• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vitamin-C Allergie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vitamin-C Allergie

    Hallöchen ihr lieben,
    ich muss mal meinen Frust ablassen.

    Mein Sohn, 5 Jahre, ist Allergiker. Unter anderem auch gegen Vitamin C.
    Was das Leben nicht sonderlich einfach macht :-( da ja V-C so gesund ist.

    Er kann nur ganz spezielle Obstsorten und Gemüsesorten Essen. Was ich schon furchtbar finde und er auch, da er ein sehr guter Esser ist und auch immer war.
    Im Kakao ist auch so etwas drin, ach eigentlich überall.
    So, nun hatten wir uns auf gewisse Produkte eingeschossen, die waren Ascorbinsäure frei , Joghurts, Kakaos, Wurstsorten, Säfte und, und, und......
    Und was machen die lieben Hersteller???????
    Na klar, da es ja so gesund ist...... Vitamin C rein.
    Ich wollte letztens seinen heißgeliebten Bananensaft kaufen, gucke vorsichtshalber noch ein mal auf die Inhaltsstoffe, was man eh immer macht :-( und was sehen meine Augen............... VITAMIN – C :-(((((((

    Man, nun hat er gerade mal 3 Sorten Saft die er trinken kann, zwar auch nur in starker Verdünnung, (10% Saft und 90% Wasser) und nun ist einer auch schon wieder aus dem Rennen.
    Ich weiß bald nicht mehr was ich ihm zu trinken geben soll?????
    Immer nur Tee???? Und da kann er ja auch nur ganz bestimmte Sorten trinken, wegen Kamilleallergie, und er verträgt keinen der Obsttees, logisch :-(

    Und beim essen sieht es ähnlich aus. Jedes Cornflakes wird damit angereichert, selbst in den Gummibärchen-Tigern von Harribo ist es drin.

    Hat jemand mal ein par Tipps, was man noch tun kann um den Speiseplan etwas abwechslungsreicher zu gestallten?????? Ich habe echt etwas die Nase voll und mir gehen auch so langsam die Ideen aus :-(

    Danke und liebe Grüße
    Andrea und Florian



  • RE: Vitamin-C Allergie


    Vor sehr einschränkenden diätetischen Massnahmen empfehlen wir die gründliche Abklärung und Sicherstellung der Diagnose Nahrungsmittel (Zusatz) Allergie:
    Folgende Schritte:
    Bluttest auf spez. IgE-Antikörper (gesamt-IgE und IgG reicht nicht !!)
    Beweisend ist nur die Plazebo-kontrollierte doppelt-blinde Nahrungsmittel-Provokation , bei der das verächtige gegen ein harmloses Mittel verdeckt getestet wird, und die Reaktionen beobachtet werden.
    Ausserdem muss bei Unverträglichkeit von Südfrüchten etc immer eine Fructose-Malabsorption ausgeschlossen werden.
    Bitte wenden Sie sich zur weitern Abklärung an eine allergologische Spezial-Ambulanz/ Klinik.

    MfG
    Hamelmann/ Wahn

    Kommentar


    • RE: Vitamin-C Allergie


      Guten Tag Herr Prof. Wahn,

      was heißt denn das, und was beinhaltet denn dies Art der Testung, was wird da gemacht???

      "Beweisend ist nur die Plazebo-kontrollierte doppelt-blinde Nahrungsmittel-Provokation , bei der das verächtige gegen ein harmloses Mittel verdeckt getestet wird, und die Reaktionen beobachtet werden. "
      -------------------------------------------------------------------------------

      Und was heißt das? Ist das auch wieder ein Test der auf der Haut gemacht wird oder ein Bluttest?

      "Ausserdem muss bei Unverträglichkeit von Südfrüchten etc immer eine Fructose-Malabsorption ausgeschlossen werden. "

      ---------------------------------------------------------------------------------

      Und welche Klinik würden sie mir denn empfehlen?

      -----------------------------------------------------------------------------------

      Danke für Ihre Mühe,

      Andrea V.

      Kommentar


      • RE: Vitamin-C Allergie


        "Beweisend ist nur die Plazebo-kontrollierte doppelt-blinde Nahrungsmittel-Provokation , bei der das verächtige gegen ein harmloses Mittel verdeckt getestet wird, und die Reaktionen beobachtet werden. "
        -------------------------------------------------------------------------------

        Das bedeutet, das Kind beommt zum Test 2 Nahrungsmittel, in einem ist Ascorbinsäzre im anderen nicht. das Kind weiß nicht in welchem. Zuerst Nimmt es ein Teil zu sich, nach Einer Gewissen Zeit das 2. So versucht man Psychosomatische Ursachen auszuschließen.

        -----------------


        In den meisten fällen kann man den allergischen Symptomen durch ein Antihistaminikum entgegenwirken. Durch die Blockade der H1-Histaminrezeptoren kann sich das Histamin, welches vom Körper produziertz wird, wenn er durch Allergene gereizt wird, nicht mehr daran setzen. es gibt mehrere Antihistaminika. Besonders praktisch ist Loratadin, da es nicht müde macht. Es wirkt ca. 24 std bei einem Wirkungseintritt von 30-60 min. Für Notfälle gibt es z.B. Dimetinden-Injektionslösung (Fenistil i.v.) für die intravenöse Injektion mit besonders schnellem Wirkungseintritt. Beides freiverkäuflich (20 Tabletten Loratadin ~11 Euro, 5 Ampullen Dimetinden ~8 Euro)

        Kommentar