• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zähne oder was kann das sein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zähne oder was kann das sein?

    Hallo zusammen,

    war heut früh beim Bereitschaftsdienst mit meiner Tochter. Sie griff sich immer in den Mund, weinte, dass sie Schmerzen hat ganz sehr. Gestern über 39 Fieber, was wir aber dank Paracetamol weg bekommen haben. Heute rief ich beim Bereitschaftsdienst an (eine Frauenärztin), sie verschrieb Nurofensaft, zum Schmerzen stillen.

    Die Kleine ist diese Nacht stündlich aufgewacht und hat geschrien. Sie isst nichts mehr (lauwarmer Pudding wenigstens 2 Löffel) Trinken versucht sie, geht aber nicht..

    Das können doch nicht die Zähne sein oder? Sie ist 2 Jahre.. Ihre Zunge hab ich vorhin mit Müh und Not erkennen können, ist zum Rachen hinter und an den Seiten weiß. War heut morgen noch nicht. Kann das Scharlach sein?

    LG Bäumchen


  • Re: Zähne oder was kann das sein?


    Hey!!

    Hat die Bereitschaftsärztin deine Tochter denn abgehorcht o.ä.???
    Weil mein Sohn hatte das auch mal -so mit 1 Jahr - selbst das Eis hat er verweigert. Er hatte dann eine Mandelentzündung!!!!

    Wie Scharlach aussieht weiß ich nicht.

    Und ich denke, die meisten Zähne wird deine Tochter auch haben, oder????

    Kann sie denn mit ihren 2 Jahren sich nicht irgendwie äußern, was ihr weh tut???

    Liebe Grüße und gute Besserung für deine Tochter

    Jenny

    Kommentar


    • Re: Zähne oder was kann das sein?


      Hallo Jenny,

      danke Dir... Sie sagt immer, dass "Aua im Mund" ist.. mehr nicht.. sie weint halt die ganze Zeit... Ich dachte auch Zähne, müssten alle da sein.. hat 2 Backenzähne auf jeder Seite oben und unten.. das sollten alle sein oder?

      Die Ärztin hat meine Tochter nicht abgehorcht... hab jetzt in der Kinderklinik angerufen, weil ich eben Angst hatte, da sie nichts trank. Ich soll mich morgen melden.. Austrocknen würde so schnell nicht passieren.. Hatte noch was von Mundfäule gesagt, aber sonst hat sie keine Blasen im Mund..

      Keine Ahnung...

      LG Bäumchen

      Kommentar


      • Re: Zähne oder was kann das sein?


        Na dann drücke ich euch ganz fest die Daumen, dass alles wieder gut wird.

        Also wenn jeweils 2 Backenzähne pro Seite oben und unten da sind, sind das erstmal alle Zähne!!

        Stimmt, Mundfäule, davon habe ich schon mal gehört!

        Warte einfach morgen ab!

        Alls Liebe!! Jenny

        Kommentar



        • Re: Zähne oder was kann das sein?


          Bei Mundfäule sind soviel wie ich weiß lauter kleine Bläschen im Mund. Scharlach äußert sich eher durch Halsschmerzen, "Himbeerrote" Zunge und manchmal auch Ausschlag am Körper. Einfach morgen zum Arzt gehen und sich nicht verrückt machen. LG Beta06

          Kommentar


          • Re: Zähne oder was kann das sein?


            Hallo,
            nach Zahnungsbeschwerden klingt das eher nicht, dafür sind die Beschwerden zu stark. Eine Halsentzündung erscheint sicherlich eher wahrscheinlich- ob es eine Rachenentzündung/Mandelentzündung zB im Rahmen einer Scharlachinfektion oder auch eine sog. Mundfäule ist kann nur durch eine erneute Untersuchung- am besten durch einen Kinderarzt - festgestellt werden. Insbesondere wegen der Trinkschwierigkeiten empfehle ich ihnen eine kurzfristige kinderärztliche Vorstellung.
            Viele Grüße
            P. Scheuermann

            Kommentar


            • war in der Klinik - Mundfäule


              Hallo,

              und vielen Dank nochmals für die Antworten.

              Nach einer erneuten schlaflosen Nacht, bin ich heute früh in die Kinderklinik gefahren. Dort wurde eine sehr ausgeprägte Mundfäule festgestellt. Die Ärztin sagte 3 x Paracetamol 250 mg an Tag soll ich zum Schmerzen lindern nehmen. Ansonsten bekam ich noch Tantum Verde.. Eine Lösung, die in den Mund gesprüht wird.

              An Essen ist überhaupt nicht zu denken. Auch kalte Kost (Joghurt) verweigert sie oder nimmt einen Löffel zu sich und bricht in Schreien aus. Kamillentee hab ich ihr heut mit Hilfe der Nurofen Dosierspritze gegeben.. So hat sie in den letzten 24 Stunden zwar nur 230 ml getrunken, aber besser als nichts. Ich hoffe, dass es besser wird...

              Die Ärztin sagte noch, ich könnte mich angesteckt haben. Wann würde es bei mir ausbrechen? Und dann auch als Mundfäule oder "lediglich" als Lippenherpes???

              Danke und LG Bäumchen

              Kommentar



              • Re: war in der Klinik - Mundfäule


                Hallo,
                die Mundfäule (Stomatitis aphthosa)tritt bei einem Teil der Kinder bei einer Erstinfektion durch das Herpes-Virus (Herpes simplex Virus Typ 1) auf.Die meisten Erwachsenen dürften sich bereits im Kindesalter angesteckt haben, da das Virus sehr verbreitet ist. Bei einer erneuten Aktivierung der Herpesviren (meist durch bestimmte Einflüsse wie zB. Immunsuppression, Stress, Krankheit, Hormonschwankungen, UV-Strahlung)kommt es dann später meist zu den typischen Herpes-Lippenbläschen.
                Viele Grüße
                P. Scheuermann

                Kommentar