• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe- Daumenlutscher!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe- Daumenlutscher!!

    Hallo zusammnen,
    mein Sohn- fast 11 Wochen alt- ist seit ca. 2 Wochen ein richtiger Meister im Daumenlutschen. Davor hatte er einen Schnulli aus Naturkautschuk ( der Brust nachempfunden, von der Hebamme wärmstens empfohlen, aber etwas hässlich,(8)) ) dann nahm er ca. 2 Wochen gar keinen mehr und dann fing es an. Erst streckte er seine Finger in den Mund, dann versucht er die ganze Hand. Ich weiß dass das bis dahin völlig normal und richtig ist. Doch dann wanderte ausschließlich der re Daumen in den Mund und dies tut er nun wirklich oft. Beim Einschalfen oder wenn ihm etwas nicht passt, er Hunger signalisieren möchte, etc. Schnulli spuckt er aus und dann geht sofort der Daumen in den Mund. Ist das nur eine Phase die wieder vorüber geht oder muss ich etwas unternehmen? Ich weiß auch, dass das nicht alle Kinder machen, genauso wie die Nurtzung eines Schnulli's oä.
    Danke für eure Antworten


  • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


    Hallo,
    also aus Logopädischer Sicht^^. kann ich dir sagen das Daumenlutschen bis die bleibenden bzw. in den Milchzahn phase daumenlutschen ok ist. Das Problem ist dein Kind ist noch so klein das du es ihm nicht erklären bzw. belohen kannst wenn es nicht mehr am daumen nuckelt. Zudem gibt ihm das daumennuckeln ja befriednung, das weißt du ja bestimmt. Studien im Gehirn zeigen das das daumennuckeln die selbe befriedigung wie Brusttrinken auslöst. Zudem gibt es geborgenheit und Sicherheit. Also ich finde mit 11-12 Wochen ist es noch normal. Beobachte einfach ob es sich zum Ständigen begleiter entwickelt und in welchen Situationen dein Baby den daumen in den Mund nimmt.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    Lg
    Layra

    Kommentar


    • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


      Hallo Layra,

      danke für deine Antwort. Du konntest mir schon etwas damit helfen. Mein Sohnemann lutscht nach wie vor enorm am Daumen und ja es scheint ihm Befriedigung zu geben und aus diesem Grund finde ich es auch gar nicht schlimm. ( Sieht auch irgendwie lustig aus) Leider verändert sich der Kiefer jetzt schon dementsprechend, sprich man sieht sogar die Delle vom Daumen und das finde ich dann sehr bedenklich.Sonst würde ich ihm seinen geliebten Daumen nicht madig machen. Ich versuche ihm immer wieder den Bapfi anzubieten, in der Hoffnung er bevorzugt diesen irgendwann. ??
      Du hast geschrieben, aus Logopädischer Sicht- bist Du Logopädin?? Ist es wirklich ok, bis er die ersten Zähnchen hat?
      Grüßle Nadine

      Kommentar


      • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


        Hallo,
        also bis zu den ersten Zähnen ist am Daumennuckeln ok. Nur sagtest du gerade das Dellen zu sehen sind. Es ist so, dass wenn er so starkt am daumen saugt, auch eine veränderung des Gaumen passieren kann. Dies kann wiederum zur folge haben das später schluckschwierigkeiten bzw. auch in gewisser weise sprachschwierigkeiten entstehen können. Das kann dir aber auch genau so gut mir dem Nucki oder irgend etwas anderem passieren. Ich kann dir raten das bei der nächstden U- Untersuchung nochmal mit deinem Kinderarzt zu besprechen. Dieser kann sich dann ein besseres bild machen als ich jetzt hinder dem Computer. Beobachte es einfach weiter und um ganz sicher zu sein kann man sich auch noch eine überweisung an den Hals-Nasen-Ohren Arzt holen.

        Daumenlutschen ist in der hinsicht besser als z.B am Nucki. Weil man den daumen besser unter kontrolle hat. Das heißt wir raten den Eltern der Kinder z.B absprechnungen zu machen um das Kind langsam vom Daumennuckeln weg zu bekommen. Beim nucki hat man auch als Elternteil immer eine große Verlockung ihnen den Nucki einfach zu geben wenn die Kinder tobsuchtsanfälle oder heulkräpfe bekommen.
        Aber keine Angst so weit bist du ja noch nicht.

        Wenn noch fragen sein sollten einfach Fragen
        Liebe Grüße
        Layra

        Kommentar



        • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


          Was mir noch eingefallen ist. Wie ist sein Trinkverhalten, du stillst noch voll oder fütterst du schon zu?. Ansonsten kannst du es vielleicht versuchen ihn länger an der Brustwarze zu halten und dann mal zu schaun ob er dann immer noch so stark am Daumen nuckelt oder sich sein Verhalten am daumen zu nuckeln normalisiert hat.

          Kommentar


          • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


            hallo layra,

            Also ich stille noch voll, und er bleibt eh recht lang noch an der "Milchbar", zeigt aber auch deutlich, wenn er keine Lust mehr hat.
            Der Kinderärztin habe ich schon von dem Problem berichtet, sie meinte man müsse es beobachten, hat sich den Kiefer aber gar nicht angesehen.
            Da ich weiß, dass die Kieferform bei der Sprachentwicklung eine wichtige Rolle spielt möchte ich eben alles versuchen, dass er später keine Probleme bekommt. Daher habe ich ja auch einen besonders positiv wirkenden Schnulli ( falls man das so sagen kann- im Gegenzug zum Rest) besorgt. Hebi meinte NUK- Schnulli ( Beruhigungssauger & Co) möchte sie auf keinen Fall bei mir sehen, da diese nicht positiv auf die Kieferentwicklung wirken.
            Dachte halt immer der Schnulli sei besser, denn den kann man irgendwann beerdigen ( Ritual), der Daumen bleibt ja. Aber vielleicht bringt ja einbinden was, denn die Handschuhvariante ist nicht so effektiv wie ich erhofft habe.Oder deine Variante.
            Zur Zeit lasse ich ihm auf jeden Fall seinen Daumen, denn er ist das 1. Mal krank- hat ne heftige Virus- Infektion, und der geliebte daumen beruhigt ihn nun mal.
            wechselt auch mal die Daumen ab, so das der Kiefer wieder etwas besser aussieht.
            Danke für deine Ratschläge
            LG Nadine

            Kommentar


            • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


              Ist das nur eine Phase die wieder vorüber geht oder muss ich etwas unternehmen?

              Du must was tun. Frag mich nicht was. Aber als warnendes Beispiel: meine Tochter hat da wo der Mund ist ein Loch, die Oberlippe ist total nach oben geschoben und der obere Kiefer steht vor, der Unterkiefer ist nach hinten gebogen.

              Der Mund kann nicht geschlossen werden und ist immer offen.

              Was ich nicht alles gemacht hab , besser angebunden, jetzt haben wir den Salat...

              Und bei meinem Sohn, absolut ohne Problem. Seltsam.

              Kommentar



              • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


                das ist alles recht wirr.
                In dem einem Forum steht drin, dass es bis zu den ersten Zähnchen nichts macht, in einem anderen, dass es bis zum 2. Lebensjahr nichts ausmacht, wiederum in einem anderen, dass man sofort Abhilfe leisten soll. Dann treffe ich Mammi's die sagen ihr Kind hätte auch Daumen gelutscht und das Kleine hat einen voll normalen Kiefer und gerade Zähne, andere sagen, dass Kiefer total verformt sei und Kind ne Spange brauchte. dann habe ich schon eine Mami getroffen, die sagte, dass ihr Sohn den Daumen als Seelentröster nahm und total gerade Zähne hat, die Tochter hätte weder Daumen noch Schnulli genommen und hatte voll schiefe Zähne.
                Was soll man nun glauben???
                Zudem ist er grad am Zahnen und sein Daumen scheint im Beruhigung zu verschaffen, sofern das bei einem Schub möglich ist.

                Kommentar


                • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


                  Also wie schon erklärt.
                  1. Bis zu dem Zeitpunkt des Zahnens ist lutschen,nuckeln Finger in den Mund nehmen ok.
                  2. Verformungen wie beschrieben wurden, ist eine extreme und intensive ansaug reflex vorausgegangen.
                  3.Bei den meisten Kindern ist das Problem das wenn die Zähne kommen das Nuckeln am Daumen/Fingern dazu führen kann das die Zähne sich nach hinten verschieben. Und daraus enstehen dann die Problem mit Sprechen,Schlucken und Atmung.

                  Das das Nuckeln liederung und Beruhigung verschafft hatte ich auch schon erzählt. Aber alles was man z.B beim Zahnen als schmerzlinderung geben kann, kann genau so schädlich sein wie das Nuckeln am Daumen oder dem Nucki.

                  4. Alles was ich erklärt habe ist das es passieren kann. ABER nicht muss. Deshalb sollte man wenn man ein Kind hat was sehr intensiv am Daumen nuckelt immer Regelmäßig von einem Hals nase Ohren Arzt oder aber guten Kinderarzt untersuchen lassen. Diese soll sich dann besonders den Rachen und Gaumenraum anschauen.

                  Das ist das was ich im Kindergarten bei den Elternabenden auch immer wieder rate.

                  Aber wie dein Kind vom Nuckelverhalten ist kann ich wie schon gesagt nicht von hier entscheiden.

                  Hoffe konnte etwas klarheit schaffen.

                  Liebe Grüße
                  Layra

                  Kommentar


                  • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


                    hallo zusammen!
                    Wollte mich mal wieder melden und den neuesten Stand vermelden:
                    Also mein Sohn hat Ende August / Anfang September in 2 Wochen 4 Zähnchen bekommen ()und seither lutscht er gar keinen Daumen mehr!! Wurde aber auch davor schon weniger.Nun haben wir halt ein neues Problem und das ist, dass er keinen Seelentröster mehr hat((). Schnulli mag er nicht und seine Kuscheltiere sind bei starker Müdigkeit oder anderen Wehwehchen auch nicht der Hit.
                    Grüße
                    Nadine

                    Kommentar



                    • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


                      hallo


                      kommt er den ohne seelentröster gut aus?

                      meiner nimmt auch schon ca seit dem 5-6monat kein nucki mehr und daumen oder ähnliches auch nicht...
                      dafür mag er sehr gerne wenn er sich weh getan hat oder ähnliches geschauckelt werden... oder einfach nur das hauptsache seine mami da ist...

                      viel glück

                      lg sonja

                      Kommentar


                      • Re: Hilfe- Daumenlutscher!!


                        @ Sonja:
                        hallöle.

                        Leider haben wir noch nicht den richtigen Seelentröster gefunden. (() Geschaukelt werden is nicht so sein Ding, und wenn nur ganz kurz. Schmusetücher in allen Formen und Farben helfen manchmal. Mama hilft auch nicht immer. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er schon gerne seinen Daumen hätte, es ihm aber weh tut!? Wie schon erwähnt: Haben halt noch nicht DEN Ersatz gefunden, denn der Daumen war halt DER Seelentröster schlecht hin.

                        Kommentar