• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

4 fieberkrämpfe 1 komplizierter mit status ep

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 4 fieberkrämpfe 1 komplizierter mit status ep

    Hallo

    Mein sohn jetzt 21 monate alt hatte schon 4 fieberkrämpfe davon war der letzte ein komplizierter fieberkrampf.
    1 . Fieberkrampf 08.01.13
    2 . fieberkrampf 15.02.13
    3 . fieberkrampf 16.05.13
    4. Fieberkrampf 27.05.13

    Die ersten 3 fieberkrämpfe dauerten nicht länger als 5 minuten und sind immer mit ei er Temperatur von ungefähr 39.1 aufgetreten.

    Der 4. fieberkrampf war total anders er fing an zu krampfen wir haben wie bei den anderen male direkt diazepam gegeben nur der krampf hörte nicht auf mit blaulicht ins Krankenhaus auf die intensivstation er bekam dort rivotril gespritzt zu dem zeitpunkt krampfte er schon 40 min. Durch rivotril hörte der krampf nach paar minuten auf. Er wurde jetzt auf luminal eingestellt und hat ein Medikamentenspiegel von 22.5.
    Desweiteren hatte er ein mrt ohne befund und wach eeg schon paar Stück sowie schlaf eeg.

    Meine sorgen sind jetzt das er wieder so schlimm krampft beim nächsten fieber trotz das luminal.

    Wie sind die Erfahrungen mit luminal?
    Was bedeutet status epilepticus? Stand im arzt brief

    Gerne können mir auch eltern schreiben denen das auch passiert ist.

    Lg


  • Re: 4 fieberkrämpfe 1 komplizierter mit status ep


    Der Sinn der Luminal Therapie ist es, Ihrem Kind einen Schutz vor weiteren Krampfanfällen zu bieten. Die Ärzte haben sich zu dieser Therapie entschieden, da zum Einen die Anzahl der Krampfanfälle in kurzer Zeit hoch war und zum Anderen der letzte Krampfanfall so lange dauerte. Einen hundertprozentigen Schutz bietet allerdings auch die medikamentöse Therapie nicht.
    Status epilepticus bezeichnet einen langdauernden Krampfanfall.

    Dr. Overmann

    Kommentar


    • Re: 4 fieberkrämpfe 1 komplizierter mit status ep

      hallo dr. overmann,

      ich möchte ihnen mal kurz eine rückmeldung geben.

      Mein sohn ist inzwischen 26 Monate alt und hatte vor 3 wochen wieder einen fieberkrampf aber diesmal kamen wir rechtzeitig im krankenhaus an wir waren gerade dort da fing er an der krampf hat nur 3 min. gedauert dann wurde er natürlich stationär aufgenommen. 24 std später kam in der nacht wieder ein krampf der pulsoxymeter schlug alarm wegen der sättigung allerdings hörte der krampf auf nachdem mein sohn auf die seite gelegt wurde von selbst auf also ohne diazepam rectoile. Der luminal spiegel lag bei 17,5 aufgrund dessen wurde er höher eingestellt. Nach 3 Tagen hörte er auf zu fiebern und bekam ausschlag also war es das 3 tages fieber. Immer wird einem gesagt nach jedem krampf geht man lockerer als elternteil damit um aber ich kann ihnen versichern es ist grauenhaft ich habe mir jetzt psychologische hilfe geholt weil mich alles so aufrisst von innen diese zukunftsängste das er epilepsie bekommen könnte und alles ist grauenhaft für mich. Ich wollte Ihnen einfach mal eine Rückmeldung geben wie der verlauf weiter war .

      Lieben Gruß

      Kommentar


      • Re: 4 fieberkrämpfe 1 komplizierter mit status ep

        Schönen guten Tag! Wir haben Zwillinge. 2 kleine Mädels. Nun sind sie 3 1/2 Jahre alt. Eine von den beiden hatte mehrere Fieberkrämpfe. Bis es uns dann langsam dämmerte. Die Krämpfe kamen immer kurz nach der Gabe eines Paracetamol-Zäpfchens. Wir geben ihr soweit es geht nur Nurofen-Saft. Keine Krämpfe mehr seit einem Jahr. Ich tippe auf eine Paracetamolunverträglichkeit als Auslöser für Fieberkrämpfe.

        Kommentar