• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gewichtsreduzierung bei Kindern..

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewichtsreduzierung bei Kindern..

    Ich nehme extra nicht das Wort Diät in den Mund.

    Meine Tochter, gerade 9 Jahre, ist 145cm groß und 43kg schwer. Heißt, sie hat "leichtes Übergewicht". Nun ist sie selbst total unglücklich mit ihrer Figur, da die große Schwester total schlank ist und sie sich stark vergleicht.

    Ihr "Ziel" ist >> ein flacher Bauch.
    Ich denke, wenn sie nicht wächst, müssten da so maximal!! 3kg runter.

    Kann ich ihr dabei auch ohne ärztliche Betreuung helfen? Ich weiß, dass sie theoretisch nur das Gewicht halten und wachsen müsse. Aber sie möchte natürlich etwas schneller Erfolg sehen.

    Im Moment ach ich darauf, dass sie max. 1800kcal pro Tag zu sich nimmt. Ich habe gegooglet und gesehen, dass ein Kind in dem Alter einen Kalorienbedarf von 1800-2000kcal hat.

    Ihr Ernährungsplan sieht, nach sorgfältiger Entrümplung so aus:

    Vor der Schule kleines Frühstück wie Banane, Joghurt oder ein kleines Müslie und als GEtränk Tee...
    In der Schule Vollkornbrot mit Rohkost, Obst, 0,5l Apfelschorle
    Mittags koche ich nach Möglichkeit fettarm
    Abends Brot und Obst/ Gemüse
    Zwischendurch gibt es nur noch Obst und/oder Gemüse.. da hat sie nämlich in den letzten Monaten viel zwischendurch genascht..

    Sie trinkt zu Hause nur noch Wasser oder Tee.
    Außerdem achten wir natürlich auf mehr Bewegung.

    Heimlich hab ich mir mal aufgeschrieben und ausgerechnet, was sie am Tag so zu sich nimmt. Ich möchte nicht, dass sie selbst schon so kalorienfixiert wird. In den letzten anderthalb Wochen sind das zwischen 1300 und 1800kcal am Tag gewesen. Je nachdem wie es sich ergeben hat.. so hat sie nun in knapp 2 Wochen 1kg abgenommen.

    Kann ich das wohl so weitermachen?


  • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


    karina,

    es ist wichtig das ihr kind besonders ein selbstwert gefühl erlangt.... wichtiger als eine diät größe minus hundert ist nie ein problem.

    eine gesunde ernährung ist immer positiv, aber das frühstück ist das wichtigste, da darf es dann auch mal mehr sein.
    und auch naschereien würde ich nie ganz verbieten, sonst ist es ein zusätzlicher reiz.

    wichtig ist das später kein youyou efekt auftritt abnehmen wieder mehr zunehmen. und wichtiger noch schauen sie das das abnehmen nicht zu sehr wird, denn untergwicht wäre schädlicher.

    aber bis hierhin haben sie ales richtig gemacht.

    mfg jean

    Kommentar


    • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


      Also laut diesen Tabellen, die auch im Vorsorgeheft stehen, stellt ihr Gewicht durchaus ein (wenn auch kleines) Problem dar... und man sieht es ihr auch an. Sie ist schon recht kräftig. Gerade eben am Bauch.

      http://ernaehrungsstudio.nestle.de/e...ACHEHINT=Guest

      Das mit dem Selbstwertgefühl stimmt. Absolut. Sie hat momentan ein leichtes psychisches Tief, weswegen wir auch bei einer Kinderpsychiaterin sind. Sie vergleicht sich sehr extrem mit der Schwester.. und leidet an Ängsten. Grund? Keine Ahnung.. vielleicht mangelndes Selbstbewusstsein... wir sind dran..

      Klar, die Naschis hab ich in meiner Aufzählung vergessen. Sie bekommt nach dem Mittagessen eine KLEINE Süßigkeit. Ein Schokoriegel, eine Handvoll Gummibärchen oder so.. entweder isst sie das sofort oder sie verwahrt es sich für nachmittags auf.

      Zum Frühstück mag sie nicht mehr. Eine zeitlang hat sie morgens gar nichts gegessen, da bin ich froh, dass sie inzwischen wenigstens eine Kleinigkeit isst. Aber in der Schule frühstückt sie ja gut. Sie mag gerne Vollkornbrot und auch Käse und Frischkäse. Dazu dann Obst oder Gurken und Paprika.. da bin ich ganz zufrieden.

      Kommentar


      • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


        Also ich finde es auch wichtiger, dass an ihrem Selbstbewusstsein gearbeitet wird. Bei dieser Größe und dem Gewicht muss sie wirklich nicht abnehmen, zumal Kinder im Wachstum nie abnehmen sollten.
        Wichtig ist auch, dass sie sich nicht mit ihrer Schwester vergleicht. Zeige ihr was sie für tolle Eigenschaften hat und bestärke sie. Auf eine gesunde Ernährung kann man ja achten, doch man sollte nicht bewusst abnehmen.
        Was hat sie denn für Hobbys? Wo liegen ihre Stärken?

        Kommentar



        • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


          Hallo,

          sie kann super zeichnen, malen und basteln. Ist auch sehr kreativ. Sie tanzt und klettert gerne. Sie ist auch im Leichtathletik gut, vor allem beim Springen und Sprint.

          Leider ist sie ein Typ, der schlecht Termine up kann. Sie hat schon so viel ausprobiert.. aber immer wenn es dann verpflichtend wurde, hatte sie keine Lust mehr. "Ich will nicht zum blöden turnen! Ich will jetzt viel lieber mit meinen Freundinnen spielen."

          Daher besucht sie inzwischen ab und zu so Wochenendworkshops. Und für die Osterferien jetzt ist eine Kletterwoche geplant worauf sie sich sehr freut.

          Ich weiß, dass sie nicht direkt abnehmen sollte, daher achte ich ja darauf, dass sie ihren Kalorienbedarf deckt. Purzeln dann aber doch das ein oder andere Pfündchen, denke ich eben, ist es nicht verkehrt.

          Kommentar


          • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


            In welcher Gegend wohnt Ihr denn? Hast Du schon einmal etwas von Wendo gehört? Da geht es um Selbstverteidigung und Selbstbehauptung bei Mädchen und Frauen. Das wäre eine gute Möglichkeit, um zu mehr Selbstvertrauen zu gelangen.

            Vielleicht gibt es ja auch einen Verein, wo sie immer hingehen kann..sich aber nicht verpflichtet fühlt. Es gibt ja auch Kindertanzen. Vielleicht kann sie ja auch etwas mit einer Freundin zusammenmachen. Das stärkt auch :-)

            Kommentar


            • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


              Morgen wollen wir uns das Tanzen anschauen.
              Wegen des Selbstbewusstseins ist sie ja bei der Psychologin. Ich will da jetzt nicht zu viel über's Knie brechen.

              Sie hat auch Freundinnen, klar.
              Auch eine sehr gute.. nur ist die vom Charakter her ähnlich wie sie selbst: leicht aufbrausend und sehr empfindlich.. manchmal nicht so eine gute Mischung.

              Aber natürlich tun wir was wir können um auch mal zu vermitteln...

              Aber weißt du, wenn sie gerne etwas "abnehmen" möchte, dann versuche ich sie da auch zu unterstützen. Sie ist ein Frustesser.. außerdem ist sie auch bei Langeweile und einfach nur, weil es so gut schmeckt. Wir fahren in den Sommerferien mit einer Freundin der Kinder in den Urlaub. DIe ist auch so hippendünn wie meine Große. Da die Kleine sich eh schon immer soo vergleicht und jammert, weil sie dies und das nicht anziehen kann... wird sie sich im Urlaub erst recht vergleichen wenn 2 Heringe vor ihr stehen...

              Ich denke auch ihrem Selbstbewusstsein wird es förderlich sein, wenn sie es schafft, etwas schlanker zu sein. SIE hat es in der Hand, das ist etwas was SIE allein schaffen kann..

              Wie stolz sie mir mitgeteilt hat, dass sie nur noch 43,5 und dann 43,0 wiegt! UNd wie glücklich sie war, als ein Kleid, dass ihre Schwester aussortiert hatte und ihr nicht passte (spannte am Bauch) nun passt!! Das bringt ihr echt enorm viel.

              Kommentar



              • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


                >>wichtiger noch schauen sie das das abnehmen nicht zu sehr wird, denn untergwicht wäre schädlicher.

                Dazu hab ich dann noch mal nachgeschaut.
                Bei der Körpergröße meiner Tochter fängt Untergewicht erst ab 21kg an- meine Tochter wiegt 43kg.. nur mal so zum Vergleich.

                Kommentar


                • Hilfe, meine Tochter knappert, was kann ich t


                  meine Tochter (4 Jahre) knappert an ihren Fingernägeln, an den Zehnägeln, und an ihrer Lippe. Alles denkbare muß bepult werden.
                  Wie kann ich ihr helfen und welches Problem hat sie?

                  Kommentar


                  • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


                    hallo nochmal,

                    ja das ist mir klar aber leicht kommt man zu einer abnehm "ich will es mal sucht nehmen", also zu einem krankhaften abnehmen und die medien machen dies ja auch noch populär.

                    deshalb ich rede nicht von 1 oder 5 kg abnehmen aber es sollte keines weges mehr werden.

                    mfg jean

                    Kommentar



                    • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


                      Die Gefahr besteht wohl im Moment nicht.
                      Dafür genießen wir viel zu sehr gutes Essen.

                      Außerdem mache ich ja möglichst wenig Aufheben ums essen. Ich schreibe mir HEIMLICH so grob die Kalorienmenge auf, die sie zu sich nimmt. Sie bekommt auch etwas Süßes am Tag und sie darf IMMER essen, wenn sie Hunger hat. Nur eben halt etwas "Gesundes" zwischendurch. Das betitel ich ihr gegenüber extra so.

                      Kommentar


                      • Re: Gewichtsreduzierung bei Kindern..


                        Hallo!
                        Wir haben genau das selbe problem . Unser Sohn wird im März 9 Jahre alt und ist 149cm groß und 50 kg schwer.Er war schon immer kräftig .Bei der Geburt 4250g und 55 cm.Versuche auch immer drauf zu achten was er isst,aber es ist auch schwer ihm sachen zu verbieten und die zwei Geschwister können Essen was sie wollen da sie schmal sind.Man muss echt versuchen irgendwie das Gewicht zu halten und damit zu wachsen,aber es funktioniert meistens nicht.Obwohl er den ganzen Zag springt,Fahrrad fährt ,Fußball spielt und und und... nimmt er nicht ab
                        LG Diana

                        Kommentar