• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Windpocken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windpocken

    Frage 1: kann man bereits in der Inkubationszeit (z.B. nach 10 bis 14 Tagen), bevor also die Krankheit ausbricht, ansteckend sein?
    Frage 2: warum verläuft eine solche Kinderkrankheit bei Erwachsenen schlimmer als bei Kindern?

  • RE: Windpocken


    Lieber Anfrager,

    bei Windpocken ist man 24 Stunden vor Ausbruch der ersten Bläschen ansteckend, vorher nicht. Ansteckend sit man so lange, wie sich noch neue Bläschen bilden. Nach Eintrocknen nicht mehr. Bei Erwachsenen läuft die Krankheit meist heftiger ab, vielleicht weil das kindliche Immunsystem sich permanent mit neuen Infektionserregern auseinandersetzt und die Abwehrbereitschaft ständig gefordert wird, bei Erwachsenen sind Infektionserkrankungens seltener.

    MfG


    PD Dr. Susanne Lau/Prof. Dr. U. Wahn

    Kommentar


    • RE: Windpocken


      Hallo

      Ich habe vor 2 Wochen Windpocken gehabt, und vor 5 Tagen sind die Krusten abgefallen und ich habe nur noch die flecken auf meinem Körper die langsam verschwinden. Ich wollte fragen ob ich jetzt wieder normal mit Shampoo Baden und auf die Sonnenbank darf. Vielen Dank im vorraus.
      MfG: Uemit

      Kommentar


      • Windpocken


        Hallo

        Ich habe vor 2 Wochen Windpocken gehabt, und vor 5 Tagen sind die Krusten abgefallen und ich habe nur noch die flecken auf meinem Körper die langsam verschwinden. Ich wollte fragen ob ich jetzt wieder normal mit Shampoo Baden und auf die Sonnenbank darf. Vielen Dank im vorraus.
        MfG: Uemit

        Kommentar



        • RE: Windpocken


          - Shampoobad kein Problem.
          - Sonnenbank ungewiß.

          Grüber / Prof. Wahn

          Kommentar


          • Windpocken/Kinderkrankheiten


            Wie kann man als Erwachsener sicher herausfinden, welche Kinderkrankheiten man gehabt hat und gegen welche keine Antikörper vorhanden sind?

            Vielen Dank
            MfG Ruth

            Kommentar