 Monat hat das Baby anfangs weise Punkte im Mund, die beim sabbern tw. mit heraus "gerutscht" sind, nun ist mir aufgefallen, dass diese Punkte verschwunden sind, dafuer aber in sehr geringer anzahl in der Innenseite der Wange (also im Mund an der seite) sitzen. Diese Punkte/Pickel hat das Baby jetzt auch im Gesicht. Es sind rote Punkte, oder Pickel die ein wenig aussehen wie Eiterpickelchen... Roter Rand und innen ein weisser Punkt. Diese Punkte sind nun auch im Windelbereich. Handelt es sich im Soorbelag?

    ausserdem hat das kind immer kalte Haende und Fuesse. Ok, hier im Haus ist es nicht richtig war. Aber es hat auch immer 2 Bodies, 2 Pullover, hose, und Strumpfhose an. Also so kalt kann dem Baby doch dann auch nicht sein. Und nur die Extremitaeten sind so kalt... der Rest ist warm. Sollten wir uns darueber gedanken machen???

    Die Eltern wissen nicht was es ist, der Arzt auch nicht. Das kind bekommt zwar salben, aber das "Zeug" kommt immer wieder...

    Und noch wie oft/wie viele Stunden sollte das Baby schlafen? Im moment ist der Ablauf so: Morgens um 8 gibt es Milch (die mutter stillt), um 9 wird gewickelt. Dann bekomme ich das Baby und gegen 10 halb elf schlaeft es ein. Bis ca 11 oder 12... Dann um 12 essen und dann schlaeft es meist nach dem wickeln (13 uhr) bis 14 Uhr oder 14:30 manchmal auch bis 15 Uhr... 16 Uhr gibt es wieder Milch... und dann schlaeft es irgendwann mal ne halbe stunde... Um 18 Uhr gibt es ein Fruechteglaeschen. Manchmal will das BAby danach auch wieder schlafen.... um 20:00 Uhr wird wieder gestillt und dann geschlafen. Ca. um 20.30 oder 21:00 schlaeft es dann. Wacht nachts auf, schreit ca. ne Stunde... oder wacht schon wieder um 6 auf und schreit...

    Es schlaeft also am Tag ca. 4 - 5 Stunden und in der Nacht ca 10 STunden. Das macht ca. 14 - 15 Stunden. Ist das ok?

    Wie oft sollte das BAby gebadet werden? Ich finde es recht seltsam das es hoechstens einmal in der Woche gebadet wird (denn es hasst baden, und schreit den Eltern dabei zuviel) und sonst auch nicht gewaschen wird. Nur nach dem Windelwechsel wird es immer gewaschen.

    VIELEN Dank fuer die Aufmerksamkeit, und hoffentlich baldige Hilfe


  • RE: AuPair braucht Hilfe baby 6 Mo


    und was den Soor angeht sollte die Mutter die Brustwarzen mitbehandeln, damit sie den Soor nicht immer wieder überträgt.

    Man muss die Babies nicht zum Krabbeln animieren, das machen sie völllig von alleine, wenn sie soweit sind (und da wäre 6 Monate EXTREM früh).

    Einmal die Woche ein Vollbad, wenn zwischendurch der Windelbereich, Gesicht und Hände abgewischt werden, reicht meines Erachtens völlig.

    Wieso schreit das Baby nachts eine Stunde? Geht denn keiner hin und kümmert sich drum? Ich würde Babies überhaupt nicht so lange schreien lassen.

    Und die Extremitäten können schon mal kalt sein, solange der Nacken und der Körper warm sind, ist es in Ordnung.

    LG

    Catherina

    Kommentar


    • RE: AuPair braucht Hilfe baby 6 Mo


      Hallo Ramona,
      mein Sohn ist auch 6 monate alt, er wird auch nur 1x die woche gebadet(Wasser und Olivenöl), damit die haut nicht austrocknet und natürlich jeden tag gesicht, hände füße und Genitalien gewaschen, das ist völlig ok.

      Er hatte auch mal soor, aber das war eher ein weißer belag, der aussah wie abgestandene milch im mund, da hat er ein gel bekommen und wenn der soor nicht mehr zu sehen war musste man 2-3 tage noch weiter einreiben, da das ja ein pilz ist hartnäkig also, ich weiß ja nicht genau wie das bei dem baby ist.

      Die essenszeiten sind auch völlig ok find ich stillkinder kommen meist eh öfter wobei meiner keins ist und er bekommt um ca. 8-9, 13, 17 und 20 uhr, er schläft durch, dafür schläft er nicht so viel am Tag.

      Aber mit 6mon können die baby schon durchschlafen (vielleicht schläft er am tag zu viel, das gibt es auch, dann muß man ihn länger wach halten oder eher wecken, er braucht eigentlich nur ca 2-3 mittags schläfchen von insgesamt 3-4 std.) , geht denn nachts keiner hin wenn er schreit , man soll nachts aber nur gedämpftes licht (wenn nötig ) kurz anmachen und nicht bis wenig reden, ihn liegen lassen, wenn windel nicht voll, nimmt er einen schnuller?
      Ich würde ihn auch nicht schreien lassen, ich würd nach 2-5 min kurz hingehen beruhigen(1-min) dann wieder weg, wenn er schreit wieder warten 5-7min schau mal bei google nach "sandmann methode" zum einschlafen. die ist gut, Es wird ein paar tage anstrengend aber dann ist ruhe )

      Aber wie kalt ist es denn in der wohnung? Wieviel grad?, das der 2 Bodys 2 pullis ect an hat. Wieviel grad ist es denn da wo er schläft und was hat er da an?

      Machen die Eltern dem Kind Baden überhaupt schmackhaft, so mit quietsche ente und so? Anfangs hat meiner auch geweint aber sobald er drin war...

      Ich finde es aber auch merkwürdig wie du schreibst, das er nur schreit, wenn er auf dem Rücken oder bauch liegt, meiner strampelt wie verrückt ok ich stütz auch seine beine damit er sich vorwärts schieben kann, aber die babys lernen krabbeln von ganz allein, wie hier schon geschrieben wurde.

      Hat das Kind ein Trapets zum spielen, wenn es auf dem rücken liegt, wenn ja wie verhält es sich denn da? Auch desinteressiert?

      Das wäre jedenfalls das einzige was ich komisch finde, dieses nichts tun ;o/
      Ab und zu kalte hände und füße hat mein kleiner auch, obwohl hier zwischen 18- 21grad in der wohnung sind.

      ok, das ist alles was mir einfällt.
      Gruß WestBabe

      Kommentar