• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Posteriores zungenband zu Kurz?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Posteriores zungenband zu Kurz?

    Meine Tochter hat mit ihrem 11 Wchen alten Säugling riesige Probleme. Er trinkt seit ca 2 Wochen weder an der Brust noch mit dem Fläschen genug, meistens pro Mahlzeit so um 50-75 ml. Nach der Geburt hat er normal zugenommen, aber nun wird es immer weniger. Er hat beim Trinken starke Blähungen und weint dann. Er kann auch die Zunge nicht über die Lippe herausstrecken und spielt nicht mit der Zunge, ein anteriores Zungenband hat er aber laut Kinderchirurg nicht. Meine Tochter, selbst Chirurgin meint, es wäre das posteriore Zungenband und sie hat am 31.1. einen Termin bei dem einzigen Zahnarzt in Deutschland, der das erkennen und durchtrennnen kann. Ich mache mir aber jetzt große Sorgen, was passiert, wenn das Kind täglich nicht über 500 ml Nahrung kommt? Kann das Schäden verursachen? Außerdem mache ich mir Gedanken, ob nicht doch etwas anderes dahinterstecken könnte? Speiseröhre, Magen usw. Be der letzten U3 war allles ok, die Trinkschwierigleiten an der Brust hatte er aber schon immer, er könnte die Brustwarze nicht richtig erfassen und ein Vakuum erzeugen. Weiß irgendjemand einen Rat, wäre sehr dankbar!
    LG Karin

  • Re: Posteriores zungenband zu Kurz?

    Unabhängig von der nun geplanten Diagnostik ist es zu empfehlen, spezielle Krankengymnastik für Ihr Enkelkind einzuleiten. Es gibt spezielle Übungen, die den Saug- und Schluckakt verbessern (Castillo-Morales).

    Hinsichtlich des Gedeihens Ihres Enkels ist vor allem die Gewichtsentwicklung entscheidend. Sofern er weiterhin innerhalb seiner Perzentilen zunimmt sehe ich noch keinen Grund zur Sorge. Rutscht er aber nach unten aus seiner Gewichtsperzentile heraus, zeigt dieses, dass er momentan unterversorgt ist.

    Dr. Overmann

    Kommentar