• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Windpocken - verschiedene Fragen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windpocken - verschiedene Fragen

    Meine Tochter (4) hat sich im Kindergarten mit Windpocken angesteckt.
    Die Bläschen haben sich rasant vermehrt.
    Zum Stillen des Juckreizes hat der Arzt eine Schüttelmixtur verschrieben, die wir mit Wattestäbchen auf die Bläschen auftragen können. Dabei wird ihr jedes Mal sehr kalt - kann das am enthaltenen Menthol liegen ?
    Sie hat sogar am Augenunterlied (Bindehaut) Bläschen, was kann man dagegen machen (derzeit klagt sie über keinen Juckreiz) ?
    Kann man die Mixtur auch in Scheidennähe auftragen ?
    Kann ich als Mutter (ich hatte bereits im Kindesalter Windpocken) andere Personen anstecken ?
    Darf meine Tochter baden oder duschen und was ist dabei zu beachten ?
    Sie besucht derzeit jede Woche einen Schwimmkurs im Hallenbad. Wann kann sie frühestens wieder daran teilnehmen ?

    Ich weiss, viele Fragen auf einmal - für eine Beantwortung wäre ich sehr dankbar !
    Viele Grüße
    Irene


  • RE: Windpocken - verschiedene Fragen


    Eine Betroffenheit der Schleimhäute ist bei Windpocken häufig; die Zinkschüttelmixtur können sie auch in Nähe des Genitales auftragen, direkt am Auge sollte man aufpassen, daß nichts ins Auge gelangt, also auch die Bindehaut damit nicht in Berührung kommen lassen.
    Wenn sie selbst Winpocken als Kind sicher hatten, können sie sich nicht bei Ihrer Tochetr anstecken. Auch ein Anstecken weiterer Personen über Sie ist so nicht möglich.
    Es eihgnet sich ein Bad in Kaliumpermanganat, welches eine desinfizierende Wirkung hat. Dieses muß hochverdünnt sein (Handlinien noch im Wassergrund zu lesen).Das Wasser sollte eine mittlere Temperatur (nicht über 37 °C) haben.
    Öffentliche Einrichtungen (so auch Schwimmbäder) sollten frühestens nach Verkrustung aller Windpocken aufgesucht werden.
    MfG
    Prof. U. Wahn und Dr. K. Rüter

    Kommentar