• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erweiterte Ventrikel wegen Kortison?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erweiterte Ventrikel wegen Kortison?

    Hallo.

    Meine Frau ist nun in der 24.SSW.
    Vor 3 Wochen hat man bei unserer ungeborenen Tochter bei der Feindiagnostik erweiterte Gehirnkammern (links/rechts, 14,9mm)
    festgestellt.
    Meine Frau nahm bis dahin ein Nasenspray aufgrund ihrer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung mit dem
    Wirkstoff: Triamcinolon (Rhinisan)
    Nach dieser Diagnose setzte sie das Nasenspray sofort ab, um alle Möglichkeiten die man selber hat auszuschöpfen.
    Im nächsten Termin 2 Wochen später, haben sich die Ventrikel auf 13,2mm zurückgebildet.
    Auch das MRT zeigte sonst nichts auffälliges.
    Nun geht es meiner Frau mittlerweile mit ihrer Nase sehr schlecht.
    Die Entzündung war aufgrund des Absetzens schnell wieder da.
    Nun haben wir bedenken, ob sie dieses Nasenspray wieder nehmen sollte, weil wir uns fragen ob das alles mit dem Kortison zusammenhängen kann.
    Weiß jemand ob das überhaupt möglich ist,.. (Kortison / veränderung Gehirkammern).
    Wir haben zwar gehört das es nur lokal wirken soll, aber sind uns unsicher, da meine Frau oft Nasenbluten hat, sodass uns der Verdacht besteht, das Kortison gelangt dadurch auch in den Blutkreislauf!

    Vielen Dank im vorraus für die Antwort.