• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Windpocken bei Erwachsenen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windpocken bei Erwachsenen

    Hallo!
    Meiner Schwester (20 Jahre) hat heute Windpocken bekommen. Der Arzt hat ihr zur täglichen Einnahme Amoxicillin-Rathiopharm verschrieben. Macht das Sinn?

    Meines Wissens sind Windpockenerreger Viren. Das Medikament richtet sich aber gegen die Zellwandsynthese von Bakterien. Komplikationen sind noch nicht aufgetretn. Warum also ein Antibiotikum?
    Viele Grüße,
    Jan

  • RE: Windpocken bei Erwachsenen


    Sehr geehrter Jan,

    Windpocken sind eine virale Erkrankung und können nicht mit Antibiotika behandelt werden. Möglicherweise gibt es aber einen anderen Grund/ andere Beschwerden, weswegen der Arzt Ihrer Schwester Antibiotika verschrieben hat. Dies lässt sich von hier aus natürlich nicht klären. Am besten ist es, wenn Ihre Schwester den Arzt noch einmal fragt, weswegen sie dass Antibiotikum verschrieben bekommen hat.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. S. Oberwöhrmann/ Prof. Wahn

    Kommentar