• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Phimose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phimose

    Mein Sohn (20 Monate) leidet unter von Geburt an unter Vorhautverengung. Nun hat sich zum ersten Mal eine Entzündung eingestellt, welche ärztlich behandelt wird. Lt. behandelnden Arzt muß nach Abklingen der Entzündung in jedem Fall ein operativer Eingriff erfolgen, da jede Entzündung eine Vernarbung mit sich bringt.Ist das tatsächlich so und ein Eingriff notwendig? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
    Grüße Urschula


  • RE: Phimose


    Guten Tag,
    die Indikation zu einer Operation hängt sehr vom Lokalbefund ab, den man natürlich sehen muß, um ihn zu beurteilen.
    Prinzipiell kann man sagen, dass eine Komplikation (hier die Infektion) ehr für eine frühzeitige OP spricht.
    Ggf. kann eine Vorstellung beim Kinderchirurgen erfolgen.
    MfG Dr. Liebke

    Kommentar