• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ausschlag bei Scharlach

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausschlag bei Scharlach

    Sehr geehrte Damen und Herrn,
    wie ich in Ihrem Lexikon gelesen habe, tritt bei Scharlach ein roter Hautausschlag auf.
    Bei meiner Tochter ist am Montag Scharlach diagnostiziert worden, ab+er sie hat diesen Hautausschlag nicht.
    Am Freitag hatte hatte sie Bauchweh mit Erbrechen, daß sich übers Wochenende hinzog.
    Dann begann ein krampfartiger Husten begleitet mit Fieber ( 39 Grad ) an Freitag,Samstag und Sonntag.Sie hat eine weiße belegte Zunge und eien entzündeten Hals mit Halsweh.
    Sie bekommt Antibiothika und Hustensaft ( Spasmo Mukosulvan ) .Bis hierhin stimmen die Symtome von Scharlach.
    Aber sie bildet keinen Hautausschlag aus.
    Sie ist geimpft, bildet sie event. deshalb keinen Ausschlag aus ?


  • RE: Ausschlag bei Scharlach


    Bei meinem Sohn war es ähnlich, nur dass er keine Anzeichen von Scharlach hatte sondern nur diesen Hautausschlag der innerhalb von zwei Stunden auftrat. Nicht immer ist der Verlauf bei allen Kindern gleich, so sagte mir der Kinderarzt. Der Kinderarzt meinte, dass mein Sohn schon seit er an einem Samstag über 15 Stunden geschlafen hätte Scharlach hat und er seitdem ansteckend wäre. Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen, dass mein Kind nicht diesen typischen Hautausschlag hat.

    Kommentar


    • RE: Ausschlag bei Scharlach


      Liebe Frau Deisenroth,
      der Hautausschlag kann bei Scharlach manchmal sehr dezent oder auch flüchtig sein, sodaß es sein kann, daß man den Hautausschlag nicht immer bei jedem Patienten sehen muß. Wenn die sonstigen Befunde passen, ist ein Scharlach bei Ihrem Kind also durchaus nicht ausgeschlossen.
      Im Übrigen kann man gegen Scharlach nicht impfen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Wahn / Kötz

      Kommentar