• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ASL

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ASL

    Guten Tag,
    ich wende mich heute mit einer Frage bzgl.eines erhöhten ASL-Wertes an Sie.Dieser Wert liegt seit ca.zwei Jahren um 400 , dazu kommen ein CRP von 10-15 und die Leukozytenzahl ist ständig auf 12-13.000erhöht.Auf Anraten eines Arztes (ich selbst bin Krankenschwester von Beruf) nahm ich Abstriche des Nasen-Rachen-Raumes-ohne negativen Befund.Rheumafaktoren wurden ebenfalls bestimmt-im Normbereich.Eine Tonsillektomie wurde bereits vor 12 Jahren durchgeführt,da ich in jungen Jahren mehr als häufig mit Infektionen daran geplagt war.Zudem fühle ich mich ständig schlapp und antriebslos und habe ein hohes Schlafbedürfnis.
    Vielleicht können Sie mir raten,was ich tun kann bzw.welches Vorgehen sinnvoll wäre.
    Mit freundlichen Grüßen
    Katja


  • RE: ASL


    Guten Tag,
    liegt Ihr CRP bei 10-15 mg/dl (achten Sie bitte auf die Einheit) wäre es deutlich erhöht und bedarf umgehend weiterer Abklärung. Der ASL-Titer ist nur wenig erhöht und kann (z.B. getriggert) über einen langen Zeitraum in diesem Bereich liegen, ohne dass dafür eine aktuelle Streptokokkenerkrankung anzuschuldigen ist.
    Man sollte generell schauen, ob sich eine Ursache für das, was Sie schildern finden läßt.
    MfG Dr. Liebke

    Kommentar