• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wann Allergietest?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wann Allergietest?

    Sg. Hr. Prof. Wahn!
    Meine Tochter (13) hat seit 1 1/2 Jahren Probleme mit ihrer Nase. Entweder ist sie total verstopft oder rinnt (klar wie Wasser). Im Jänner 2001 hatte sie (während eines gripp. Infektes) vermutlich einen Hörsturz (konnte nicht exakt diagnostiziert werden) und seither ein Ohrgeräusch. Mittlerweile hat sie sich an den Tinnitus gewöhnt und der stört nicht mehr. Lästig ist nur dieser Dauerschnupfen, egal ob Sommer oder Winter, richtig frei ist die Nase nie. Zur Zeit rinnt die Nase und meine Tochter spürt es zum Teil überhaupt nicht, wenn ihr das Wasser aus der Nase rinnt. Das Sekret ist völlig dünnflüssig und farblos. Könnte es sein, daß sie an einer Allergie leidet? Symptome wie Augenrinnen oder Juckreiz hat sie nicht, doch hustet sie oft. Manchmal richtig bellend, dann wieder hüstelt sie wochenlang nur so leicht vor sich hin. Könnten Sie mir einen Rat geben, ob ein Allergietest Sinn machen würde bzw. welcher Test das sein sollte, da es ja sehr viele Allergien gibt?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    MfG
    Ulrike


  • RE: Wann Allergietest?


    Liebe Ulrike,
    die geschilderten Symptome klingen im höchsten Grade verdächtig nach einer Hausstaubmilben-Allergie. Ich empfehle Ihnen daher dringend, einen Allergologen aufzusuchen, der einen entsprechenden Allergietest (Haut- oder Bluttest) durchführen und bei Bestätigung der Diagnose die weiteren Schritte einleiten wird.
    Mit freundlichen Grüßen
    Wahn / Kötz

    Kommentar