• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mein Sohn 11 hat gelebn Samen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Sohn 11 hat gelebn Samen

    Mein Sohn hat mich letztens völlig aufgelöst nachts gerufen. Ihm sei plötzlich komisch schwindelig geworden und aus seinem Pipi sei Zeugs rausgelaufen. Er hat mir erschreckt die Bescherung gezeigt und ich war ziemlich sicher dass er seinen ersten feuchten Traum hatte. Ich habe ihn beunruhugt und gesagt dass das normal ist wenn man Erwachsen wird. Beunruhigt hat mich allerdings dass sein Samen nicht wie normal aussah sondern eine gelbe Farbe hatte. Wir sind am nächsten Tag zum Kinderarzt. Nach einer ziemlich umfangreichen Untersuchung meinte er wenn von unserer Seite keine Einwand beständen, würde er mal gerne ganz unkoventionell mal einen Erguss betrachten - ich sags direkt: ihm einen runterholen Ich war nicht ganz glücklich habe aber letztendlich zusgestimmt. Tatsächlich war dieser sehr leicht milchig und nicht gelb wie damals .Möglicherwiese war nur Urin beim erstb Mal eingeschlossen? Er meinte wir sollen das im Auge behalten und empfiehlt mir die Samenfarbe zu kontrollieren. Ich vermute aber sehr dass mein sohn ja noch nicht masturbiert. Ich kann ihn ja nicht dazu anstiften? Oder soll ich gleich zum Urologen.

    Danke für die Tipps

  • Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


      Ich hoffe deinen Sohn geht es gut, aber mich würde interessieren wer den Samenerguss beim Kinderarzt herbeigeführt hat und wie du jetzt weiter vorgegangen bist.

      Kommentar


      • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


        es wäremöglich das Urin dabei war. Es kann besonders dann sein, wenn er sein glied abends nicht gründlich gereinigt hat.

        ich würde einfach abwarten, ich denke ihr sohn wird sich melden wenn es wieder so wäre. Und dann kann man etwas von dem Samen mit zum arzt nehmen.

        Achten sie auch auf weitere anzeichen, wie Einnäßen, Bauchschmerzen, Gelbe/ grünliche Flecken in der Unterhose etc..
        Das könnten anzeichen z.b. für infektionen sein.
        Auch eine Urinprobe könnte sicherheit bringen.

        mfg jean

        Kommentar



        • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


          Ich rate Ihnen eher zu einem abwartenden Verhalten, da ich befürchte, dass "invasive" Massnahmen wie eine erzwungene Masturbation für die psychische Entwicklung in Bezug auf Sexualität nicht förderlich sind. Ich sehe derzeit keinen zwingenden Grund, die Samenfarbe regelmäßig zu kontollieren.

          Dr. Overmann

          Kommentar


          • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


            Natührlich mache ich mir auch Sorgen um den gesundheitlichen Zustand des Kindes, doch was ist mit seiner Psyche? Wie reagiert ein 11-jähriger auf medizinisch verordnete Masturbation?

            Kommentar


            • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


              Hat der arzt ihrem Jungen einen "runter geholt"(:O) oder musste er es selber "anpacken".? Also normal ist das nicht, dass ein Arzt einem Kind einen "runter holt".
              Dass das Sperma eines Kindes anfänglich gelb ist, ist ganz normal. Gezwungene Masturbation würde ihrem Kleinen eher schaden.(::I)

              Kommentar



              • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


                Hat der arzt ihrem Jungen einen "runter geholt"


                Ja, das klingt zimlich " Seltsam" auch noch wenn er 11 ist.-
                Ich häts nicht ( erlaubt).-

                Kommentar


                • Kleines bericht.-


                  Mein sohn war 6 , wo ich in sein zimmer reinkamm, wo er masturbierte, was mich " etwas" geschockt hat... weill mein sohn nicht aufhörte wo ich reinkamm, sondern mir sagte : Was ist das ? mama das ist schön!.- Er hatte dabei ein total verschwitzte kopf... auch rote wangen... Ich werde es nie vergessen :-)) Der blick den er hatte! Oh gott :-))

                  Ich ging also reflexartig wieder raus, weill ich dachte das er doch den reflex hätte haben soll, gleich aufzuhören wenn ich eben in sein zimmer rein komme, da aber mein sohn anscheinent null wusste das es eine ganz " private" entdeckung die er bei sich machte, dachte ich in den augenblick...höm... wie sage ich ihm das es swar normal ist, aber eine schöne sache die jungs öfter machen, spass drann haben, aber nun privat & eben nicht von seine mama gesehen werden braucht ? ohne das er sich in irgeneine form schämt, da es aus meine sicht eine sehr natürlich entdeckung die er bei sein körper machte.- Tja.-
                  Also ging ich später rein, (klopfte aber an seine tür zum ertem mal) & sagte ihm: " weiss du es ist schön was du endeckt hast , was aber wichtig ist, das ganz alleine für dich ist, es ist nun privat, nicht für mich, ich bin ein bischen dafür zu alt, wenn ich also in dein zimmer reingehe, klopfe ich ganz einfach an deine tür & du sagt mir ob ich rein darf" Er fragte darauf, gibt es noch etwas was so schön ist? Ich lachte & sagte, "nein, du hast es entdeckt" ;-)
                  Aber seine frage war im grunde phantastich! Zu mindest fand ich es, den, wenn eltern sich in klaren machen wurde das anderen körperteile einen orgamus erzeug, wie zum beispiel von mir aus das ohr, oder ein fuss, wird mit sicherheit nicht so einen theater drum gemacht.-

                  Kommentar


                  • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen


                    Ich finde die ganze Geschichte doch ziemlich bedenklich - speziell die Sache mit dem Arzt. Aber zuerst mal - wo war hier die Aufklärung durch den Sexualkundeunterricht, den man doch in dem Alter hinter sich haben sollte. Ist doch spätestens eine Sache der Grundschlue Klasse 4. Scheinbar wusste der Junge noch nichtmal was der Arzt da mit ihm anstellt. Wie er das aufnimmt wenn ihm mal bewusst wird was da passiert ist - wer weiß?! Meiner Meinung nach war das einfach ganz klar zu intim.
                    Das hätte alles nicht sein müssen, wenn er Aufgeklärt wäre. Dann hätte er sich aus Scham nicht gleich an Mutti gewendet und würde wissen, dass das was ihm in der Nacht passiert ist, sein erster natürlicher Samenerguss war. Manches sollte man zuerst einfach beobachten und nicht gleich die Alarmglocken läuten und zum Arzt rennen. Denn bereits ein Blick auf Wikipedia hätte sofort Beruhigung in die Sache gebracht - dort steht geschrieben "Gelegentlich, wie beispielsweise nach längerer Enthaltsamkeit, findet man gelbe Pigmente, sogenannte Flavine, wodurch das Sperma auch leicht gelblich wirken kann."
                    Sowas hätte der Arzt ganz klar wissen müssen und es hätte nicht zu so einer Aktion kommen brauchen.
                    Ich will jetzt kein schlechtes Gewissen einreden, nur sollte man hier jetzt alle Karten auf den Tisch legen. Er soll jetzt mit eurer Hilfe verstehen was das alles auf sich hatte . Es gibt bestimmt gute Kindgerechte Bücher die das wichtigste aufklären. Lasst ihn so eins lesen und fragt dann ob er das alles verstanden hat (wobei ich hier wieder sagen muss dass die Aufklärung schon längst durch die Schule hätte passieren sollen). Geht dann darauf ein dass der Zweck der "Untersuchung" der war, um festzustellen ob beim ihm alles in Ordnung sei, da ihr die gelbfärbung für ungewöhnlich gehalten habt. Mehr brauchts nicht, denke ich. Ich finde es persönlich schrecklich wenn Eltern die Aufklärung bis ins Detail übernehmen, da es zuviel von der Intimität und Scham eines Kindes gegenüber den Eltern nimmt. Belasst die Sache auf jeden Fall nicht einfach dabei, denn dann könnte ich mir vorstellen das bei dem Jungen mal die Gedanken in die Richtung kreisen "der Arzt hat da was schlimmes mit mir gemacht".

                    @rintintin
                    Amüsante Geschichte mit der du gut umgegangen bist finde ich )

                    Kommentar



                    • Re: Mein Sohn 11 hat gelebn Samen

                      Wenn die Geschichte so stimmt, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, gehört dieser Arzt angezeigt. Sperma abzunehmen könnte man auch ohne erzwungene Selbstbefleckung durch eine Massage der Prostata, schmerzhaft aber nicht so peinlich. Daß der Arzt, außer vielleicht Dr. Prikophil oder Dr. Detruaux - aber das Glied des Kindes reibt kann nur ins Reich der Märchen verwiesen werden. Und dieses Märchen heißt "JVA öffne Dich!".

                      Kommentar