• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pfeifferisches Drüsenfieber/ EBV

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pfeifferisches Drüsenfieber/ EBV

    Hallo,
    heute gab's die Bestätigung , unsere 6 jährige hat das EBV. Dummerweise bekam sie wegen der Mandelentzündung Amoxiclav. Der Arzt sagt ein Ausschlag ist sehr wahrscheinlich. Was erwartet uns da? Was können wir tun wenn der Ausschlag kommt?
    Sie muss das EBV jetzt seit 5 Tagen haben, wie lange bleibt es noch? Kinderarzt sagt diese Woche keine Schule, kann sie denn nächste Woche wieder? Ich mach mir total Sorgen...

  • Re: Pfeifferisches Drüsenfieber/ EBV

    Viele Kinder durchleiden eine EBV Infektion, die in der Regel harmlos verläuft. Die Kinder sind einige Tage abgeschlagen, haben Fieber, stark geschwollene Halslymphknoten. Es kann zu einer Vergrößerung der Milz kommen (dann sollte unbedingt Sport etc. vermieden werden bis die Milz wieder auf Normalgröße geschrumpft ist), die Leber kann eine vorübergehende Mitreaktion zeigen.
    Behandelt man bei einer EBV Infektion mit Amoxicillin provoziert man ein Arzneimittelexanthem, welches ca. eine Woche nach Behandlungsbeginn auftritt. Meist sind die Patienten hiervon wenig beeinträchtigt, zum Teil verspüren sie Juckreiz. Nach wenigen Tagen klingt das Exanthem wieder ab. Sollte starker Juckreiz bestehen, kann man Antihistaminika einsetzen.
    Sofern Ihr Kind nächst Woche entfiebert ist und sich vom Allgemeinbefinden wieder besser fühlt, kann es die Schule besuchen. Allerdings sollte vor Teilnahme am Sportunterricht die Milzgröße geprüft worden sein.

    Dr. Overmann

    Kommentar


    • Re: Pfeifferisches Drüsenfieber/ EBV

      Vielen Dank für Ihre rasche Antwort, die mich etwas beruhigt hat. Ein paar kurze Fragen hätte ich noch. Aktuell ist sie seit gestern Fieberfrei, darf sie baden? Spazieren gehen? Ist sie noch ansteckend? Sollte der Ausschlag uns am Wochenende treffen, gibt es freiverkäufliche Mittel die sie nehmen kann? Man liest leider Schlimmes über diesen Ausschlag, so wie Sie schreiben scheint es aber nicht so, was mich wirklich beruhigt.
      Vielen Dank nochmal und viele Grüße

      Kommentar