• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

häufige lungenentzündungen bei 4-jähriger

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • häufige lungenentzündungen bei 4-jähriger

    hallo,
    ich mach mir große sorgen um meine kleine tochter die im dezember 5 jahr alt wird.
    sie bekam im oktober 2003 die rachenmandeln und mandeln gekürzt weil sie schnarchte und oft hno-infekte hatte.
    sie wurde bereits mit einem infekt operiert und musste gleich nach der OP antibiotikum nehmen.seitdem ist das kind eigentlich ständig krank.
    im dezember starke bronchitis, januar die erste lungenetzündung, wieder antiob. und inhalieren.
    im märz die nächste lungenentzündung, diesmal sehr schlimm, wir standen ganz kurz vor dem KH-aufenthalt.
    im sommer war einigermaßen ruhe, aber verschnupft oder verschleimt ist sie mehr oder weniger immer.
    jetzt im oktober die nächste, die dritte lungenetzündung innerhalb 10 monate.
    wir haben alles testen lassen: lunge geröngt, blut untersucht, lungenfunktion usw..es folgt noch ein schweißtest um mukoviszidose auszuschließen.
    das einzige was festgestellt werden konnte war eine hausstaubmilbenallergie.
    von betroffenen weiß ich dass das ständige verschleimt und verschnupft sein durchaus daher kommen kann...kann es aber sein dass sich daraus ständig diese schweren erkrankungen bilden?ich rauche nicht, katzenhaarallergie wurde ausgeschlossen.
    was können wir noch tun?
    die ärzte sind mir gerade etwas zu gleichgültig, ich weiß nicht an wen ich mich wenden kann.
    vielen dank schon mal für die antworten.
    nicole z.


  • RE: häufige lungenentzündungen bei 4-jähriger


    Hallo Nicole,
    meine Tochter hatte letztes Jehr auch 2 Lungenentzündungen innerhalb von 1,5 Monaten.Es kann tatsächlich an der Hausstaubmilbenallergie kommen.Die hat meine Tochter auch.Du solltest auf jeden Fall alle Staubfänger aus der Wohnung verbannen.Vor allem solltest du das Kinderzimmer sanieren.Meine Tochter ist in Münster bei einem angesehenen Kinderspezialist in Behandlung,und der riet mir,diese Milben dichten Bezüge aus dem Bett zu entfernen und statt eine Federkern Matraze eine Kaltschaum Matraze zu Kaufen.Die kosten hierfür leigen ab 50 Euro aufwärts,die auch nicht von der Kasse übernommen wird.Falls ein Geschwisterchen vorhanden ist,muß das Bett auch sarniert werden.Denn diese Bezüge,die die Kassen übernehmen,bringen nicht wirklich was.Meine Maus bekommt seit August nun Kortison.Es geht ihr nun sehr gut.Wir waren am 24.11 wieder in Münster,und der Arzt sagte,daß wenn wir im April wieder kommen,und es ihr dann noch genau so gut geht,wir das Kortison wieder absetzten können.

    Gruß Nicki

    Kommentar


    • RE: häufige lungenentzündungen bei 4-jähriger


      hallo
      dein leid kenne ich zu gut mein sohn hatte mit 3jahren eine doppelseitige lungenentzündung die bereits hinterm herzen stand wir waren damals 14tage in der klinik-ein echter horror-zuvor hatte er 3wochen vorher eine halbe lungerentzündung er hat dadurch 4kilo abgenommen wir haben sehr gute erfahrungen mit der homöophtie gemacht wir haben mit kochsalz inhaliert-und tun dieses heute noch da dieses leiden uns anscheinend ein leben lang begleitet (unser sohn ist heite 12) hast du allergiebettwäsche die wird vom arzt verschrieben desweiteren kann auch ein lungenfacharzt aufschluß geben
      lg andrea

      Kommentar


      • RE: häufige lungenentzündungen bei 4-jähriger


        Liebe Nicole,

        bei Häufigen Atemwegsinfekten Bronchitis bis hin zurLungenentzündung muß man bei der 4-5-jährigen auch an den Säurerückfluß aus dem MAgen in die Speiseröhre denken. Bei weitem nicht alle Kinder brechen, viele sind aber untergewichtig, manche haben Schmerzen z.T. mit nächtlicher Unruhe oder Aufschreien aus dem Schlaf. Die wiederkehrenden Episoden hohen Fiebers für wenige Tage würden auch zu sogenannten Mikroaspirationen passen (Überlauf der Magensäure in der Luftröhre und Bronchien)
        Zur Abklärung müßte eine 24 std. Säuremessung der Speiseröhre und ggf. eine Magenspiegelung mit Schleinhautproben aus der Speiseröhre durchgführt werden.

        Genaue Informationen und Bilder zum Säurereflux finden Sie unter
        http://www.klinikumbuch.de/Fachabtei...g_Fallb_1.html

        wenn´s wirklich so ist müßten die Besschwerden mit Antra besser werden oder wenn Antra Mups nach 3-6 Monaten wenig wirksam wäre, müßten Sie ernsthaft über eine minimal invasive Operation nachdenken, womit allerdings nur wenige europäische Zentren eine große Erfahrung haben.

        Prof.K. Schaarschmidt
        Direktor Kinderchirurgische Klinik Berlin-Buch
        Hobrechtsfelder Str. 100 13125 Berlin
        030/94017887 oder 7888
        --
        Prof. Schaarschmidt
        Direktor, Kinderchirurgie Berlin-Buch
        030/94017887/7888

        Kommentar



        • RE: häufige lungenentzündungen bei 4-jähriger


          ...

          Kommentar