• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kalkablagerung an der Niere

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kalkablagerung an der Niere

    Guten Tag,

    ich habe mal eine Frage.
    Der Sohn von meiner Freundin ist 1 Jahr und drei Monate.Er mußte nach der Geburt im Krankenhaus mit Antibiotikum behandelt werden,da sich im Urin Bakterien befanden (Nierenbeckenentzündung?).
    Alles ist gut verlaufen ,und sie müssen in regelmäßigen Abständen zur Kontrolluntersuchung (Ultraschall).Beim letzten Ultraschall sahen die Ärzte eine Kalkablagerung an der Niere.Die Vermutung wird in 8 Wochen erneut kontrolliert .Sollte sich der Verdacht bestätigen,wird Blut abgenommen. --- Können Sie mir sagen,was dann gemacht wird,wenn das Blutbild nicht so gut ist? Wie wird beim Kleinkind Kalk von der Niere entfernt? ( Der kleine trinkt auch sehr, sehr wenig)
    Für Ihre Antwort wäre ich sehr dankbar und verbleibe mit freundlichen Grüßen...
    Die Freundin einer sich sorgenden Mutti...


  • RE: Kalkablagerung an der Niere


    Kalk in der Niere kann an unterschiedlichen Stellen sitzen (im Gewebe selbst, im Nierenbecken...) und natürlich sehr wenig oder aber auch viel Platz einnehmen und so Probleme machen oder aber auch nicht. Entfernen muß und kann man ihn aber selten. Warum sich diese Ablagerungen bilden, kann sehr unterschiedliche Ursachen haben und ohne die Umstände zu kennen, ist Ihre Frage nicht zu beantworten. Ich würde erst einmal abwarten, ob sich der Befund überhaupt bestätigt und sich dann von den Ärzten vor Ort noch mal genau erklären lassen, wie sie die Situation beurteilen. Wenn das Kind bedroht wäre, hätten sie Ihre Freundin und das Kind sicher früher einbestellt oder bereits Blut abgenommen.
    Rolinck-W./Wahn

    Kommentar