• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

    Hallo,

    meine kleine Tochter ist jetzt bald ein halbes Jahr alt, und hat folgende Spielzeuge:


    - einen Arztkoffer
    - CD player mit diversen Hörspielen
    - Sachen zum malen
    - 3 Barbies, pferde
    - eine Holzeisenbahn
    - Knetzeug
    - ein paar DVDS
    (bestimmt habe ich noch etwas vergessen)

    Wenn ich jetzt in die Kinderzimmer von anderen Kindern ihres Alters schaue, bin ich immer geschockt. Die haben so viel mehr Spielzeug als wir gekauft. Meine kleine malt gerne und hört sich Hörspiele an. Der Rest wird kaum bis gar nicht genutzt
    deshalb habe ich mir nie wirklich darüber Gedanken gemacht.

    Haben wir zu wenig Spielzeug?
    Wie viel Spielzeug haben eure?
    Kann man zu veil/zu wenig Spielzeug haben?

    Danke


  • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

    Hallo,
    WOFÜR braucht ein Baby von 6 Monaten Überhaupt Spielzeug???

    Mein Sohn hatte mit einem halben Jahr noch Überhaupt KEINE Spielzeuge.........Wozu auch??

    Das Spielzeug überfordert ein so kleines Kind und ist völlig unnötig bzw. sollte einfach wie möglich sein...

    Da reicht schon ein Taschentuch um das Baby zum Lachen zu bringen...

    Eine Handpuppe / Socke auf Mama´s Hand, die Sprechen kann.... der Lacher...

    Ein zuviel ist fast immer der Grund, wieso Kinder Quengelig und Nervös sind und nicht zur Ruhe kommen, sie sind Überfordert!!

    Gebt Euch als Eltern Mühe die Kinder Glücklich zu machen und überlasst das nicht der Spielzeug-Industrie...

    Mama und Papa sein bedeutet oft, selber wieder zum Kind zu werden... DAS macht Spaß... Finde ich..

    Kinder und DVD´s ?? WOFÜR???

    DAS alles sind Sachen, die ein Kind mit 4-5 Jahren zum ersten mal Interessieren könnte...oder sollte...

    Macht es so einfach wie nur möglich.... nur ein Rat...

    LG, Nesty

    Kommentar


    • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

      Solange du ihr viel Aufmerksamkeit und Liebe gibst, musst du kein schlechtes Gewissen haben! Spielzeug ist dabei doch so nebensächlich. So kleine Kinder können an allem etwas lernen und Interesse finden!

      Kommentar


      • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

        Hallo,
        WOFÜR braucht ein Baby von 6 Monaten Überhaupt Spielzeug??? :
        Hallo Sarah,

        Nesty hat vollkommen recht.
        Wozu braucht die Kleine denn einen Arztkoffer ??? Sind da Kleinteile drin, die Deine Süße verschlucken könnte?
        Wenn Du so etwas im Geschäft kaufst, ist immer ein FSK-Zeichen dran. Die gibt nicht umsonst. ***
        Ab einem Alter von 3 Jahren, solltest Du ihr so was gar nicht geben. Es sei denn Du bist dabei.

        Ist die Knete ungefährlich? Kinder stecken alles in den Mund und besteht auch die Gefahr des Verschluckens.

        Wozu braucht sie Hörspiele - sie hat doch eine Mama, die ihr Geschichten vorlesen kann.?!

        Ich nehme mal an, dass sind Deine alten Barbies.
        1. hat Nesty mit der "Überforderung" recht, und die Barbies sind auch nicht gerade für ein Baby ergonomisch optimal, aber auch für Kleinkinder nicht gerade toll. Die Kleine kann sich damit ins Auge stehen o.a..

        Ich hoffe mal, Du bist beim Malen dabei(Stifte abbeisten verschlucken sich in verschiedene Körperteile stecken o.a.. Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen wie ein 6-monate altes Baby in Ruhe malt und dabei Hörspielen zuhört. Aber ok - wenn Du´s sagst!!

        Aber auch die Eisenbahn, sollte nur fahren, wenn Du dabei bist. > Kleinteile, Verletzungsgefahr <..

        Die DVD´s sollten meines Erachtens erst im Alter von ca.6 Jahren im Kinderzimmer sein. Sie muss nicht schon im Babyalter Filme sehen. Wenn Sie sie im TV Kindersendungen sieht, reicht das vollkommen. Und vor Allem hast Du dann die Übersicht, wie sie guckt.
        Einem richtigen Kinderfilm könnte sie auch gar nicht folgen(Länge).

        In diesem Alter sind Deine Spielzeuge einfach viel viel zu früh.

        Wenn Du ihr was gutes tun willst, kauf ihr Kuscheltiere, Bauklötze oder Lego. Damit kann sie sich beschäftigen. Und schaff Dir Kinderbücher an, aus denen die Erwachsenen dann vorlesen können und sie später dann selber die Bilder anschaut.
        Es gibt überall Second-hand-Läden, Flohmärkte, Kleiderbörsen von karitativen Vereinen oder bei ebay, wo Du solche Sachen billiger bekommst.

        Wenn Du außerdem dann noch neidisch auf andere Kinderzimmer bist, kannst Du ganz leicht das Zimmer schön dekorieren.
        Mit z.B. fliegenden Schmetterlingen aus Pappe, die Du selber bastelst o.a..
        Mal die Wände schön hell in pastellfarben an.
        Platziere´ Blumen oder Pflanzne außer der Reichweite ...

        LG
        würmchen

        Kommentar



        • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

          Ich finde auch, dass deine "Spielzeuge" gar nicht dem Alter deiner Kleinen entsprechen. In diesem Alter kannst du sie doch wirklich noch mit einfachen Dingen bespaßen. Die kleinen Mäuse freuen sich doch über alles.

          Kommentar


          • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

            Ich stimme würmchen in den meisten Punkten zu. Vor allem die Aussage "ein paar DVDs" fand ich witzig. Ob jetzt Lego für ein halbes Jahr altes Baby das richtige Spielzeug ist, weiß ich auch nicht so recht. Mein Sohn ist jetzt 4 Jahre und wir sind noch nicht beim Lego angekommen. Aber da ist ja jeder anders. Mein Tipp für dich ist Bilderbücher, Raschelbälle (Bälle die bei Benutzung einen Ton von sich geben) und Bücher bei denen man etwas anfassen kann oder bei denen auf Knopfdruck Töne erklingen. In dem Alter spielt Spielzeug eigentlich noch keine Rolle. Im Grunde könntest du dich auch einfach vor deinen Kleinen setzen und dir die Augen zu halten und ab und zu mal überraschend vorschauen. Glaub mir er/sie wird sich freuen

            Kommentar


            • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

              Hey, sobald dein Kind Wünsche äußern kann, wird sich das Equipment schon noch ändern, allerdings finde ich soviel Elektronik für ein Kind in dem Alter nicht angemessen. Malen und Musik an sich ist super, aber dein Kind muss sich intensiv mit Gegenständen befassen, sie berühren und ja, sie sich auch in den Mund stecken. (Achtung! Keine Kleinteile! Verschluckungsgefahr! ) Damit machen Kinder ihre Umwelt aus.

              Kommentar



              • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

                Hallo,

                meine kleine Tochter ist jetzt bald ein halbes Jahr alt, und hat folgende Spielzeuge:


                - einen Arztkoffer
                - CD player mit diversen Hörspielen
                - Sachen zum malen
                - 3 Barbies, pferde
                - eine Holzeisenbahn
                - Knetzeug
                - ein paar DVDS
                (bestimmt habe ich noch etwas vergessen)

                Wenn ich jetzt in die Kinderzimmer von anderen Kindern ihres Alters schaue, bin ich immer geschockt. Die haben so viel mehr Spielzeug als wir gekauft. Meine kleine malt gerne und hört sich Hörspiele an. Der Rest wird kaum bis gar nicht genutzt
                deshalb habe ich mir nie wirklich darüber Gedanken gemacht.

                Haben wir zu wenig Spielzeug?
                Wie viel Spielzeug haben eure?
                Kann man zu veil/zu wenig Spielzeug haben?

                Danke
                Die Lütte ist 6 Monate alt und hat, pardon, so viel Krempel? Wozu? Sie kann nicht einmal laufen, soll aber mit einem CD-Player umgehen?
                Das ist doch Quatsch. Auch die Barbies...ich möchte dich nicht angreifen, aber mir scheint es, als hättest du keine Ahnung, was Kinder in dem Alter brauchen. Bitte beschäftige dich mit der Thematik und deinem Kind vernünftig.
                Die Lütte braucht deine Liebe, eine Schnuffeltuch oder Schnuffelkuscheltier wenn überhaupt und das langt. Bespaßen kannst du sie mit ner Handpuppe oder indem du ihr etwas vorliest, nicht der CD-Player.

                Kommentar


                • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

                  Naja, nicht immer gilt: viel hilft viel Ich kann aber verstehen, dass man heutzutage ganz irre gemacht wird, was die Förderung und Entwicklung der eigenen Kinder angeht! Schliesslich will man nur das beste und gleichzeitig prasseln von allen Seiten die unterschiedlichsten Vor- und Ratschläge auf einen ein.
                  Mein Tip: mach dich davon frei. Du und dein Kind, ihr könnt guten Gewissens auf das eigene Bauchgefühl hören. Sei aufmerksam und achte auf die Bedürfnisse deines Kindes und geh darauf dann ein. Dann wird das schon!

                  Kommentar


                  • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

                    Also ich bin ebenfalls der Meinung das deine Tochter die erst halbes Jahr alt ist keinerlei spielzeug braucht .
                    das ist viel zu unnötig .
                    Lieber veranstalte ich Ausflüge in Zoo´s , Parks etc....

                    Kommentar



                    • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

                      Also unsere hat eigentlich zu viel Spielzeug aber irgendwie schaffen wir es nie, auch mal nein zu sagen. Aber gerade da sie so viel hat, weis sie gar nicht mehr, mit was sie eigentlich spielen soll. Finde nicht, das ihr zu wenig habt. Wenn sie älter wird, kommt eh noch mehr dazu. Würde mir darüber jetzt keine Sorgen und schon gar kein schlechtes Gewissen machen. Vor allem nicht, wenn sie eh mit den anderen Sachen nicht spielt.

                      Grüße

                      Kommentar


                      • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

                        Ich weiss antwort kommt etwas spät aber
                        ich finde auch dass das kein altersgemässes spielzeug ist
                        ich habe meinen töchtern mit ne spielen leeren cola flasche ein Rassel spielzeug gebastelt
                        oder mit ein bisschen stoff, reis getrockneten erbsen oder samen drück bälle gemacht
                        in dem alter spielen die ja noch net wirklich sondern erforschen die welt und ihre sinne

                        Kommentar


                        • Re: wenig Spielzeug - schlechtes Gewissen

                          Wenig finde ich das nicht, aber das falsche für das alter. Was soll die Maus mit DVDs oder knete. Wenn du willst das sie was zum spielen hat kauf ihr was für ihr alter. Und bitte vergleiche nicht was andere haben. Mein Sohn ist sieben und will gar nicht so viel Spielzeug er wünscht sich immer nur Sachen die er draussen benutzen kann. Klar hat er auch eine Wii da er ältere Geschwister hat aber spielen tut er kaum damit. Nimm deine Maus und geh mit ihr raus auf dem Spileplatz da hat sie mehr von

                          Kommentar