• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite

    Hallo!

    Meine Tochter ist 6 Monate alt und seit ein paar Tagen wirft sie ihren Kopf immer so ruckartig und unkontroliert zur Rechten Seite! Es sieht sehr ungewollt und unnatürlich aus! Sie macht das aber ca. 10x über den Tag verteilt! Trotzdem mache ich mir große Sorgen - ob das irgendwelche Symtome für eine versteckte Krankheit sein könnten?
    Das ist immer die RECHTE Seite - sie knickt den Kopf rechts regelecht auf die Schultern - meistens kommt es vor wenn sie aufrecht steht oder sitzt - im Liegen konnte ich es noch nicht sehen!
    Ich habe zwar einen Kinderarzttermin vereinbart - aber leider erst einen Termin für nächste WOche bekommen! Bis dahin bin ich durchgedreht vor Angst sie könnte was schlimmes haben!!!!

    Ansonsten macht sie einen normalen aufgeweckten Eindruck, ißt normal, schläft normal, plaudert und lacht und dazwischen knickt der Kopf dann wieder nach rechts unten ein! (es sieht so unnatürlich aus - darum bin ich ja besorgt!)

    BITTE um eine Antwort!!!!!! DANKE

    eine besorgte Mutter


  • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


    Es können verschiedene Ursachen infrage kommen, doch das lässt sich auf die Ferne nicht beurteilen (z.B. ein neurologisches Problem,z.B. Epilepsie, eine motorische Störung ect...).

    Es ist daher wichtig, den Termin nächste Woche abzuwarten.

    Machen Sie sich aber keine Gedanken.

    viele Grüße
    Windröschen

    Kommentar


    • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


      Hallo,

      klar könnten da schlimmere Dinge hinterstecken wie zum beispiel die erwähnte Epilepsie.
      Genauso gut kann es ein Tick seine... vielleicht hat sie es irgendwo gesehen und armt es (vielleicht sogar unbewusst nach).

      oder möglich wäre auch eine Mittelohrentzündung oder der gleichen....

      den kinderazt termin würde ich auf jedenfall wahrnehmen auch wenn es bis dahin wieder aufhören sollte mit dem "kopfknicken".
      sollte es sich noch verschlimmer was ich nicht hoffe, rate ich ihnen aber den kinderarzt ohne termin aufzusuchen.

      mfg jean

      Kommentar


      • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


        Hallo,

        aufgrund der Schilderung sollten Sie zur Abklärung der Auffälligkeiten ihr Kind kurzfristig kinderärztlich/ kinderneurologisch vorstellen. Insbesondere sollte eine EEG und Schlaf-EEG Untersuchung zum Ausschluss einer Epilepsie durchgeführt werden. Ansonsten gibt es noch andere Bewegungsstörungen im Säuglingsalter. Helfen kann auch eine Videoaufnahme eines Ereignisses,insbesondere wenn dies nur gelegentlich auftritt.
        Viele Grüße

        P. Scheuermann

        Kommentar



        • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


          SOFORT indie Klinik.

          Kommentar


          • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


            Hallo!

            Danke für die vielen Antworten!
            Ich habe natürlich das Verhalten meiner Tochter gefilmt und bin heute damit zum Kinderarzt gegangen. Dieser gab mir aber ENTWARNUNG! Er meinte dies sei eine harmlose Bewegung welche sie sehr wohl bewußt mache - er meinte sie wolle damit in die Richtung deuten in die sie wolle!
            Ich sollte sie nun eine Zeit lang nicht mehr in das Laufwagerle setzen und schauen ob sie die Bewegungen dann weiterhin macht!
            Aber was zur Besorgnis sei es nicht! Ich hoffe doch sehr er hat Recht??!!

            Kommentar


            • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


              Er meinte dies sei eine harmlose Bewegung welche sie sehr wohl bewußt mache - er meinte sie wolle damit in die Richtung deuten in die sie wolle!

              --> Also ich habe zwar nicht gesehen wie die Bewegungen aussehen und möchte auch nicht die Kompetenz des Arztes infrage stellen, doch ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kind mit 6 Monaten solche Bewegungen bewusst machen. Es gibt auch motorische Auffälligkeiten im Kindesalter, die darauf hindeuten könnten. Du sagtest ja auch, dass sie die Bewegung immer nur in eine Richtung ausführt und es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass sie immer nur in eine Richtung möchte.

              Natürlich kann es etwas ganz Harmloses sein, doch es kann auch etwas Anderes dahinterstecken,sodass ich wirklich ein EEG empfehlen würde. Da bist Du auf der sicheren Seite und man kann eine eventuelle Epilepsie ausschließen.

              Wie ist denn die Kopfhaltung? Kann sie den Kopf alleine halten oder knickt er manchmal nach Hinten oder Vorne?

              Im Notfall würde ich noch einmal eine zweite Meinung einholen.

              Alles Gute!

              Windröschen

              Kommentar



              • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


                Hallo!

                Also sie kann ihren Kopf eigentlich schon alleine Halten und auch sehr gerade - sie auch sonst GANZ NORMAL - und ich hatte sie heute wirklich den ganzen Tag nicht mehr in diesem Laufwagerle und sie hat es dann auch nicht wieder gemacht!

                Ich werde nun mal das ganze über das Wochenende hin beobachten - wenn sie dieses seltsame Kopfnicken nicht mehr macht - dann belasse ich es dabei - sollte sie trotzdem weiterhin diese Bewegungen machen - werde ich mich in der Kinderklinik informieren!

                Ich bedanke mich inzwischen von allen die mir geantwortet haben!

                Ps.: Epilepsie schließt mein Kinderarzt komplett aus!!!

                mfg

                Kommentar


                • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


                  Das kann er nur mit einem EEG.

                  Kommentar


                  • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


                    Was ist denn nun daraus geworden?

                    Kommentar



                    • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


                      Hallo zusammen!

                      Also auf Anraten des Arztes haben wir unsere Tochter für ein paar Tage mal nicht mehr in das Laufwagerle gesetzt - sie hat es dann nie mehr gemacht - nach 4 Tagen ENTZUG des Wägelchens haben wir sie nun wieder ein paar Mal reingesetzt und sie macht es IMMER noch NICHT!

                      Also ich glaube es war einfach eine MAROTE - hoffe ich - aber da sie es nun seit fast 5 Tagen nicht mehr gemacht hat - denke ich kann es nichts ernstes sein!

                      Aber wir behalten sie natürlich im Auge und sollte es nochmal vorkommen - werde ich wieder zum Arzt gehen!

                      Ich bedanke mich aber für Ihre Antworten und Anteilnahme!

                      mfg

                      Kommentar


                      • Re: HILFE - 6 Monate - Kopf ruckartig zur Seite


                        Diese sogenannte Kindergehhilfen wie "Gefrei" sind für den Müll und sind in einigen Ländern schon verboten.

                        Sie fördern das freie Laufen nicht,sondern das ganze Gegenteil.Manchmal werden die Kinder so steif,daß sie Physiotherapie brauchen.Der normale Lernvorgang zum freien Laufen wird empfindlich gestört.

                        Außerdem passieren viele - auch schwere - Unfälle damit.

                        Kommentar