• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit geburt hat unsere tochter paar körperliche probleme. sie ist jetzt 2 monate alt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit geburt hat unsere tochter paar körperliche probleme. sie ist jetzt 2 monate alt

    Hallo Unsere Tochter 2 Monate alt, hat ein kleines Loch im Herzen und die Lungenarterie ist ein wenig abgeknickt. Laut Kardiologe soll dass aber verschwinden. Sie kam auf die Welt und hatte am Rechten Bein so blaue und lila stellen, sind noch da aber manchmal heller und manchmal dunkler. Im Kh hat die ärztin gemeint, sie hätte eine Gefässerweiterung am Bein, der Kardiologe meinte dann dass es das nicht wäre und wahrscheinlich die Venen zu hoch liegen würden und frage mich ob dass ein Problem darstellt? Wichtigste Frage ist die aber leider schwer zu erklären. Die meisten Kinder haben vom Hintern bis ein wenig oben halt so ein Strich, unsere Tochter haz so ein V beim steissbein also auf der haut wo sonst nur ein Strich ist. Weiss leider den Namen nicht davon würde mir aber gerne infos darüber holen. Die ärztin meinte dass sie so im alter mit 3 jahren geröntgt werden muss weil es auswirkung auf die wirbelsäule haben kann. Sie hat gesagt dass es z.b sein kann dass die Wirbeln zu eng untereinander sind. Dies macht mir Sorgen und hoffe sehr das jemand versteht was ich meine. danke. lg


  • Re: Seit geburt hat unsere tochter paar körperliche probleme. sie ist jetzt 2 monate alt

    Entschuldigen Sie bitte, dass ich Ihren Beitrag - wie auch alle anderen aktuellen Anfragen - erst heute beantworte.

    Ihrer Schilderung zu Folge gehe ich von zwei bzw. drei verschiedenen Problemen aus. Zum Einen der bereits durch einen Kardiologen betreute Herzfehler, der nach meiner Einschätzung vermutlich wenig Beschwerden machen dürfte. Wenn ich Ihre Beschreibung richtig interpretiere, besteht diesbezüglich noch nicht einmal Interventionsbedarf.

    Die Gefäßveränderungen am Bein sind natürlich auf diese Weise nicht einordbar. Evtl. handelt es sich um einen oder mehrer Blutschwämme? Diese stellen im Regelfall kein Problem dar, es sei denn sie nehmen deutlich an Größe zu oder liegen an ungünstigen Körperstellen. Beides scheint nicht der Fall zu sein.

    Ihr Hauptanliegen ist leider für mich nicht nachvollziehbar. Unter Ihrer Beschreibung der Veränderungen im Lendenwirbelbereich kann ich mir nur wenig vorstellen. Vielleicht handelt es sich um eine Spina bifida occulta? Fragen Sie doch nochmal die Ärztin nach dem Namen der Fehlbildung, dann kann man Ihnen sicherlich konkreter helfen.

    Dr. Overmann

    Kommentar