• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

seit einem halben Jahr ständig krank....

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • seit einem halben Jahr ständig krank....

    Hallo zusammen,

    ich brauche mal einen Rat. Mein Sohn (3 1/2 Jahre alt) geht seit August 2007 in den Kindergarten. Er war bis dahin fast nie krank und brauchte keine stärkeren Medikamente, wie z. B. Antibiotika. Viele Ärzte sind der Meinung, es kommt vom Kindergarten.

    Seit September 2007 ging es los. Erst Scharlach, Pfeiffersches Drüsenfieber, ständige Nasen, Ohren- und Rachenentzündungen (Wasser im Ohr, Paukenergüsse), etc. Dazu kam dann, dass eine Lungenentzündung mit einem Erguss erstmal nicht bemerkt wurde. Erst als das Fieber immer wieder kam und ich sämtliche Ärzte aufgesucht habe, hat man uns zum Röntgen geschickt. Seit dem häufen sich die Krankheiten. Er ist alle 3 - 4 Wochen krank und bekommt Antibiotika verschrieben. Entweder ist wieder was mit den Ohren oder jetzt ganz aktuell hat man schon wieder eine "angehende Lungenentzündung" (allerdings auf dem anderen Lungenflügel) festgestellt. Also wird er wieder mit Antiobotika vollgepumpt. Es wurde bereits ein Blutbild gemacht, dort wurden schlimmere Erkrankungen oder GEN-Defekte ausgeschlossen. Ein weiteres Blutbild wird allerdings noch in 1 Woche gemacht. Der HNO ist der Meinung, er müsste operiert werden, also Polypen raus, Paukenröhrchen rein. Der Kinderarzt ist nicht dieser Meinung. Ich bin hin-und hergerissen und weiß nicht mehr weiter. Eine Bekannte empfohl mir Bioresonanz. Hat da schon jemand Erfahrungen mit gemacht? Es wird wohl direkt im Blutbild geschaut was für Krankheiten vorliegen und Diese werden dann mit einem Ultraschallgerät und Globulli´s behandelt. Die Behandlung zahlt aber wohl keine Krankenkasse....


  • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


    Hi
    Ist ihr Sohn Allergie getestet??

    Lg

    Kommentar


    • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


      und diese wird aus gutem grund nicht bezahlt.
      bioresosnanz und blaubuli wirken nachgewiesen nicht.
      leider ist das, was sie beschreiben, haeufig. es zeigt die epidemiologische situation von globalisierung und wachsender bevoelkerung sowie neuen keimspektren und z.b. Kitas. ich kann nur empfehlen, kleinere stabilisierende auszeiten zu nehmen und ev. eine kur zu beantragen.
      alles gute

      Kommentar


      • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


        Ähnlich wie im jüngeren "dauerhusten"-Beitrag gebe ich flair in einem Satz Recht.
        Ich maße mir sicher nicht an, andere Therapien vorzuschlagen, aber was Bioresonanz, Globuli etc. betrifft, ist die Aussage falsch. Diese Alternativen sind NICHT nachgewiesenermaßen unwirksam und einige Krankenkassen übernehmen sie bereits. Die Gründe, warum viele sie nicht übernehmen, sind komplizierter als nur ein "weil wir nicht dran glauben"
        viele grüsse nolwenn

        Kommentar



        • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


          Er verseht nicht das Geringste von der lächerlichen Betrugsmethode "Biosesonanz".

          Er belese sich mal an seriöser Stelle.

          Kommentar


          • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


            Hallo!
            Also meine Meinung dazu wäre:Es ist denke ich ganz normal das Kinder die erst in den Kindergarten kommen alles aufsaugen an Krankheiten die da grad rumschwieren,es ist eine harte Zeit aber sie geht vorbei glaube mir.Ich selbst mach das jetzt schon zum dritten mal durch und es war bei allen dreien so.Der kleinste geht seit Okt.07 in die KiTa und ist andauernt Krank.Wir bekamen auch die Polypen im Aug.07 entfernt und bei uns wurde es trotzdem net besser.Am 12.02 bekommt er jetzt Röhrchen gesetzt und dann denke ich das das mit den Ohren wenigstens besser klappt ,so war es bei unserem mittleren auf jedefall.
            Zu Bioresonanz sage ich nur soviel :Humbug,meine Meinung,andere denken da vielleicht anders.Du gibst ein Ar....voll Geld aus und es wird sich nix ändern.Habe einige Bekannte die das gemacht haben und die haben für NIX bis 1000 Euro ausgegeben.Es brauch einfach seine Zeit und ganz viel Nerven aber mit dem Alter wird es nur besser!!
            Wünsch euch alles Gute !
            LG Diana

            Kommentar


            • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


              mensch pepe.... noch immer dasselbe...
              bioresosnaz und glaubuli sind wissenschaftlich belegt unwirksam. die leipziger dame, die ihre studie (die einzige uebrigen) eingestellt hat, hat diese zurückgezogen.
              wenn du dies so sehr betonst, dann lege wissenschaftlich eindeutige beweise vor.
              das krankenkassen kosten übernehmen, ist, weil der placebo effekt in summe kosten spart! das ist nicht komplizierter, sondern in einem satz ausdrückbar.


              Ähnlich wie im jüngeren "dauerhusten"-Beitrag gebe ich flair in einem Satz Recht.
              Ich maße mir sicher nicht an, andere Therapien vorzuschlagen, aber was Bioresonanz, Globuli etc. betrifft, ist die Aussage falsch. Diese Alternativen sind NICHT nachgewiesenermaßen unwirksam und einige Krankenkassen übernehmen sie bereits. Die Gründe, warum viele sie nicht übernehmen, sind komplizierter als nur ein "weil wir nicht dran glauben"
              viele grüsse nolwenn

              Kommentar



              • Re: seit einem halben Jahr ständig krank....


                Hallo,

                vielen Dank für eure Beiträge (hier wird wenigstens auch auf Beiträge von neuen Mitgliedern geantwortet, was leider in anderen Foren nicht so ist. Dort unterhalten sich nur die Leute, die sich schon kennen, schade).

                Eine Kur habe ich bereits beantragt, ich hoffe sie wird auch genehmigt. Das mit der Bioresonanz kam mir ehrlich gesagt auch komisch vor, als meine Bekannte davon erzählte.

                Morgen wird noch einmal ein Bluttest gemacht, dann werden wir weitersehen. Der Kleine kann sich jetzt erstmal zu Hause von seiner Lungenentzündung erholen.

                Liebe Grüße

                Kommentar