• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Röteln

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Röteln

    Ich bn vor 3Jahren, im Juni und im August 2001 gegen Röteln geimpft worden, vor 3 Jahren Titer 1:16, jetzt beide Male 1:8. Da wir noch ein 2. Kind möchten, bin ich sehr beunruhigt. Wie groß ist die Gefährdung zu erkranken?
    Meine Tochter kommt im Sommer in den Kindergarten, ausweichen kann ich der Krankheit nicht, zumal die Inkubationszeit sehr lang ist. Was kann ich tun, wenn ich während einer Schwangerschaft an Röteln erkranke und wie groß ist das Risiko, daß das Ungeborene Schaden nimmt? Besteht die Möglichkeit, daß ich trotzdem Schutz habe und wenn ja, wie kann das getestet werden?


  • RE: Röteln


    Inkubationszeit: 2-3 Wochen.
    Bei einem Titer von 1:8 kein sicherer Schutz !!!
    Immunität bei Titer =/> 1:32.
    Daher vor erneuter Schwangerschaft unbedingt:
    - Impfung wiederholen.
    - 3 Monate sichere Empfängnisverhütung.

    MfG
    Hamelmann/ Wahn

    Kommentar


    • RE: Röteln


      Inkubationszeit: 2-3 Wochen.
      Bei einem Titer von 1:8 kein sicherer Schutz !!!
      Immunität bei Titer =/> 1:32.
      Daher vor erneuter Schwangerschaft unbedingt:
      - Impfung wiederholen.
      - 3 Monate sichere Empfängnisverhütung.

      MfG
      Hamelmann/ Wahn

      Kommentar


      • RE: Röteln


        In ca. 5% bringt die Impfung spät oder gar nicht erst einen Erfolg, ohne daß man genau weiß wieso. Wie gesagt, sollten Sie sich aber noch mal ein 3. Mal impfen lassen und anschließend erneut den Antikörperspiegel bestimmen lassen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Rolinck-W./Wahn

        Kommentar