• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurodamitis!!was tun??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurodamitis!!was tun??

    also ich hab seit ich ein kleines kind war neurodamitis!!hatte es dann sehr lange nicht mehr doch jetzt hab ich es wieder bekommen!!es ist total stressig un juckt oft schrecklich!!klar ich war auch schon bei einem hautarzt!!aber manche ounkte das ich zum beispiel keine lebensmittel zu mir nehmen soll mit zitronenaüre,oder das ich nur1-2 mal in der woche duschen darf!!also das mit dem duschen kannn ich schonmal nicht,ich fühl mich einfach dreckig wenn ich nicht öfters dusche!!!gibts es denn keine guten crems oder medikamente das man es wieder wegbekommen,also ganz,vor paar monaten konnte ich schließlich auch noch alles essen und tun!?!?!?!?

  • Ich verstehe Dich!!!


    Hallo Chica01,


    ich verstehe Dich total gut!!! Bei mir war es genauso, dass ich als kleines Kind oft am ganzen Körper diesen schrecklichen Ausschlag hatte. Ein paar Jahre lang war die Krankheit dann irgendwie verschwunden, ist dann wieder aufgetaucht, und kommt jetzt immer mal wieder zum Ausbruch, wenn ich gerade irgendwelche Probleme, Sorgen oder Stress habe.

    Die Neurodermitis hat bei mir allerdings wirklich nur psychische Ursachen und mit der Ernährung gar nichts zu tun, auch wenn ich im Winter natürlich wegen der trockenen Heizungsluft und der Kälte, schlimmer aussehe als im Sommer.

    Auch, wenn´s am Anfang schwerfällt: versuch´ doch, eher lauwarm bis kühl zu duschen! Das trocknet die Haut bei weitem nicht so aus, und ist obendrein noch gut für die Durchblutung! (Allerdings solltest Du nicht gleich nach dem Aufwachen, wenn Du noch schön aufgeheizt bist, unter die eiskalte Dusche springen! Diesen Kälteschock wird Dir Deine Haut nämlich auch wieder übelnehmen, schätze ich.)

    Bei mir wurde die Neurodermitis übrigens - Da war ich aber auch am ganzen Körper total zerkratzt. - wirklich mit Medikamenten behandelt, und zwar waren das "Lisino" - Tabletten, mit denen die Überreaktion des Körpers solange unterdrückt wurde, bis die Haut sich wieder ein bißchen erholt hatte. Diese Pillchen sind auch in verschiedenen Wirkstoffdosierungen erhältlich, müssen aber, soweit ich weiß, vom Arzt verschrieben werden.

    Außerdem - Bitte bekomme jetzt aber keinen Schreck! - wurde ich mit einer leichten Cortisonsalbe behandelt. Wie mir erklärt wurde, war das, wegen der kurzen Anwendungsdauer von ca. zwei Wochen, auch gar kein gesundheitliches Problem. Und diese Creme war wirkich wunderbar! Nach drei Tagen war von dem Ausschlag schon fast nichts mehr zu sehen! Dein Hautarzt wird sicher entscheiden, ob so ein Medikament für Dich in Frage kommt, weil diese Salben auch verschreibungspflichtig sind, soweit ich weiß.

    Mit Deiner Nahrungsmittelallergie, falls Du überhaupt eine hast, - Bist Du eigentlich wirklich getestet worden, oder hat Dein Hautarzt nur so eine Vermutung geäußert? - kann ich Dir leider gar nicht weiterhelfen, aber vielleicht meldet sich ja noch ein anderer Forumsteilnehmer, der sich da gut auskennt.

    Alles Gute & Viele liebe Grüße,


    Silberhoernchen

    Kommentar


    • RE: Neurodamitis!!was tun??


      Hallo Chica,

      ich bin auch seit Jahren eine ND-geplagte. Bei mir ist es hauptsächlich das essen und das Klima. Klar der Stress wirkt immer etwas mit.
      Aber wenn du die ND in den Griff bekommen willst, dann würd ich erstmal zu einem Hautarzt gehen und dich da beraten lassen. Außerdem würd ich die Lebensmittel nicht mehr Essen die die meiden sollst.
      Vielleicht hilft es auch den Zucker zu reduzieren, der auf oft mit Schuld ist.
      Ich würde mir eine gute Pflegecreme anschaffen und vielleicht helfen dir auch Salzbäder mit Totem Meer Salz. Die kann man aber nur machen wenn die Haut nicht offen ist. Mir helfen die sehr gut. Ich mache sie 3 mal die Woche. Ich dusche mich auch jeden Tag, aber halt nur kurz und nur lauwarm und schmier mich dann gut ein.
      Ich nehme zur Zeit eine Kortisonfrei Creme vom Arzt namens ELIDEL. Sie hilft mir sehr gut. Es gibt auch noch eine andere Creme namens Protopic die hab ich aber nicht so gut vertragen. Beide sind Kortisonfrei und haben auch nicht diese Nebenwirkungen wie Kortison.
      Gegen den Juckreiz hab ich Antihistamintabletten, die den Juckreiz lindern. In akuten Zeiten nehm ich die täglich.
      Ich weiß wie schrecklich die schlaflosen Nächte sind und die tollen Blicke anderer wenn man als angesehen wird als hätte man sonst was . Aber lass dich nicht unterkriegen.
      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Viel Glück!!!!

      Chrisi

      Kommentar


      • RE: Neurodamitis!!was tun??


        hmm bei mir hilft es zitronen saft auf der neurodermitisstelle zu verreiben. Brennt zwar wie sau aber
        1. Der juckreiz ist fast sofort weg
        2. fast keine hautrötung mehr

        Kommentar



        • RE: Neurodamitis!!was tun??


          Sehr geehrte(r) Anfrager(in),

          der Wunsch nach einer kompletten Heilung der Neurodermitis ist zwar sehr verständlich, aber diese ist leider bisher nicht möglich.

          Man kann aber die Beschwerden in ihrem Ausmaß lindern (z.B. mit Salben). Dafür sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen. Ihn können Sie auch nach weiteren, ergänzenden Maßnahmen fragen. Es ist nicht möglich via mail, alle Behandlungsbereiche erschöpfend darzustellen, aber auf die zwei von Ihnen konkret angesprochenen Bereiche folgende Antworten:

          Wenn bei Ihnen eine echte Nahrungsmittelallergie besteht, sollten die entsprechenden Nahrungsmittel gemieden werden. Ob so eine Allergie besteht wird Ihr Hautarzt feststellen. Eine generelle Diät bei Neurodermitis macht jedoch keinen Sinn.

          Was das Duschen angeht, so sollten Sie versuchen nur kurz und nicht zu heiß zu duschen, möglichst seifenfreie Waschlotionen verwenden und vor allem, sich nach dem Duschen eincremen. Ihr Hautarzt kann Ihnen auch hier bei der Wahl der Creme sicher weiterhelfen.

          Mit freundlichen Grüßen

          Dr. Oberwöhrmann/ Prof. Wahn


          Kommentar


          • RE: Neurodamitis!!was tun??


            Hallo! Natürlich ist es möglich Neurodermitis zu heilen, aber nicht mit Cremes und Salben, man muß ein bißchen auf die Ernährung achten und und sich selber "heilen". Ich weiß nicht, ob ich hier Werbung machen darf, aber eine Selbsthilfegruppe auch im Netz "Allergie und umweltkrankes Kind" kann Dich dorthin führen, wo Dir geholfen werden kann. Wenn Neurodermitis nicht heilbar ist, dann ist meine Tochter eine medizinische Sensation!
            Viel Glück auf Deinem Weg!
            Tanja

            Kommentar


            • RE: Neurodamitis!!was tun??


              Balneum Hermal zum Duschen verwenden,Haut mit Nachtkerzenöl od. Borretschöl eincremen. jeden 2.Tag duschen funktioniert auch gut, meine 18mon. Tochter hat auch Neurodermitis,sie ißt alles,merke keinen Unterschied bei bestimmten Nahrungsmitteln, Cremes mit Harnstoff wirken gut,Baumwollkleidung , luftdurchlässig, nicht in warmen Räumen schlafen, Luftbefeuchter

              Kommentar