• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlafapnoe - Kindstod?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafapnoe - Kindstod?

    Hallo Frau Dr. Overmann,
    noch bin ich schwanger mit meinem Kleinen (20.Woche), aber neulich kam in mir folgende Frage auf:

    Der Vater meines Kindes hat ziemlich stark Schlafapnoe und muss jede Nacht mit Maske schlafen. Kann mein Kind diese Krankheit geerbt haben? Und müssten wir dann - besonders am Anfang- irgendwelche Sicherheitsvorkehrungen treffen? Hat diese Krankheit mit dem Kindstod zu tun?
    Für eine Rückmeldung bin ich sehr dankbar!
    Schöne Grüße!


  • Re: Schlafapnoe - Kindstod?

    Hallo,
    die Schlafapnoe deines Mannes hat andere Ursachen... z.b. Schnarchen, wobei die Zunge nach hinten rutscht ( Rückenlage) und die Luftwege verengt.. Oder ein zu langes Gaumensegel ( Zäpfchen) was erschlafft, wenn dein Mann Schläft und die Muskeln sich entspannen...und und und..
    Die " Maske" erzeugt eine Art "Überdruck" was die Atemwege "freihält"..
    Atemaussetzer ( Apnoe) kommen so seltener vor , ein Sauerstoffmangel wird so verhindert!
    Aber:
    DAS aber hat erst einmal NICHTS mit deinem Baby zu tun!
    Es gibt viele Ursachen für einen Kindstod.. darauf gehe ich hier nicht näher ein!
    Hier ein paar Wichtige Regeln , die ich mir schon damals selber zu "Herzen" genommen habe:

    1) Rauchfreie Zone ( KEIN Rauchen in der Wohnung!!!)

    2) Ein Ordentliches Baby-Bett OHNE Kopfkissen!!! Babies BRAUCHEN KEIN Kopfkissen!
    (Die Bettdecke sollte am Fußende festgebunden werden können.. ( damit eine Bettdecke nicht über den Kopf des Baby´s rutscht..)

    3 )Die Matratze sollte fester sein, (kein Wasserbett, nicht mit ins eigene Bett!!) und die Abstände der Gitter nicht mehr als 7,5 cm, damit sich ein Baby nicht einklemmen kann

    Kinder bekommen am besten Luft, wenn sie auf dem Rücken Schlafen!
    Erwachsene übrigens auch...( ICH kann´s NICHT... Bauchschläferin ... schon als Kind..)

    ERST wenn sich ein Kind SELBER drehen kann, sollte man das Kind schlafen lassen, wie es möchte... es sei´ denn, man möchte 30 mal die Nacht aufstehen um das Kind ( in seinem Schlaf zu Stören) dann auf den Rücken zu drehen..
    Also, BITTE mach´dich nicht verrückt..
    Ich weiß, als Werdende Mama hat man sooo viele Gedanken und sorgen..
    Aber: Bitte genieße die Schwangerschaft , sie ist sooo schön ( und Anstrengend..)
    Alles andere kannst du dann später auch mit deiner Hebamme ( kommt nach Hause bei Antrag!!) besprechen, oder dem Kinderarzt, der dir Wertvolle Tipps geben kann!!
    Also.... alles klar??
    Alle liebe für dich und deinen "Krümel",
    deine Nesty...

    Kommentar


    • Re: Schlafapnoe - Kindstod?

      Die Schlafapnoe Ihres Mannes hat einen ganz anderen Hintergrund als ein Säuglingsschlafapnoesyndrom, welches mit einem erhöhten Kindstod Risiko einhergeht.

      Daher sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen. Allerdings gelten die allgemeinen Empfehlungen zur sicheren Schlafumgebung von Babies.

      Dr. Overmann

      Kommentar