• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

8-J. hat Angst ohne Eltern

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 8-J. hat Angst ohne Eltern

    Hallo allerseits,

    ich schreibe in dieses Forum, weil ich nicht weiß was ich noch tun kann. Ich habe schon mehrmals den Kinderarzt gefragt, bekomme aber keine hilfreichen Dinge genannt.

    Unser Sohn ist 7 und wird jetzt 8. Er hat Angst irgendwohin alleine ohne Eltern hin zu gehen. Erfängt an zu weinen und klagt dann über Bauchschmerzen.

    Was will er nicht: Er hat Angst mit meinem Bruder und seinen Kindern wegzufahren, spielt aber mit den Cousinen bei meinem Bruder in der Wohnung. Er will dass ihn Schulkameraden besuchen, er selbst möchte sie aber nicht besuchen, hat das auch nie gemacht. Als wir ihn vor eineinhalb Jahren zur Schule mitgenommen haben um wegen der Aufnahme in die Vorschulklasse vorzusprechen hat er sich sobald weitere Eltern und Kinder hinzukamen sofort an mein Bein geklammert und gesagt er hätte Bauchschmerzen. Nach dem ersten Schultag hat es bestimmt 3 Wochen gedauert bis er sich an die Situation gewöhnt hat. Nun als er letzten Sommer in die erste Klasse ging, war es deutlich besser und er nicht gemuckt. Jetzt hat ihn ein Klassenkamerad zum Geburtstag eingeladen (für Do.) und er sagt jetzt schon dass er Angst hat. Und heute morgen hat er vor der Schule geweint und hatte wieder Bauchschmerzen. Nach langem überreden und dem Versprechen dass ich bleibe bis er drin ist, ging er auf den Schulhof, aber so 3 Schritte rein und zwei zurück. Nach 5 Minuten kam er weinend zurück und sagte "ich habe ganz viel Angst". Seine kleine Schwester (5) ist das genaue Gegenteil.

    Ich weiß echt nicht weiter. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


  • Re: 8-J. hat Angst ohne Eltern


    Hallo,
    ich kann dich verstehen. Mein Kleiner Sohn (6 Jahre) ist ähnlich. Nicht ganz so extrem aber er hat auch viel Angst. Es wurde bei ihm besser, als sein großer Bruder (7 Jahre) in die Schule gekommen ist. Er hat sich sonst immer sehr an seinen Bruder gehalten.

    Wir habe mit ihm gesprochen. Wovor er Angst hat. Er hatte dann immer Angst z.B. vor den Eltern der Freunde, weil er die nicht kannte. Wir haben sie dann ihm vorgestellt, und ihm gesagt, wenn er was hat, dann soll er Bescheid sagen. Oder er hatte Angst, dass wir ihn nicht wieder abholen. Haben ihm dann die Uhrzeit beschrieben wann ich ihn wieder abhole und dann ging es.

    Hast du deinen Sohn schon mal gefragt, wovor er Angst hat??????

    Jetzt fängt es bei meinem Sohn grade wieder etwas an. Ich bin mitlerweile was härter geworden und sage ihm, dass er keine Angst haben braucht, ich komme wieder. Oder ich sage ihm, wenn er Theater macht, kommt er mit mir mit (z.B. zum langweiligen Einkaufen )

    In der Anfangszeit haben wir es auch so gemacht, dass ich immer erst einen Moment mit rein bin (zu den Freunden) und noch nen Kaffee getrunken habe oder so. Und irgendwann - als er sich da eingewöhnt hat- hat er mir dann gesagt, dass ich gehen kann. Als das besser wurde, haben wir im Auto schon dadrüber gesprochen und wir haben eine Verabschiedung an der Tür abgemacht. Jetzt flitzt er schon alleine vom Auto zu seinen vertrauten Freunden.

    Ich finde es wichtig, dass man seinem Kind vermittelt, dass man die Ängste verstehen kann, ihm die Ängste versucht zu nehmen aber sich nicht an der Nase herumführen lässt. Klar die Grenzen doch setzten!!!

    LG Jenny

    Kommentar


    • Re: 8-J. hat Angst ohne Eltern


      Hallo und Danke für die Antwort.

      Klar habe ich ihn gefragt wovor er Angst hat und es sind auch bei ihm die Eltern oder älteren Geschwister seiner Freunde.

      Schlimm ist dass er selbst mit meinem Bruder und seiner Frau nicht weg will.

      Dass Er abgeholt wird weiß er auch und auch dass er immer erwartet wird, d.h. er muss nie auf den Abholer warten.

      Bei der Schule war es mir nun unverständlich weill er da schon länger keine Probleme mit Angst hatte. Scheinbar hat die Angst vor der Geburtstagseinladung auch die Angst vor der Schule wieder geweckt.

      Ich bin mal auf den Donnerstag gespannt. Meine Frau wird ihn da hin bringen und ggf. ein Weilchen da bleiben. Wir werden sehen wie es läuft.

      Gruß

      Kommentar


      • Re: 8-J. hat Angst ohne Eltern


        Hm... schwierig.... und wenn Ihr mal versucht, Ihn zu "bestechen"... ihm Kleinigkeiten zu versprechen, wenn er mal wo anders spielt ohne Bauchweh zu bekommen? Oder eine Liste einführen, mit Sonnen und Wolken, wenn es gut geklappt hat????

        Und ganz viel Reden und ihm die Angst nehmen.... mit deinem Bruder z.B.... ihm zu sagen, er kann euch zwischendurch mal anrufen kann, wenn er zu sehr Angst hat oder euch vermisst?????



        Oder ist in der Schule jemand, vor dem er vielleicht angst hat?????

        Oder auch mal zum Osteopathen gehen... das hat mir bzw. meinen Söhnen auch sehr gut geholfen.

        LG

        Kommentar



        • Re: 8-J. hat Angst ohne Eltern


          Hallo Jenny,


          ja, wir reden viel mit ihm darüber. Meist weiß er gar nicht wovor er Angst hat, es ist aber wohl doch das fremdln. Er hat definitiv Angst vor Fremden erwachsenen bzw. älteren und größeren fremden Geschwistern.

          In der Schule gibt es niemand vor dem er Angst hat. Das Problem besteht bereits seit der Kindergartenzeit. Damals wurde er auch zu einem Geburtstag in einem Indoorspielplatz eingeladen und ich musste schliesslich mitfahren.

          Morgen ist ja wieder ein Geburtstag auch in einem Indoorspielplatz und wir werden versuchen hart zu bleiben und ihn alleine, also ohne uns, dorthin mitnehmen zu lassen.

          Mal sehen ob sich durch diese Erfahrung was bessert.

          Gruß

          Kommentar