• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Tochter seit 4 Tagen hohes Fieber

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Tochter seit 4 Tagen hohes Fieber

    ..... Natürlich waren wir gleich am Montag mit ihr bei der Kinder Ärztin,nach dem sie am Wochenende einmal gespuckt hatte und sie etwas schlapp war, dachte ich mir nichts ernstes.

    Am Montag aber klagte Sie über Halsschmerzen, war heiser und hatte Fieber ( jetzt sei vier Tagen immer schwankend 38,6-39,5) sie bekommt ipuflam 4 Prozent.
    Die Ärztin meine es sei eine Kehlkopf und Lymphknoten Entzündung und sie verschrieb meiner Maus prospan brausetabletten ( morgens und abends je ne halbe) und Nasen spray in Maßen.

    Wie gesagt ihr geht es immer noch schlecht. Isst kaum trinkt Gott sei dank wenn ich sie dazu dränge.

    Wir wollen morgen aufjedenfall nochnal zur ARztin und sie vorstellen. Ich habe drei Kinder.. Sowas habe ich bisher noch nicht erlebt. Keines der Kids war je anfällig schnell und hoch zu fiebern und schon gar nicht so viele Tage.

    Bin sehr verunsichert..
    Leider habe ich erst morgen früh die Möglichkeit zum Arzt zu fahren. Wobei ich stark überlege nicht doch noch heute hin... Gibt kein Grund der Welt.. Das man es nicht schafft zum Arzt mit seinem Kind.


  • Re: Meine Tochter seit 4 Tagen hohes Fieber

    Bei anhaltendem Fieber ist eine Wiedervorstellung beim Kinderarzt sicherlich sinnvoll. Vielleicht steckt doch eine bakterielle Infektion hinter der Symptomatik und Ihre Tochter benötigt Antibiotika.

    Zur Zeit grassiert auch die "echte" Grippe, die zu mehrtägigem Fieber mit deutlichem Krankheitsgefühl führt.

    Ich wünsche Ihrem Kind alles Gute und rasche Genesung.

    Dr. Overmann

    Kommentar