• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bäuerchen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bäuerchen

    Hallo

    Ich habe mal eine Frage. Wie bekomme ich mit sicherheit ein bäuerchennach dem essen von meinem Baby? Das ist bei meiner kleinen nämlich sowas wie ein 6er im lotto. Sie ist jetzt knapp 6 Wochen alt.(seit 3 wochen gebe ich die Flasche stillen ging nicht)
    Was tut ihr gegen Blähungen? Irgendwelche geheimtipps?

  • Re: Bäuerchen


    hi sunflower
    hier meine geheimtipps
    eine baby-massage am bauch hilft du nimmst etwas baby-öl in die hände reibst die warm und dann machst du am unterbauch (unter den rippen) kreisende massagen im uhrzeigersinn und streichst dann rechts unten zu denn beinen aus 6-8 x dann von unterbauch bis da wo die beine anfangen von oben nach unten massieren 6-8 x bei massiven bauchbeschwerden reibst du dir etwas öl zwischen zeigefinger und daumen so daß dein daumen ölig ist und erwärmst ihn über eine kerze es wird auch sehr heiß aber du sollst dir keine brandblase holen dann hälst du den daumen auf den bauchnabel deines kindes und drückst leicht rein und keine angst es tut ihn nicht weh denn das habe ich schon mit meinen kleinen gemacht und das hat sehr gut geholfen dasselbe machst du dann am steißbein vom kind ca 3x dann pupsen die kleinen los
    du kannst auch sab simplex nehmen aber das nur im äußersten notfall weil das später zu verdauungsstörung kommt (weiß ich leider aus eig erfahrungen)
    lg kiroho

    Kommentar


    • Re: Bäuerchen


      Noch weitere Ratschläge oder ideen?

      Kommentar


      • Re: Bäuerchen


        Die Babymassage kann ich nur empfehlen. Von Sab Simplex, Espumisan und solchen Mitteln kann ich leider nichts hilfreiches erzählen, da meine Tochter immer im Schwall gespuckt hat, wenn ich das Zeug in die Flasche gemixt hab und unser Sohn hatte bei der Gabe dieses Zeugs noch mehr Bauchschmerzen wie vorher (wieso auch immer)....ist halt jedes Kind anders.

        Gegen Blähungen und Koliken gebe ich "Digestodoron" Tabletten. Die sind homöopathisch und davon habe ich bei unserer Tochter 2x täglich eine halbe Tablette in die Milch getan (die Tablette vorher zu Pulver zerdrückt und dann in die Milch gemacht....morgens und abends 1/2 Tablette).
        Unser Sohn hat zwar mehr Bauchschmerzen und Koliken als unsere Tochter, aber bei dem hilft ein warmes Kirschkernkissen, "Windsalbe" oder auch ein Kümmelzäpfen (wenn die anderen Sachen nicht helfen) im Bedarfsfall.

        Wegen den Bäuerchen: Unser Sohn braucht auch mal länger dafür. Ich trage ihn dann immer ein wenig durch die Gegend, reibe ihm über den Rücken und klopfe ganz leicht mit flacher Hand auf den Rücken. Manchmal kommen die Bäuerchen schon, bevor ich ihn überhaupt mal hochgenommen habe und teilweise dauerts auch mal 10 Minuten und länger, bis der gewünschte Erfolg eintritt.

        Kommentar