• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fieber bei Influenza

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fieber bei Influenza

    Hallo liebes Forum,

    ich lag mit meiner Tochter bis heute wegen
    einer Influenza und Rotaviren Infektion im Krankenhaus. Seit heute morgen habe auch ich Fieber, Husten , Kopf und Gliederschmerzen.

    Ich nehme Ibuprofen allerdings geht meine Temperatur nicht unter 38,8 / 38,9. Ist das "normal" bei einer Influenza dass sich das Fieber schlecht senken lässt ? Meine Hausärztin meinte ich solle mich schonen, kann aber mit der Temperatur schwer schlafen

    wie lange muss man rechnen bis man überhaupt wieder fieberfrei ist?

    Viele Grüße

  • Re: Fieber bei Influenza

    Hallo,

    bei einer Grippe ist es ganz normal, dass man über etliche Tage Fieber hat. Dagegen sollte man eigentlich auch nichts unternehmen, solange die Temperatur nicht über 39.5 steigt, weil das Fieber für die Eliminierung des Virus und schnellere Gesundung sorgt.

    In meinem 63 Jahre langen Leben hatte ich 4-5x die echte Grippe. Dabei lag ich immer ca. eine Woche lang mit mehr oder weniger hohem Fieber im Bett. Bis man sich von der Influenzia vollständig erholt hat, können schon mal einige Wochen vergehen. Durchschnittlich braucht man ca. 3 Wochen, bis man wieder richtig fit ist.

    Also: Im Bett bleiben, viel trinken und den Körper arbeiten lassen!!! Viel mehr kann man bei einer Virusinfektion nicht tun.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Monsti

    Kommentar


    • Re: Fieber bei Influenza

      Nachtrag: Falls sich eine Superinfektion mit bakteriellen Erregern (z.B. eitriger Auswurf beim Husten) hinzugesellt, muss unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden, der Dir dann ein Antibiotikum verschreibt. Solange dies nicht der Fall ist, ist halt Bettruhe und Abwarten angesagt. Ist lästig, ich weiß.

      Kommentar


      • Re: Fieber bei Influenza

        Ich kenne das auch so, dass sich bei einer Influenza das Fieber schwer senken lässt.

        Kommentar



        • Re: Fieber bei Influenza

          Hohes und schwer senkbares Fieber sind gerade die typischen Symptome der Influenza. Gerne halten die Fieberepisoden auch bis zu einer Woche an. Körperliche Schonung, ausreichend Flüssigkeit und eine symptomatische Therapie sind meistens ausreichend. Bei schweren Verläufen muss Ihr behandelnder Arzt entscheiden, ob z.B. wegen einer Superinfektion durch Bakterien noch eine antibiotische Zusatztherapie erforderlich ist.

          Dr. Overmann

          Kommentar


          • Re: Fieber bei Influenza

            Hallo Dr. Overmann,

            es freut mich, dass Sie genau das gleiche schreiben wie ich!

            Das Problem ist, dass der Grippale Infekt sehr oft mit Grippe verwechselt wird, nicht wissend, dass es sich dabei um völlig unterschiedliche Erkrankungen handelt.

            Ich kenne die echte Grippe so, dass sie einen quasi von jetzt auf gleich überfällt: Plötzlicher Schüttelfrost, schmerzhafter Husten, evtl. Halsschmerzen, starke Glieder- und Kopfschmerzen sowie schnell steigendes Fieber bis über 40 sind ein Indiz dafür, dass man sich die echte Grippe eingefangen hat.

            Ein schleichender Beginn, meist mit Schnupfen, allgemeinem Unwohlsein und evtl. erhöhter Temperatur spricht eher für einen grippalen Infekt.

            Doch beide Infektionen können eine Superinfektion nach sich ziehen. Dann sollte ärztlicherseits eingegriffen werden.

            Lg Monsti

            Kommentar