• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wer hat Erfahrung.........

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wer hat Erfahrung.........

    Hallo
    Haben zwar noch zeit aber wir als Eltern sollten uns schon mal überlegen was wir tun ......unser 2jähriger hat eine Phimose die soweit geht das sich jedesmal bzw. nach jeden 2-3 wasserlassen ein Ballon auf bläht eh was raus kommt .Mein sohn stört es noch nicht wir wissen aber das es mal anders war denn ich hab immer kontrolliert .Der Arzt meinte wir machen es generell erst nach dem 3ten Geburtstag .und es gibt zwei möglichkeiten die Vorhaut ganz weg das würde so 3-4 tag weh tun oder ein Teil da müßte man trainieren .Hm natürlich bin ich kein Mann und verstehe nun Bahnhof . Ist hier jemand der uns weiter hilft was ist besser und angenehmer .Danke für eure Antworten Gruß mamadrei


  • RE: wer hat Erfahrung.........


    Hallo,
    von meinen drei Söhnen sind zwei operiert. Der mittlere war
    5 Monate alt , als sich sein Penis auch immer ballonartig aufblähte wenn er Pipi machen mußte. So, daß wir immer erst da drauf drücken mußten damit der Urin überhaupt abfließen konnte. Er wurde dann auch ganz schnell operiert und hatte nie wieder irgendwelche Probleme. Bei ihm ist noch ein ganz kleinen Stückchen Vorhaut übrig geblieben.

    Bei meinem Großen ließ sich letztes Jahr (da war er 10) die Vorhaut nicht mehr zurückschieben. Auch er wurde völlig komplikationslos operiert. Der Penis schwoll danach auf eine enorme Größe an und er hatte auch etwas Schmerzen ,die er aber gut aushalten konnte. Das einzige Problem bestand darin, daß man mit 10 Jahren natürlich nicht so gerne vor den Doktoren die Hose runterläßt um sich untersuchen zu lassen...!
    Die Vorhaut wurde komplett enrfernt, weil die Ärzte meinten , daß es so auch nie wieder irgendwelche Probleme geben würde.

    Mich würde jetzt interresieren was man denn da trainieren sollte , falls nur ein Teil weggeschnitten wird.

    Kommentar


    • RE: wer hat Erfahrung.........


      hallo
      Danke erstmal für deine Antwort .Ja bei meinen großen jetzt 11 wurde auch letztes Jahr am Hoden OP da war auch alles angeschwollen .Er hatte Hodenhochstand beidseitig was alles schon im Kleinkindalter OP wurde mit Leistenbruch aber aus irgend einem grund war der rechte Hoden wieder oben und es muste eben noch mal OP gemacht werden die zwar für den moment gut verlief aber ob es so bleibt weiß keiner . Aber jetzt zu deiner Frage wegen dem Trainieren ich denk mal so das die eben nur ein mini stück abtrennen wollen und es danach trotzdem weiter hin und her geschoben werden kann und nach so einer OP tut das ja auch gar nicht weh ?????? Hm weiß auch nicht so recht vor allem wenn ich lese das deiner jünger ist meiner würd jetzt im feb.2 und wir sollen noch ein Jahr warten obwohl da auch so ein Ballon endsteht ich mein er streit nicht aber die spitze ist unentweg endtz.das wir auch schon Sitzbäder machen .Hab morgen U7 werd das Thema noch mal meiner Ärztin vorlegen mal sehen was sie dazu sagt . Ob wir wirklich bis dahin warten sollen .Gruß Mamadrei

      Kommentar


      • RE: wer hat Erfahrung.........


        Guten morgen!!
        Also, ich glaube , daß ich ihn doch schon operieren lassen würde. Wenn die Penisspitze jetzt schon immer entzündet ist, kann man ,denke ich, nicht erwarten, daß es sich auf Dauer bessert. Die Gefahr , daß eine Infektion nach oben hochsteigt ist ja auch immer da.

        Bei meinem Großen wurde das ambulant gemacht, der andere mußte über Nacht bleiben, weil er noch so klein war.

        Der Urologe hat mir damals gesagt , wenn man nur die Spitze wegschneidet bestehe die Gefahr, daß es sich wieder entzündet oder verklebt.
        So wie es jezt ist, ist der Penis ja auch viel besser sauberzuhalten.
        Liebe Grüße B.

        Kommentar



        • RE: wer hat Erfahrung.........


          In den ersten 2 Jahren läßt sich die Vorhaut oft gar nicht oder nur schwer zurückziehen. Erst, wenn die Vorhaut sich bis zum 2. Lebensjahr gar nicht von alleine löst, kann man über eine Operation nachdenken. Es stellen sich dann vorher oft Probleme ein, die eine OP rechtfertigen, wie z.B. wie Stauung des Urins mit deswegen aufgeblähter Vorhaut, vermehrte Blutstaus und/oder Eichelentzündungen.
          Falls wirklich eine Operation nötig sein sollte (viele Ärzte befürworten sie sogar erst ab dem 4./5. Lebensjahr!), wird die Vorhaut entweder ganz oder teilweise entfernt (Beschneidung). Manchmal wird auch nur das Vorhautbändchen durchtrennt oder verlängert. Bei der Umschneidung (Zirkumzision) wird die Vorhaut gelöst, die zu enge Haut ringförmig abgeschnitten und der Rand vernäht. Diese Operationen sind relativ komplikationslos und werden meist sogar ambulant durchgeführt.
          Manche angewandten hormonellen Salben sind in einigen Fällen kontraindiziert, können sogar unangenehme Konsequenzen haben.
          Viele Grüße Pépé

          Kommentar


          • Ausführliche Informationen


            Hallo mamadrei,

            da auch bei uns (respektive bei meinem 11-Jährigen Cousin) das Thema aktuell ist (er hat starke Phimose, will aber nicht operiert werden), habe ich mich informiert und bin dabei u. a. auf folgende Artikel gestoßen:

            http://www.eltern.de/gesund_schoen/g...tprobleme.html
            http://www.aerztezeitung.de/docs/200...derkrankheiten
            http://www.kinderarzt-gl.de/ef5.htm (Kapitel "Urologie", etwas runter blättern).

            Es muss eigentlich wirklich nur dann operiert werden, wenn der Junge sich beim pieseln jedes Mal anstrengen muss bevor was rauskommt.
            Und bei deinem kleinen erscheint mir eine OP viel zu früh, denn wie Pepe schon schrieb, unter 3 Jahren lässt sich die Vorhaut nur sehr selten überhaupt zurückschieben. Und selbst wenn sie zu eng ist, kann man mit einer Kortison- oder Östrogensalbe versuchen die Vorhaut zu dehnen. Es werden Erfolgszahlen zwischen 80 u. 90 % genannt, das sollte einem zu denken geben.

            Falls euer Junge allerdings damit Schmerzen oder Probleme bekommt, ist es Zeit für eine OP - vorher nicht. So wie's im Moment ist, sollte noch nicht dran rum geschnitten werden.

            Viele Grüße

            Kommentar