• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

fast 13 und schon 1,70 m

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fast 13 und schon 1,70 m

    Hallo an alle,

    meine Nichte, sie wird nächsten Monat 13 Jahre alt, ist bereits über 1,70 m groß. Ich habe mal gehört, dass es eine Untersuchung gibt, bei der man testen kann, wie groß sie noch werden wird. Sie hat schon fast Komplexe deswegen. Hat schon jemand von dieser Untersuchung gehört und kann mir sagen, welcher Arzt diese durchführt. Vielen Dank.
    Lydia


  • RE: fast 13 und schon 1,70 m


    Hallo Lydia,

    damit kennt sich m.m.n. Catherina gut aus und wird dir sicher auch noch ein paar mehr details dazu schreiben.
    ich persoenlich fand die webseite:
    http://www.keepkidshealthy.com/growthcharts/
    recht hilfreich.
    natuerlich kann amn die zu erwartende groesse auch anhand der knochen untersuchen lassen. dazu wird ein roentgenbild angefertigt, vermessen und ausgewertet. das kann heute jeder kinderarzt - einfach nachfragen.
    wie gross sind denn die eltern?
    komplexe braucht sie doch deshalb nicht haben - hochgewachsene frauen sind doch attraktiv ;o).
    alles gute!

    Kommentar


    • RE: fast 13 und schon 1,70 m


      Hi Lydia - ich bin voll mit Flar - große Frauen sind doch attraktiv *ggg* meine Tochter ist nicht ganz 9,5 Jahre alt und 1,60 - ich denke mal sie wird so 1,85 und das ist heute kein Problem mehr. Ich war mit knapp 13 Jahren 175cm und bin jetzt 180.

      Aber zum Biologischen: Mädchen wachsen schneller und früher als Jungen, insbesondere beim Eintritt in die Pubertät machen sie nochmal einen richtigen "Schuss", bei dem sie locker 10 oder 12 cm in einem Jahr wachsen. Gleichzeitig kommen die letzten Backenzähne (hat Ihre Nichte die schon, und seit wie lange?), der Körper entwickelt sich und nach der ersten Regel wachsen die Mädchen langsamer und nur noch ca. 3 Jahre.

      Man kann bei Kindern die Hand röntgen, um anhand der Wachstumsfugen im Ende der Knochen das "Knochenalter" festzustellen und abzuschätzen wie lange ein Kind noch wächst. Auch bei dieser Untersuchung werden so Dinge abgefragt wie, hat das Kind schon seine Regel, wann sind die Eltern in die Pubertät gekommen (erste Regel, erster Samenerguss). Eingreifen (durch Hormone) würde man sicher nur bei extremen Abweichungen nach unten oder nach oben.

      Im Prinzip können Sie das aber auch mit Boardmitteln machen - tragen Sie die Größe Ihrer Nichte (vielleicht haben Sie auch noch andere "Messpunkte" - wie groß war sie mit 10, 11, 12?) in die Wachstumskurve von Flar ein - fällt Ihnen auf, wie sehr die Kurve bei 11/12 Jahren abflacht? Da wachsen die Mädels nicht mehr so viel. Mit knapp 13 liegt Ihre Nichte noch auf der 95% Linie, laut der Kurve wird sie dann so um die 175 cm lang werden.

      Wenn Ihre Nichte allerdings noch keine Anzeichen von Pubertät zeigt (keine Regel, keine Rundungen, keine Körperbehaarung), oder ihre Messpunkte extrem zwischen den Linien in der Wachstumskurve schwanken (wenn sie zB mit 10 noch auf der 50% Linie lag und dann plötzlich auf die 95% Linie geschossen ist) dann würde ich den Arzt fragen. War Ihre Nichte schon bei der Jugenduntersuchung? Da könnte sie (also Ihre Nichte) das ansprechen...

      Ich hoffe das hilft - keine Panik - es ist heute soviel einfacher groß zu sein =0) Meine Tochter will 190 werden, mal sehen, ob sie das schafft *ggg*

      Alles Gute

      Catherina

      Kommentar


      • RE: fast 13 und schon 1,70 m


        Hallo zusammen,

        ich möchte noch ergänzen, dass es eine ungefähre Faustregel gibt, mit der man die genetisch vorbestimmte Endgröße schätzen kann:

        Man addiert die Körpergröße des Vaters und die der Mutter, teilt das Ergebnis durch 2 und zieht dann davon bei Mädchen 6 cm ab bzw. zählt bei Jungen 6 cm hinzu.

        Das ist wie gesagt nur ungefähr, (etwa +/- 5 cm Abweichungen muss man einkalkulieren), aber ein grober Anhaltspunkt, wie groß das Kind - bei normaler Entwicklung - etwa werden wird.

        Gruß
        Cornelia

        Kommentar



        • RE: fast 13 und schon 1,70 m


          wobei mein Mann 9 cm größer ist als die Faustregel ;0)

          Kommentar


          • RE: fast 13 und schon 1,70 m


            Ich war mit 13 auch ungefähr so groß wie ihre Nichte. Jetzt bin ich 1,81 und vollkommen zufrieden mit meiner Größe (mal abgesehen, vom Hosenkauf *g*).

            Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass Deine Nichte sich genug bewegt und viel Sport macht. Groß gewachsene Kinder neigen leider öfters mal zu einer schlechten Haltung. Es ist ganz wichtig, dass die Rumpfmuskulatur trainiert wird, um einen runden oder schiefen Rücken zu vermeiden. Besonders wenn sie sich im Moment etwas unwohl fühlt mit ihrer Größe, neigt sie evtl unbewußt dazu, den Kopf einzuziehen und einen runden Rücken zu machen, weil sie nicht ständig auffallen will.

            Mein Tip: frag sie mal, ob sie Lust hat in einer Volleyball-Mannschaft zu spielen! Da erfährt sie vielleicht zum ersten Mal, dass es Vorteile hat, groß zu sein *g* und außerdem trainiert sie Koordination und Muskulatur! Beim Volleyball wird sie vermutlich nicht mal die Größte sein, was auch eine gute, neue Erfahrung sein kann.

            Lauramona

            Kommentar


            • RE: fast 13 und schon 1,70 m


              *ggg*

              da kann man mal wieder sehen ... ist halt wirklich nur eine ungefähre Faustregel.

              Ich weiß aber auch nicht, ob diese Faustregel auch auf unsere Generation so ohne weiteres zutrifft (ich weiß ja auch nicht, wie alt du bist, bzw. dein Mann ist?). Denn meine Eltern wurden z.B. im II. Weltkrieg geboren und wurden in ihrer Haupt-Wachstumsphase in der Nachkriegszeit sehr schlecht ernährt. Insofern sind sie sicherlich kleiner, als ihre genetische Anlage es *eigentlich* vorsah. Infolgedessen wäre es nur logisch, dass man bei meiner Generation noch einen kleinen Zuwachs-Bonus hinzugeben müsste.


              Ich habe die Faustregel einer Broschüre zu Wachstumshormonmangel entnommen, habe sie aber auch anderenorts schon mal gelesen.


              Gruß
              Cornelia

              Kommentar



              • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                Meine Eltern und Schwiegereltern sind auch im Krieg geboren - aber die Familie meines Mannes war immer schon klein und meine Familie immer schon groß (meine Großmutti war mit 173cm die Kleinste von "uns").

                Insofern bin ich nicht überrascht, dass die "Großgene" bei unserer Tochter durchschlagen...

                LG

                Catherina

                Kommentar


                • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                  Hallo,

                  meine "Kleinste" ist gerade zwölf und 1,70.

                  Stört es das Kind denn, dass es groß ist?

                  Ich kenne Kinder, die immer größer waren als andere, aber mit zwölf, dreizehn aufgehört haben zu wachsen. Es muss also nicht so weitergehen. Meistens verlangsamt sich das Wachstum deutlich bei Mädchen, wenn die Periode einsetzt, dann - so hat man mit gesagt - legen sie nicht mehr viel zu. Bei unserer Jüngsten ist das auch so, sie hat in den letzten 9 Monaten nur noch 2 cm zugelegt.

                  Alles Gute.
                  Degi

                  Kommentar


                  • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                    wenn ich fragen darf, Degi - wann haben denn Deine so ihre Regel bekommen?

                    Catherina

                    Kommentar



                    • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                      Hallo Catherine,

                      die Ältere ist sehr dünn und hat mit 12 1/4 ihre Periode bekommen - da hatte ich eigentlich noch nicht damit gerechnet, weil sie bei 168cm nur 47 kg wog. Sie ist nun mit 14 173cm groß (schon seit einem Jahr). Die Jüngere bekam sie mit 11 1/2 (auch mit 168 cm Körpergröße). sie ist nun 12 1/4 und 170.

                      Grüße
                      Degi

                      Kommentar


                      • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                        Nochmals hallo,

                        meine Frauenärtzin sagte mit vor ein paar Jahren, dass mit dem Beginn der Periode das Wachstum gebremst wird. Sie meinte 5 bis max. 8 cm seien dann noch drin.
                        Meine beiden sind in den 6-12 Monaten vor Eintritt der Periode stark gewachsen, die Kleine innerhalb von 5 Monaten 8 cm. Seitdem sie die Periode aber haben, geht's deutlich langsamer - die Füße wachsen seither auch kaum: 41.5 bis 42. Die Körpergröße der Größeren ist seit 9 Monaten unverändert (173). Bei mir war das übrigens auch so. Ich war mit 14 Jahren 172 cm und habe dann nur noch 1 cm draufgelegt.
                        Wie sind da deine Erfahrungen?
                        Kennst du dich da auch bei Jungen aus? Mein Ältester (16) ist nämlich "nur" 175 cm (Papa 191). Wachsen die noch in dem Alter? Die Faustregel, die du oben nanntest (Größe der Eltern addiert durch 2 etc.), liegt hier ja weit daneben.

                        Schönen Sonntag.
                        Degi

                        Kommentar


                        • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                          Hallo Degi,

                          es ist ja auch nur ein ungefährer Anhaltspunkt bei normaler, ungestörter Entwicklung.

                          Wenn der Junge zum Beispiel eine chronische Krankheit hat(te), kann auch diese das Wachstum beeinflussen. Oder viel Stress. Oder ein Wachstumshormonmangel.

                          Wie das umgekehrt mit einem zu starken Wachstum ist, weiß ich nicht genau, darum kann ich zu Lydias Problem leider nicht viel beitragen.
                          Ich habe mich nur mit Minderwuchs befasst, - weil mein Sohn auch davon betroffen ist (nach dem ersten Lebensjahr verminderte sich sein Wachstum und er sackt immer wieder mal unter die 3. Perzentile ab).

                          Hier steht diese Regel auch, nur dass dort 6,5 cm abgezogen oder zugezählt werden (den halben Zentimeter habe ich wohl vergessen):

                          http://www.ferring.de/pdf/Patientenb...e_Wachstum.pdf

                          http://www.glandula-online.de/trans_...transition.pdf

                          Ob dein Sohn noch Potential hat, weiter zu wachsen, hängt davon ab, ob die Wachstumsfugen in seinen Knochen schon geschlossen sind oder nicht, also von seinem Knochenalter. Dazu muss man die linke Hand röntgen.
                          Das kann der Kinderarzt veranlassen.

                          Gruß
                          Cornelia

                          Kommentar


                          • RE: fast 13 und schon 1,70 m


                            hallo!
                            nur zur beruhigung...,
                            ich war mit 12j. auch 1,70m groß und mit 15 j. dann 1,80m !!
                            dann war schluss!!!!!!!!!! ganz von allein!!!
                            mach dich nicht verrückt...
                            -------------------------------------------------
                            ansonsten kann man noch die handwurzelknochen röntgen lassen...

                            alles gute,
                            beate

                            Kommentar