• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sexualverhalten in der Pubertät

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexualverhalten in der Pubertät

    Hallo Leute!
    Ich bin total verzweifelt und weiss nicht wie ich mich meiner Tochter gegenüber verhalten soll.Schon länger beobachte ich beim Wäschewaschen,dass die Unterwäsche meiner 13jährigen Tochter häufig grössere Urinflecke aufweist.Schon mehrfach habe ich sie darauf angesprochen und erstaunlicherweise giebt es dann erstmal eine zeitlang keine Flecken.Neulich bin ich mal früher von der Arbeit gekommen,als normal.Meine Tochter war hinten im Garten und mir fiel auf,dass sie komische Verränkungen machte.Es sah aus,als würde sie dringend zur Toilette müssen.Nach garnicht langer Zeit,hockte sie sich neben einen Busch und pinkelte.Ich traute meinen Augen nicht,dass sie dabei ihren Slip angelassen hat.Ich war so schockiert,dass ich mir nicht getraut habe sie darauf anzusprechen.Auch mit meinem Mann habe ich noch nicht darüber gesprochen.Mir ist das so peinlich!Wie kann es zu so einer Perversion kommen.Wir haben unsere Tochter immer zur Reinlichkeit erzogen und nun das.Wer kann mir einen Rat geben,wie ich sie am Besten darauf ansprechen kann?Bin dankbar für jede Antwort!
    Denise.


  • Re: Sexualverhalten in der Pubertät


    Liebe Denise, ich hätte da einen Vorschlag, deine Tochter hat vieleicht versteckte Fanatsien oder einfach Wünsche die sie in Ihrem Leben nicht bekommt. Ich empfehle dir dich alleine mit deiner Tochter mal hinzusetzen und sie zu fragen was sie sich wünscht oder warum sie dies macht. Denn vieleicht sind es versteckte Fantasien die sie irgendwo oder irgendwann mal gesehen hat oder mit einem Kumpel mal angeschaut hat und jetzt versucht sie dies auch auszuprobieren um zu erfahren was sie dabei empfindet. Vor allem versuche ihr zu sagen daß du für alle Fragen da bist und sie keine Angst zu haben brauche sie kann sich dir anvertrauen und keines falls irgendwie böse werden, denn dann verschließt sich deine Tochter und dann wärst du am Anfang deiner rede wieder. Das ist ein Kleiner Tipp.
    MFG gestalt77

    Kommentar


    • Re: Sexualverhalten in der Pubertät


      Hallo,

      ich glaube nicht, daß das was mit Reinlichkeit zu tun hat. Vielmehr stellt man in diesem Alter das nach, was man gesehen hat um halt selber zu testen, wie sich was anfühlt.
      Wichtig ist, daß du verständnisvoll auf deine Maus eingehst. Und das was sie macht, ist keine Perversion, sondern eine Erfahrung mit ihrem Körper.

      Viele Grüße Sun

      Kommentar


      • Re: Sexualverhalten in der Pubertät


        Hallo Leute!
        Ich danke euch erstmal für eure Antworten.Ja,ihr habt recht,ich sollte mal mit ihr darüber sprechen.Nur weiss ich leider immer noch nicht,wie ich das heikle Thema ansprechen soll.Gestern habe ich erst Mal meinem Mann von meinen Beobachtungen berichtet.Der meinte,es könnte eine Form von Fetischismus sein.Jetzt bin ich noch verwirrter,als vorher.Es ist doch alles andere als angenehm,wenn man den Harndrang absichtlich hinauszögert.Was geht bloss in ihrem Kopf vor?Bisher hatte ich auch keine Probleme mit ihr zu sprechen.Menstruation,Sexualität,alles kein Thema.Ich bin der meinung,dass ich sie recht ordentlich aufgeklärt habe.Nur dieses Mal fehlen mir einfach die Worte.Ich kann sie doch nicht gerade raus fragen,warum sie in die Hose macht.Wie könnte ich das Gespräch in die richtigen Bahnen lenken?Kann eventuell ein Arzt helfen,wenn es sich tatsächlich um Fetischismus handelt?Mein Mann sieht das gelassen und meint,das giebt sich wieder.Der hat gut reden.Er muss ja auch nicht die Wäsche machen.
        L.G.Denise.

        Kommentar



        • Re: Sexualverhalten in der Pubertät


          Liebe Denise,
          Du sagst, Du konntest bisher mit ihr über alles sprechen. Dann bleib einfach dabei und sprich mit ihr!!! Sag doch einfach, dass Du sie zufällig dabei gesehen hast und Dich gewundert hast. (wieso findest Du das Thema eigentlich heikel?! Ist über Sexualität sprechen denn nicht genauso "heikel"?!)Und sag ihr doch auch, dass Du Dich unwohl fühlst, sie darauf anszusprechen. Wenn ihr dann nicht weiterkommen solltet, dann kannst Du immer noch einen Arzt einschalten, obwohl ich persönlich dass nicht für wirklich nötig halte. Ich sehe da auch weder einen aufkommenden Fetischismus, noch irgendeine Perversion. Das ist, meines Erachtens, ein relativ normales, pubertäres Verhalten. Auch wenn das in unseren ErwachsenenAugen nicht der Fall ist......
          Viele Grüße
          Aewwe

          Kommentar


          • Re: Sexualverhalten in der Pubertät


            Hallo Denise,

            Mensch ich kann deine Angst deine Tochter auf dieses Thema anzusprechen schon verstehen...

            Hast du mal überlegt das deine Tochter den Film "Der Exorzist" geguckt hat????
            Dort macht ein Mädchen, das im Film vom Teufel besessen ist genau das selbe, nur im Wohnzimmer der Eltern vor versammelter Mannschaft...
            Diese Szene kommt aber auch in einem der Scary Movie Filme vor...

            Vielleicht könntest du versuchen auf diesem Wege deine Süße darauf anzusprechen...
            Es könnte ja sein, das sie dies einfach mal ausprobieren wollte und das Gefühl für sie angenehm war...??? Auch wenn dies für uns als Erwachsene nicht vorstellbar ist. Aber wenn wir mal an unsere eigene Pubertät zurückdenken... Haben wir dort nicht auch Dinge gemacht, die wir heute nicht mehr wahr haben wollen??? ALSO ICH SCHON!!!!!!! (|8))

            Auf jedenfall solltest du das unbedingt sehr bald tun, denn diese Situation scheint dich je einfach nicht mehr lod zu lassen... Da läufst du sonst einfach Gefahr, dass sich das Verhältnis zwischen dir und deiner Tochter verschlechtert bzw. ihr ein angespanntes Verhältnis bekommt...

            Lg und viel Glück, dani

            Kommentar