• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hund trotz Allergieneigung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hund trotz Allergieneigung?

    Hallo!

    Ich habe allergisches Asthma und bin auf Frühblüter, Hausstaub und Katzen allergisch.
    Wir würden uns gerne einen Hund anschaffen. Im Allergietest wurde keine Allergie auf Hund festgestellt. Nun habe ich aber gehört, dass man eine Allergie entwickeln kann. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich später auch auf Hunde allergisch reagiere?

    Gruß

    Tina


  • RE: Hund trotz Allergieneigung?


    Liebe Tine,

    das Risiko, allergisch sensibilisiert zu werden, ist abhängig von der Allergendosis in der häuslichen Umgebung. Eine genaue Wahrscheinlichkeit für Erwachsene kann nicht angegeben werden. Mit anderen Worten, aus allergologischer Sicht würden wir empfehlen, auf die Anschaffung eines Hundes zu verzichten. Das fällt wahrscheinlich leichter, als im Fall allergischer Beschwerden einen vorhandenen Hund abzuschaffen.

    Mit freundlichem Gruß, Ihr
    Grüber/Prof. WAhn

    Kommentar