• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Windpocken Inkubationszeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windpocken Inkubationszeit

    Bei meiner Tochter wurde heute Windpocken festgestellt. Jetzt ist sie am Sonntag, als sie bereits ansteckend war, mit zwei Kindern zusammen gewesen, die in drei Wochen in den Urlaub fahren wollen. Was sollen die jetzt tun? Kann man evtl. Blut nehmen und den Erreger schon jetzt nachweisen, wenn die Windpocken noch gar nicht ausgebrochen sind?


  • RE: Windpocken Inkubationszeit


    hi!

    ich weiß nur das die ansteckung 2wochen vor ausbruch der windpocken und dann 10 tage nach ausbruch ist , hatten die zwei kinder das schon? wenn nicht solten sie denn kinderarzt fragen der weiß das ob es geht wegen blutabnahme


    tschau und gute besserung

    Kommentar


    • RE: Windpocken Inkubationszeit


      Hallo!!!

      Wenn die Kinder die Windpocken kriegen sollten, ist es natürlich nicht schön, aber es ist auch nicht schlimm... Sie sollen sich vom Kinderarzt die Medikamente, d.h. die Tinktur mitgeben lassen und evtl auch Fenistil Tropfen gegen den Juckreiz...

      LG Anja

      Kommentar


      • RE: Windpocken Inkubationszeit


        Hallo AnjaKauper,
        Was macht es für einen Sinn, den Erreger per Blutbild zu entdecken? Den Urlaub vorsichtigshalber abbrechen?
        Ich kann mich nur Anja Ms Beitrag anschließen.
        Viele Grüße Pépé

        Kommentar



        • RE: Windpocken Inkubationszeit


          Hallo Anja,

          man geht im allgemeinen davon aus, dass Windpocken etwa 1 bis 2 Tage vor Ausbruch schon ansteckend sind. Vielleicht haben die beiden Kids ja Glück.....und haben sich nicht infiziert.
          Oder sie hatten sie schon....das wäre das Beste.
          Die Inkubationszeit für Windpocken kann sehr lang sein.....mitunter bis zu 28 Tagen. Meist aber brechen sie nach 10 bis 21 Tagen aus.
          Urlaub deshalb absagen...bloß nicht.
          Gefährlich sind sie eigentlich nur für Schwangere, die sie noch nicht gehabt haben, für Kinder mit schwerer Neurodermitis und für onkologische Patienten, die generell eine Abwehrschwäche, durch Medikamente und die Erkrankung selbst haben.
          Also Fieberzäpfchen und juckreizstillende tinktur ins Gepäck....
          Lieber gruß
          tine

          Kommentar


          • RE: Windpocken Inkubationszeit


            Mein Sohn hat auch die Windpocken.Für kinder die reinste quälerei, ehrlich. Ich habe heute vom Arzt eine Salbe bekommen und zwar Lotio Zinci oxidati SR. Kann mir jemand sagen ob die hilft? Und was kann ich noch tun damit er nicht krast.

            Lieben dank Manuela

            Kommentar