• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fläschchen nachts

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fläschchen nachts

    Hallo,

    bei meine erste Tochter hat nach sechs Monaten nachts nichts mehr zu trinken gebraucht. Bei meiner zweiten habe ich jetzt das Problem (sie ist schon 2 1/2), dass ich den Zeitpunkt immer verpasst habe ihr nachts das Fläschchen abzugewöhnen, da sie Tür an Tür mit ihrer großen Schwester liegt und wir wenn sie sich meldet bei der anderen durch müssen (gefangenes Zimmer) haben wir ihr immer ein Fläschchen gegeben, wenn sie sich gemeldet hat, damit sie die andere nicht weckt (ich weiß: pädagogisch hoch wertvoll), aber wir haben es uns nunmal bequem gemacht, da man sich mit Job und noch einem größeren Kind, um das man sich kümmern muss, nicht mehr so die Nächte um die Ohren schlagen kann. Situation jezt ist, dass sie mit einem Fläschchen einschläft (ca. 20:00 Uhr, wenn sie keinen Mittagsschlaf gemacht hat geht es hier auch ohne Fläschchen) und sich dann so gegen 2:00 Uhr meldet, wir ihr dann ein Fläschchen geben und sie dann sofort bis morgens weiterschläft. Ich habe schon versucht ihr Tee anzubieten od. Wasser od. ihr zu erklären, dass es jetzt keines mehr gibt, aber sie weinte dann so bitterlich und meinte: neue Fläschchen machen, bitte, bitte.., dass ich auch nicht hart bleiben konnte zumal sie super hysterisch geworden ist und ich den Eindruck hatte ihr in diesem Moment ihre "Existenzgrundlage" zu rauben.

    Jedenfalls wäre ich für wertvolle Tipps zur Abgewöhnung echt dankbar, weil langsam nervt es, was am Anfang als die einfachere Lösung aussah.


  • RE: Fläschchen nachts


    hallo

    meine tochter hat auch bis 3,5j nachts ihr fläschchen verlangt.irgendwann hat sie von sich aus
    keine lust mehr drauf gehabt.
    meine kleine durfte selber entscheiden,wann sie sich von was trennt.auch in punkto windeln
    haben wir keinen druck auf sie ausgeübt.
    laß deiner tochter die zeit,um sich von ihrem fläschchen zu trennen.laß sie selbst entscheiden
    wann es soweit ist.versuch doch mal die milch zu strecken.je dünner die milch ist,desto eher
    verliert sie vielleicht die lust drauf.außerdem kann es helfen,statt der flasche einen becher mit
    milch hinstellen,sodas sie selbst dann trinken kann,wenn sie durst hat.

    liebe grüße und viel geduld
    diana

    Kommentar


    • Fläschchen


      Hallo Bonny,

      vielen Dank für deine Antwort. Sie bestärkt mich in meiner Auffassung, dass sich alles von selbst reguliert. Meine Große hatte bis 5 eine Windel nachts, weil sie es einfach nicht kontrollieren konnte. Jetzt ist sie über ein Jahr windelfrei ohne Rückschläge. Sie hatte auch bis 2 Monate vor ihrem 6ten Geburtstag noch Schnullies und hat dann den Zeitpunkt für sich bestimmt, dass sie als Schuli keine Schnullies mehr will und es war von einem Tag auf den anderen und völlig undramatisch. In diesem Sinne habe ich auch bei dem Fläschchen gedacht. Ist ja nicht weiters schlimm, weil sie ja echt außer Fläschchen geben nix von einem will und dann weiterschläft. Aber das liebe Umfeld macht einem ja als Mutter oft das Leben zur Hölle mit Kritik und Zweifeln abgesehen davon, dass ich ganz gerne mal wieder eine Nacht am Stück schlafen würde, jetzt wo die Kinder doch größer sind, aber das halt ich auch noch durch, weil ich auch davon ausgehe, dass sie es von sich aus lässt, so wie du es geschrieben hast. Nur mache ich mir wegen Karies und Zahngeschichten ein wenig Gedanken, habe schon Bilder von "Flaschenkindern" gesehen, die ich nicht gerne im Gesicht meiner Kleinen sehen würde. Werde das mit dem Verdünnen ausprobieren. Ist eine gute Idee und hoffen, dass sich auch das von alleine gibt.

      Lg und vielen Dank
      Cornelia

      Kommentar


      • RE: Fläschchen nachts


        Hallo,
        selbst Entscheiden lassen würde ich nicht tun, da kann es lange dauern bis sie es hergibt.
        ich habe es bei meinen drei so gemacht das ich mit ihnen geredet habe das sie ja jetzt schon groß sind und das Fläschen oder Nuckel..... nicht mehr brauchen, enweder habe ich es eingepackt und zur Post gebracht (Adresse einer Freundin) und gesagt das es viele arme und kleine Kinder geben die nichts haben. Oder ich habe alles im beisein meiner Kinder an dem Tag wo der Mühlwagen kommt weggeschmiesen. Es hat ein paar Nächte gedauert dann war alles gut. Denn auch die Zähne deiner Kleinen leiden sehr.
        LG
        Gerda

        Kommentar



        • RE: Fläschchen


          Hallo!

          Ich muss Ihnen unbedingt das Buch , Jedes Kind kann schlafen lerner, empfehlen. Wir hatten zwar ein anderes Problem aber viele Freunde und Bekannte konnten innerhalb kürzester Zeit die Flasche abgewöhnen. Wenn Sie das Buch lesen bzw das Kapitel dazu erscheint Ihnen alles ganz logisch.

          Viel Glück

          Kommentar


          • Re: RE: Fläschchen nachts


            hallo meine tochter hat nach auch noch die flasche aber nur mit wassser oder tee ohne zucker drin ?blos wie geöne ich ihr das ab weil sie ist schon fast zwei jahre alt und ich war beim arzt und der sagte das sie den nuckel und die nuckelflasche weg mus weil die zähne schon oben abgegriffen sind bloß wie macht man das ßhast du einen rat für mich?weil wenn du ihr nur die tasse gibst oder diese becher mit den löchern zum raustzriken will sie nicht ?bloß wenn ich ihr den nuckel von der flasche entferne oder ganz die flasche weglassen heult sie und tobt und dann gibt man nach automatisch ?

            Kommentar


            • Re: RE: Fläschchen nachts


              hallo
              sag deine tochte ist wie alt jetzt und hat sie auch übertag die flasche bekommen?meine tochter ist fast zwei jahre alt und ich mus ihr jetzt die flasche abgewöhnen wegen den zähnen die werden vone schon komisch und der kinderazt hates auch gesagt aber wie macht man das und das sie die flasche nicht mehr will und zum becher übergeht?ich habe gehörtdas man mit salz den nuckel einreiben soll das sei merkt dasder nuckel nichts mehr ist und ichden entsorgen kann aber ob es stimmt? weil die nuckelflasche ist nichts mehr und der nuckel wir auch nicht mehr so gut zum trinkenßweist du ein paar tipps liebe grüße
              mandy

              Kommentar