• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beginn Pupertät

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beginn Pupertät

    Hallo an alle,
    wann begann bei euren Mädchen die ersten Anzeichen der Pupertät? Meine ist jetzt 9 Jahre und ich habe das Gefühl bei ihr hat's schon begonnen.
    Viele Grüße
    Sabine


  • RE: Beginn Pupertät


    Herzliches Beileid!

    Meine Tochter hat auch mit 9 begonnen, die Brust begann zu wachsen, der "Pubertätsterror" begann, mit neuneinhalb die erste Periode!

    Mittlerweile ist sie fast 16 und ich denke, das Schlimmste haben wir geschafft.

    Fakt ist, die Mädchen kommen immer früher in die Pubertät. Ich habe letztens einen Bericht gelesen, in dem stand, dass jeder Jahrgang ca einen Monat früher in die Pubertät kommt, als der vorhergehende. Ich möchte das lieber nicht hochrechnen.

    Liebe Grüße und viel Kraft

    Beate

    Kommentar


    • RE: Beginn Pupertät


      Meine ist auch 9 und bei ihr hat es definitiv begonnen - und zwar schon vor fast 2 Jahren mit ersten Zickenanfällen und leichten körperlichen Veränderung (Brustwarzen"knospen") - seit einem halben Jahr ist ihre Schweissproduktion gestiegen, jetzt hat sie angefangen ein Deo zu benutzen und die Körperformung geht weiter...ich schätze mal, dass sie in 6 bis 12 Monaten ihre Regel haben wird.

      Wie früh die Pubertät eintritt ist sehr stark vom Körperfettanteil abhängig und vor ein/zwei Jahren war der bei meiner Tochter höher als bei ihren Altersgenossinnen, wobei sie im letzten Jahr 10 cm gewachsen ist und nur 1 Pfund zugenommen hat, also jetzt durchaus schlank ist.

      Ich war auch nicht viel später...

      Die werden echt schnell groß die Kleinen.

      LG

      Catherina

      Kommentar


      • @Beate & Catherina


        Hallo ihr beiden,
        tja, dann sind wir auch soweit! Die Körperformung, sprich Brust hat schon zart zu spriesen angefangen, die Schweißproduktion ist mir letztes Jahr aufgefallen und im Moment ist Zickenterror groß geschrieben. Das mit dem Körperfettanteil kann ich bei ihr nicht bestätigen, sie war schon immer schlank, man konnte die Rippen zählen. Mittlerweile hat sich das auch gebessert, sie ist schön griffig ohne zuviel Fett. Richtig proportioniert. Sie wiegt 29 kg bei 1,37 m.
        Und lernfaul ist sie geworden, ganz zu schweigen von sich im Zimmer vergraben und lesen. Müsste mal ihre große Schwester (16) fragen, wann es bei ihr losging (Tochter 1. Ehe Mann).
        Viele Grüße
        Sabine

        Kommentar



        • RE: @Beate & Catherina


          wow, bei der Größe/Gewicht ist sie echt früh dran - meine hat 48 kg bei 160 cm (und eben letztes Jahr 47 bei 150 cm).

          Na - wir werden es überleben und immer dran denken - es sind nur die Hormone, es geht vorbei, es sind nur die Hormone, sie können nichts dafür...

          LG

          Catherina

          Kommentar


          • RE: @Beate & Catherina


            :-)) !!!
            Klar, aber wir haben den Kampf! Wäre schön, wenn sie sich helfen lassen würden! Meine Mutter hat mich nicht unterstützt im erwachsen werden und sie sind in dem Alter (9) einfach noch Kinder.
            Waren wir auch so? Bin jetzt fast 39, kann mich aber nur noch erinner, dass ich mit 14 meine Periode bekommen habe und platt wie ein Brett. War ein Spätzünder.
            Hat sich dann aber alles wunderbar reguliert ;-) !
            Gruß Sabine

            Kommentar


            • RE: @Beate & Catherina


              Also ich bin ganz ehrlich, es fiel mir nicht immer leicht zu sagen, dass sind ja nur die Hormone... Der Zickenterror kann einem schon in den Wahnsinn treiben.

              Meiner Ansicht nach sind die Mädels zwar körperlich so weit, aber seelisch einfach noch nicht. Sie nehmen die Pubertät in dem Alter einfach nicht so gut an.

              Ich war auch eher ein Spätentwickler, aber was hilft es, wenigstens haben wir es jetzt hinter uns.

              Kommentar



              • RE: @Beate & Catherina


                Wem sagst du das, der Zickenterror ist bei uns auch extrem. Es vergeht kein Tag, an dem wir uns nicht streiten.
                Sie ist vom Hirn her halt doch noch ein kleines Mädchen.
                Und lahm wie eine Ente, sie schläft bei irgendwelchen Tätigkeiten förmlich ein. Oder sie klappt die Ohren um, da muss ich sie anbrüllen, um eine Reaktion zu erhalten.Das wiederum bringt sie dazu mit ihrer kleinen Schwester auch rumzubrüllen. Die ist fast 7. Und überempfindlich ist sie auch, du hast mich gar nicht lieb oder du hast Sara lieber als mich, und, und, und.
                Und die Reaktionen, wenn im Fernsehen sich Leute küssen, mann o mann. Letztens hat sie mich gefragt:" Mama, macht ihr das auch noch!" Da musste ich erst mal fragen, was sie meint. " Sex" war dann der Kommentar!
                Sie ist übrigens auch schon ziemlich aufgeklärt. Also von wegen Blumen und Bienen :-) ! Und plötzlich sind Jungs doof!
                Wir Mamas müssen viel aushalten!!!!!

                Kommentar


                • RE: @Beate & Catherina


                  Sei froh, solange die Jungens noch doof sind, das ändert sich leider relativ schnell... warte mal auf den Tag, wo sie dann süüüüüüüüüüüß werden... und jede Woche ist ein anderer süß und wehe Du bleibst nicht auf dem neuesten Stand. Es ist natürlich absoluter Frevel, wenn Du über den Jungen sprichst, denn sie letzte Woche noch toll fand, den sie aber mittlerweile wie die Pest hasst.

                  Mütter sind halt einfach antiquiert, nur die besten Freundinnen verstehen die Welt und wollen das Beste... Was habe ich Diskussionen geführt... Besser wurde es, als eine Freundin meiner Tochter mal zu ihr sagte, man hast Du ne coole Mutter... mit meiner kann ich nicht über Sex usw reden. Das hat dann doch gezogen... wie gesagt, mit 16 haben wir es überstanden und mittlerweile sind wir wirklich Freundinnen.

                  Ich weiß, es ist oft schwer, aber versuch möglichst wenig zu schreien. (ich bin genau die Richtige,die das sagt...) Zieh lieber Konsequenzen.

                  Kommentar


                  • RE: @Beate & Catherina


                    O weh, und das soll ich hinbekommen?
                    Das mit den Konsequenzen schon eher, nur weigert sie sich leider auch daraus zu lernen.
                    Ich habe ihr auch schon gesagt, dass ich nicht nur ihre Mutter bin, sondern auch ihre Freundin, dass sie mit mir über alles reden kann, wenn sie will. Es fällt bloß immer so fürchterlich schwer Ratschläge anzunehmen, sei es nur die Wahl der Farbe oder Muster des Rockes, welches nicht zum Oberteil passt. Es scheint ihr völlig egal zu sein, wenn sie rumläuft wie ein Clown. sogar das Waschen fällt schwer. Letztens hat sie selbst gerochen, dass sie nach Schweiß stinkt. Selbsterkenntniss ist.........!
                    Und Mama beleidigen gehört auch dazu, habe mich zurecht gemacht, Wimpern tuschen und Rouge auflegen, da meinte sie, warum ich mich denn schön mache, da oben (zum Grillen in die Pampa) sieht dich ja keiner!
                    Muss schon ziemlich blöd geschaut haben. Aber sie wird ja schließlich auch mal zum Grillen in die Pampa gehen, da werde ich dann zurückschlagen :-)) !
                    Gruß Sabine

                    Kommentar



                    • RE: @Beate & Catherina


                      ich laufe auch immer mit der Zunge zwischen den Zähnen rum, aber das mit dem Geruch habe ich ein paar Mal gesagt und ihr angeboten, mit ihr ein Deo aussuchen zu gehen - dann hat sie meins heimlich ausprobiert und dann sich getraut fragen, ob sie das darf und dann sind wir feierlich losgegangen und haben ihr das gleiche für sie selber gekauft und jetzt beschwert sie sich über ihre Freundinnen, die sich noch nicht regelmäßig waschen und Deo benutzen...

                      Ich schreie selten - bin eher die "Konsequenzen" Mama - aber im Moment bin ich ja 900 km weg von ihr immer 2-3 Wochen am Stück, da hat mein Mann die Last zu tragen (er schlägt sich gut und sie wird jeden Tag erwachsener - ich glaube, die "uneingeschränkte Aufmerksamkeit" vom Papa tut ihr gut). Am Telefon teilt sie mir dann mit was sie nicht mag an der Pubertät (da wachsen Haare auf meinen Armen - das finde ich furchtbar) - das kann noch was werden mit der Maus ~~~~ neulich wollte sie ihren ersten Liebesfilm sehen *Augenroll* kann nicht mehr lange dauern bis Jungens süß werden! Rahhhhhhh!

                      Ich hoffe sie hat mal nicht so unter ihrer Regel zu leiden wie ihre Mama und meine Schwägerin, ihre Tante (die auch mal ohnmächtig wird am ersten Regeltag) - wie soll man den Mädels eine positive Einstellung zu so einem Regelkrampf mitgeben? Auch da beiße ich bisher auf die Zunge und wir haben mehr so Dinge wie "Tampon oder Binde" diskutiert...oi weh!

                      Immerhin ist sie in Punkto Klamotten sehr geschmackvoll und nach dem Umzug im Sommer gibt es Individualität eh nur noch bei Schuhen - da ist nämlich Schuluniform angesagt (finde ich immer besser den Gedanken ;0)

                      Catherina (wird ganz schwindelig bei dem was uns noch bevor steht!)

                      Kommentar


                      • RE: @Beate & Catherina


                        Da sagt Ihr was, manchmal glaubte ich, waschen müsse körperliche Schmerzen verursachen, aber wenn einmal ein Fremder darauf hingewiesen hat, dass das Mädel ein wenig streng riecht, dann wird es besser.

                        Ich mache das ganze jetzt bei meinem Sohn das zweite Mal mit. In 6 Jahren oder so kann ich Euch dann sagen, was schlimmer war. ;-)

                        Ich denke aber trotzdem, so wie unsere Mütter unsere Pubertät überlebt haben, werden wir die unserer Kinder hoffentlich auch überleben.

                        Kommentar


                        • RE: @Beate & Catherina


                          Dann werde ich mich mal seelisch und moralisch drauf einstellen. Ich habe das ja noch 2x vor mir, hoffentlich lässt sich die Kleine etwas länger Zeit mit dem erwachsen werden. Irgendwie fühle ich mich um die Kindheit meines Mädels betrogen. Sie war mit dem laufen schon so schnell (9 1/2 Monate) und nun schon Pupertät, wo ist die Zeit geblieben?
                          Ein Bekannter von mir sagt immer, " nimm's an"!
                          Werde ich wohl tun müssen! Er wird's wissen, er ist 65.
                          Ich wünsche euch noch einen schönen lauen Maiabend,
                          wir werden sicherlich noch mehr voneinander lesen!
                          Bis dann
                          Sabine

                          Kommentar


                          • RE: Beginn Pupertät


                            Hallo!!
                            meine tochter klagte seit zwei wochen darüber das ihr die rechte brust wehtut.ich dachte eigendlich ,sie hat sich gestoßen oder so .gestern abend sie lag schon im bett rief sie mich zu ihr und sagte ,mama fass mal meine brust an als ich es tat spührte ich ein knuppel die brustwarze war geschwollen. darauf hin bin ich heute früh sofort mit ihr zum kinderdoc gegangen.was ich dort erfuhr brachte mich zum zittern .tja sagte der doc ihre tochter ist in der pupertät ihre brust fängt an zu wachsen. ich muß dazu sagen das meine tochter erst 7 jahre ist . ich glaube es kaum sie ist doch noch so jung .untersuchungen folgen noch .gruß tina

                            Kommentar


                            • RE: Beginn Pupertät


                              Liebe Maxie!

                              Je nachdem, was bei den Untersuchungen herauskommt, würde ich mir eine Überweisung zum Kindergynäkologen holen. Leider muß ich Dir recht geben, 7 ist verdammt jung für die Pubertät. Aber Kindergynäkologen sind mit solchen Problematiken vertraut.

                              Liebe Grüße
                              Beate

                              Kommentar


                              • RE: Beginn Pupertät


                                Hallo maxie,
                                leider ist ist so, dass es schon mal möglich ist, dass die Mädels so früh rein kommen. Sehr selten, aber es passiert doch!
                                Liebe Grüße
                                Sabine

                                Kommentar


                                • RE: Beginn Pupertät


                                  Hallo!!
                                  es ist echt toll das du mir geantwortest hast .ich finde die seite super .denn ich bin ein bisschen baff .ich gehe morgen am montag mit maxie zum kinder doc zum blut abnehmen.und ich werde dem doc sagen das ich noch zum kinderg. gehen will .wuste garnicht das es so ein doc auf für kits gibt.maxie sagt das ihr die brust nich mehr so weh tut aber man kann sehen das die brustwarze größer ist als die andere und ich finde das die brust auch leicht größer ist als die andere.vielen lieben dank . tina melde mich sobald ich mehr weiß.danke danke

                                  Kommentar


                                  • RE: Beginn Pupertät


                                    Hallo !!!
                                    danke für die antwort .ich habe ja schon gehört das die mädels in der heutigen zeit früreif sind ,aber muß es gerade meine tochter sein . ich habe meine periode auch mit 11 bekommen . umd eine nachbarin hat mir erzählt das ihre tochter sie mit 9 bekam . morgen bin ich schlauer wenn ich vom doc komme .es grüßt ganz lieb tina

                                    Kommentar


                                    • RE: Beginn Pupertät


                                      ich nochmal !!!!
                                      man hat mir erzählt das man das auch mit medis stoppen kann wenn es so früh beginnt .hat da jemand erfahrung mit????????
                                      gruß tina

                                      Kommentar


                                      • RE: Beginn Pupertät


                                        hallo ihr lieben !!!
                                        ich war gestern mit maxie beim doc . und hat bestätigt das sie in der pupertät ist .sie hat knospen bildung und das mit 7 jahren . es ist nichts ungewöhnliches sagt sie. wir sollen einfach abwarten wie sie sich weiter endwickelt.ich habe eine gelbe flüssigkeit bekommen und soll damit die brust betupfen .es soll kühlen und ihr den schmerz etwas nehmen .ende sep. sollen wir noch mal zu ihr gehen .ich muß sagen ,das ich ganz schön geschockt bin .
                                        gruß tina

                                        Kommentar


                                        • RE: Beginn Pupertät


                                          Hi Tina,

                                          das bedeutet aber nicht, dass Deine Tochter in zwei Monaten einen BH braucht - die Entwicklung der Brust zieht sich über Jaaaaahre hin und wenn ich mir die Klassenkameradinnen meiner Tochter so anschaue, dann ist 7 bis 8 Jahre völlig normal für den Beginn der Brustentwicklung, vor allem wenn Du auch einigermaßen früh Deine erste Regel bekommen hast.

                                          Keine Panik =0)

                                          Catherina

                                          Kommentar