• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

was mache ich falsch?????

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was mache ich falsch?????

    hallo,
    vielleicht kann mir jemand einen rat geben.unser sohn war bißher immer gut in der schule,jetzt aber läßt er etwas nach,hört nicht richtig zu,wenn die lehrerin etwas sagt.ist aber nicht frech oder so etwas,sie sagt sogar sie habe ihn alleine setzten müßen.was aber eigetnlich nicht sein müßte.

    zu hause ist er wiederrum sehr aggressiv und nicht zu bändigen.aber nur mir gegenüber,er schreit mir ins gesicht,ist sehr aggresiv.

    aber wiederum macht er zuhause seine aufgaben,sehr gewissenhaft,teilweiße ordentlich.ist schnell fertig,will viel lernen.

    und vorher war es ganz anders,er war ruhiger,hörte gleich wenn man was zu ihm sagte,nicht aggressiv oder der gleichen.

    wen man ihn fragt warum er in der schule,nicht alle macht-sagt er habe ich vergessen.

    zuhause macht er alles,darüber hinaus sogar mehr aufgaben als er machen muß.

    aber wieso ist er mir gegenüber so unausstehlich,nicht zu bändigen?

    was mache ich bloß falsch?habe ich als mutter versagt?

    sarah


  • Re: was mache ich falsch?????


    hallo sarah,,

    nein du hast nicht versagt!!!

    ich habe da noch ein par fragen. wie alt ist ihr sohn? ist es das einzige kind von ihnen? gibt es auch für ihn einen papa und wie reagiert er auf ihn? liegen ihm mehr die wissenschftlich mathe matischen saceh oder eher die sprachlichen?

    bis dann lieben gruß jean

    Kommentar


    • Re: was mache ich falsch?????


      hallo,

      er ist 7 jahre alt.er hat noch eine kleine schwester im alter von 3 jahren.
      der papa ist auch da,muß aber leider sehr viel arbeiten.versucht aber so oft es geht mit ihm hausaufagben zu machen.spielt und tollt auch mit ihm.was ihm auf jedenfall gut liegt ist lesen,geschrieben hat er auch am anfang sehr schön und gut,das läßt nach(wird läßig im umgang der schreibweiße).rechnen hatte er am anfang etwas probleme,was sich aber sehr schnell als wieder positiv einstellte.aber jetzt die tage macht er so viele flüchtigskeitsfehler,vor allem in mathe,was er aber sehr gut und flink kann.

      die beziehung zu seiner schwester ist mal so mal so,sie streiten und kippeln sich viel zur zeit,aber keine sekunde später ist alles vergessen und sie halten zusammen wie pech und schwefel.

      liebe grüße sarah

      Kommentar


      • Re: was mache ich falsch?????


        Liebe Sarah,

        ich kann dich gut verstehen, mir geht es im moment mit meinem Großen (im Oktober 8 Jahre geworden) genau so.

        Allerdings sind wir schon soweit, daß wir einen Termin beim Kinderarzt, bzw. Kinderpsychologen haben, um evtl. ADS festzustellen oder auszuschließen.

        Der einzige Unterschied besteht darin, daß er eher ein Kind (seit 1. Schultag)ist, der relativ lange braucht zum schreiben und zum nachdenken, so war er schon im KIGA. Er mußte immer alles erst mal beobachten, und wenn dann alle anderen beschäftigt waren oder im KIGA alle schon ihre Matschhosen anhatten, dann fing mein kleiner auch mal an, sich anzuziehen.
        Ich jedoch nahm seinen "Schnecken-Charakter" hin, er war halt so.

        In die Schule (jetzt 2.Klasse)geht er gerne, es macht ihm sehr viel Spaß, allerdings die Hausaufgaben sind eine Qual, mittlerweile so, daß Tränen geflossen sind, nicht nur bei ihm, sondern auch bei mir.
        Man fühlt sich so hilflos, und dann verändert sich das Kind auch noch so, als hätte es 2 Gesichter, das eine ist so lieb und anhänglich, und wenn es mal nicht nach seinem Willen geht, kommt das andere Gesicht zum Vorschein, das dann absolut agressiv und super frech ist, nicht mehr in angemessenen Ton spricht sondern nur noch im "Schrei-Ton".
        Nicht zum aushalten. Momentan versuche ich einfach mehr auf ihn einzugehen, da ich auch schon so an Eifersucht auf seinen kleineren Bruder (5 1/2 Jahre)gedacht habe, setze mich zu den Hausaufgaben dazu, es klappt jetzt etwas besser und die Ruhe ist echt mal schön.
        Unsere Klassenlehrerin hatte am Anfang der Schulzeit zwar davor gewarnt sich bei den Hausaufgaben daneben zu setzen, das ist mir mittlerweile aber egal, hauptsache Ruhe.

        Ist etwas lang geworden, aber du sprachst mir von der Seele und es ist gut zu wissen, das es bei anderen auch so ist, nicht nur bei uns.

        Liebe Grüße
        Nicole

        Kommentar



        • Re: was mache ich falsch?????


          hallo,

          ja genau das selbe ist es ja.jetzt verstehe ich auch warum der kinderarzt zu mir sagte er müße erst mal mit jemanden drüber sprechen und ob ich morgen erreichbar wäre.er wollte nicht sagen weiso und was er denkt.erst morgen.den er kennt meinen sohn ja,er hat eine echt super bezug zu meinen julian.

          ich ahbe nämlich auch gleich heute nachmittag nach dem gespräch bei der lehrerin mit ihm gesprochen.die auch meinte das es vielleicht ratsam wäre mal mit ihm zu einem psychologen zu gehen,das der uns vielleicht tips geben kann.weil er zu hause echt sehr schlimm ist,meine nerven liegen sehr blank,und ich weiß nicht ob es bei dir auch so ist,dießes gefühl,nur zu versagen,nix richtig zu machen.
          im normalen ton funktioniert nur manchmal mit ihm auszukommen.aber ich muß ehrlich gesgat viel mehr schreien,das ich mit ihm reden kann und er hört.und dann reagiert er sehr wütend,schreit mich an,aber so komm ich mit ihm in kontakt.

          was er auch macht ist ständig auf toilette zu gehen udn tagsüber in die hose zu machen,des öfteren.aber er hat keine schwierigkeiten,sagt er auch selber in der schule und mit freunden.was auch die lehrerin bestätigt.

          und wenn man ihn fragt was er was da net gemacht hat,obwohl man ihm es gesagt hat kurz vorher erst noch,sagt er entweder habe ich nicht gehört oder ich ahbe es vergessen.

          und das er sehr langsam zur zeit auch ist,das hat die lehrerin auch bestätigt.guckt viel in der klasse rum,was die anderen machen,und was sie machen,fängt erst viel später an.ich verstehe es bloß nicht ca 2monate ist es echt super gelaufen,ratzfatz ging es bei ihm udn jetzt so zurück,obwohl er des ja auch alles kann.und schon zigmal gemacht hat

          schimpft bitte nicht,aber ich bin am ende mit meinem latein und es tut echt gut mit jemandem darüber zu reden.

          sarah

          Kommentar


          • Re: was mache ich falsch?????


            tut mir leid,habe ich vergessen,war eh schon so viel.grins.wie du sagst 2 gesichter,genau so ist es.anfngen zu heulen tut auch er sehr gerne,es muß noch nicht mal was vorgefallen sein,schon steht er da und fängt an zu heulen,dann wiederum die andere seite,von jetzt auf gleich schreien,schimpfwörter wo ich echt erschreckesätze die ich in der pupertät vielleicht gesgat habe,weiß alles besser,kann noch nicht mal 1 wort sagen ohne das er mir ins wort fällt oder immer iweder reinredet.eifersüchtig ist muß ich sagen,die kleine,die ist so anschmigsam,viel nur noch kuscheln.obwohl das nicht ihres immer war.ich denke einfach sie merkt das,das sich einfach wirklich nur nur noch alles um ihn dreht.

            mit ihm kuscheln,oder mal drügen,kann man vergessen außer er kommt selbst,was aber nicht oft der fall.

            tut mir leid,ich könnt so viel schreiben.

            Kommentar


            • Re: was mache ich falsch?????


              hallo sarah,

              wenn es dir gut tut schreib noch mehr jede einzelheit könnte für uns auch nützlich sein weitere tipps zu geben, denn eine diagnose ist hier nicht möglich.

              ADS wäre eine mögliche erklärung aber auch das ihm der stoff des unterrichtes zu leicht fällt und er deshalb abschaltet viel später beginnt weil er weiß er holt die anderen wieder ein, verschätzt sich dann etwas macht schneller und baut dann die flüchtigkeitsfehler ein.

              ich weiß das es schwer ist, aber ich denke mit schreien (auch wenn es in dem moment guttuen mag) ist euch beiden nicht geholfen.
              ihn ärztlich / psychologich durchschecken zu lassen ist nie verkehrt, aber kinder ändern sich auch ständig mal so mal so....

              neue situationen neue herrausforderung...sprich man passt sich freunden mehr an, versucht etwas gesehenes umzusetzen und und und bis zu einem gewissengrad ist es sogar normal, das kinder den "aufstand" über, das legt sich dann wieder und kommt in der pupatät auch wieder.

              ach ja und das mit dem geschwister streit ist normal und sind die eltern erstmal ausserhaus und die kleinen auf sich angewiesen (auch wenn es nur ein paar stunden ist) halten sie zusammen oder wenn sie was gefunden haben z.b. was beide gefällt

              also viel glück und liebe grüße
              melde dich nochmal wenn der kinderarzt was gesagt hat

              jean

              Kommentar



              • Re: was mache ich falsch?????


                Hallo Ihr Beiden,
                ich kenne diese Probleme nur zu gut. Allerdings sind meine Kinder mittlerweile drüber. Ich kann nur sagen, gerade beim Rumschreien zu Hause ist KOnsequenz wichtig. Das Kind schreit Euch an, Ihr weist es darauf hin, dass es so mit Euch nicht sprechen kann. Es schreit weiter, Ihr verlasst den Raum. Klare Zurechtweisung, wenn ein "Fehlverhalten" vorliegt. Es erfordert ein wenig Stärke, weil es nämlich sehr viel einfacher ist, es laufen zu lassen. Man kann natürlich auch das Kind in sein ZImmer schicken, aber meine Tochter machte das dann einfach nicht. Ich habe mich jahrelang zermürben lassen, bis mir irgendwann die Psychologin von der Erziehungsberatungsstelle sagte, ich wäre nicht für alles zuständig und ich bin kein Blitzableiter. Sie machte mir und natürlich meiner Tochter klar, dass ich ein Recht auf Achtung habe und mich tatsächlich nicht von ihr anschreien lassen muss.

                Auch zu den schulischen Leistungen kann ich Euch nur die örtliche Erziehungsberatungsstelle anraten. Ich habe da sehr gute Erfahrungen gemacht. Dorthin zu gehen hat nichts mit Unfähigkeit zu tun. Man bekommt hier wirklich Hilfe und wenn es nur darin besteht, dass einem einer mal wirklich zuhört. Die Kinder werden getestet, es finden Gespräche statt und die Kinder erfahren bei Defiziten auch gleich die entsprechende Förderung. Außerdem durfte ich feststellen, dass beispielsweise bei Legasthenie hier finanzielle Förderung möglich ist, was man bei einem niedergelassenen Psychologen oftmals gar nicht erfährt.

                Noch mal zur KOnsequenz... wenn man zu lange wartet, wird die Qualität so heftig,dass es an die Grundsubstanz einer Mutter gehen kann. Es wird mit jedem Monat den man abwartet schlimmer. Bei einem Pubertierenden dann, ist es die Katastrophe schlechthin. Ich habe damals viel zu lange alleine rumgekrebst, mit dem Resultat, dass meine Tochter dann eineinhalb Jahre in einer Wohngruppe war, weil wir uns sonst wohl irgendwann zerfleischt hätten. Dort hat sie gelernt, wie man mit anderen umgeht. Ich muss sagen, das hätte ich einfacher haben können, wenn ich mich von Anfang an durchgesetzt hätte. Bei meinem Sohn lief das dann gleich ganz anders, da war ich dann richtig konsequent. Heute sehe ich wirklich den Erfolg. Meine Kinder sind 15 und 18. Glaubt mir die Pubertät ist noch schwer genug, macht es gleich von Anfang an "richtig"

                Liebe Grüße und noch viel Kraft mit den kleinen "Monstern"

                Beate

                Kommentar


                • Re: was mache ich falsch?????


                  Hallo Sarah,

                  also ich muß sagen, seit gut einer Woche geht es etwas ruhiger zu. Wie gesagt, der Termin beim Kinderarzt steht, wegen eines Test auf ADS, kann ja nie schaden, der soll wohl gut 1 1/2 Std. dauern. Bin mal gespannt.

                  Wir haben auch heute morgen bei einer Kinder-psycholgin angerufen, wegen des Tests, da es mir eigentlich lieber wäre, ihn bei einer fachlichen Person zu machen, die sich evtl. auf ADS spezialisiert hat, aber keine Chance, Wartelisten sind ohne Ende, und die Psychologin meint, den Test kann jeder Kinderarzt durchführen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, und er müßte eine Therapie machen, können wir uns auf die Warteliste setzen lassen. Ganz toll, wann soll denn dann letztendlich angefangen werden mit einer Behandlung? Im Herbst? Sowas ärgert mich sehr.

                  Nach Absprache mit der Klassenlehrerin sollten wir es noch mal mit einem Punkte-Plan probieren. Das heißt, für jedes extra üben für die Schule, sei es Lernwörter oder Diktat oder Rechenaufgaben, aber auch für Hausaufgaben machen ohne Terror, gibt es nach geleisteter Arbeit einen Aufkleber, den er sich selber aussuchen darf und ihn auf ein großes Plakat gut sichtbar für alle in der Küche aufkleben darf.
                  Nach gesammelten 5 Aufklebern darf er sich im Geschäft was aussuchen, oder es wird eine Aktivität durchgeführt, die er gerne möchte, schwimmen, eislaufen gehen u.s.w.
                  Irgendwann wird dann auf evtl. 8 Aufkleber erhöht, dann nach einiger Zeit auf 10.
                  Und dann müssen wir mal sehen.

                  Momentan klappt es gut, und es ist nach dem Mittagessen kein Gebrüll mehr, denn man will ja Punkte sammeln.

                  Mit der Konsequenz ist es so eine Sache, ich weiß selber das es nicht so einfach ist, konsequent zu sein, weil irgendwann ist man echt auf und kann einfach nicht mehr, dann gibt man schon mal auf. Wir (mein Mann und ich) bemühen uns jedoch sehr, alles durchzuziehen, was wir uns vornehmen.
                  Ich habe auch festgestellt, wenn er rumschreit oder mit mir im Gererals-Ton zu sprechen anfängt, als wäre ich sein Untertan, und ich aber trotzdem leise und ruhig weiter mit ihm rede, das er doch etwas runter kommt mit seinem Ton.

                  Letzte Woche noch habe ich ihn in sein Zimmer geschickt, Tür weit aufgelassen und ihn gebeten erst wieder rauszukommen, wenn er wieder zu sich gekommen ist, also zur Vernunft. Als Antwort kam der General höchstpersönlich: "Neeeeiiiiiiin!!!"
                  Ich wieder hin, wortlos die Tür zugemacht (nicht abgeschlossen - so was gibt es bei mir nicht)ging's wieder los: "Neeeeiiiiiiin!!!". Ich wieder hin, ihn am Arm gepackt und nach draußen in den Garten verfrachtet. Terassentür zu, mir war dann alles egal, soll er sich doch da draußen abreagieren. Hat er auch. Er nahm sich einen Stein, und warf damit an die Mauer, ziemlich feste. Ich sagte nur zu meinem Mann, "laß ihn mal, nur nicht drauf reagieren." Das ganze ging dann gut 5 Minuten bis er dann den Stein absichtlich ins Fenster geworfen hat. Ist nicht kaputtgegangen, der Stein war zu klein, hätte aber passieren können, wenn er einen größeren gehabt hätte.
                  Und dann soll man noch konsequent sein? Möchte denjenigen sehen, der da locker und gelassen bleibt.

                  Gruß Nicole

                  Kommentar


                  • Re: was mache ich falsch?????


                    hallo,

                    ja natürlich,du könntest ja recht haben.

                    deshalb frage ich ja auch nach und finde es echt gut,das man hier über alles mögliche was den alltag und sorgen mit den kids hier schreiben kann und man auch mal von aussen stehenden eine meinung einholen kann.

                    der streit unter geschwister,weiß ich das normal sein kann,aber es gibt halt situationen die ich absolut nicht nachvollziehen kann,wieso er dieß tut?
                    zum beispiel,schwester am arm packen und schubsen das sie gegen die tür fällt ohne jeglichen grundes vorhin,nur weil sie ihm im wege stand,als er in dem ,moment da war.

                    oder sich absichtlich hinfallen lassen,das man jedesmal froh sein muß das er sich nichts bricht.und dann erst seine lügen.

                    der kia meinte heute,das wir es mal versuchen sollten mit einer psychomotorischen gruppe.
                    werden wir auch tun,allerdings lange wartezeit,erst nach den osterferien wird wieder platz frei.

                    was er mir noch gesagt hat,kann ich ihm geben:zapellin:.ich weiß nicht ob das jemand hier kennt und dazu gehen wenn ich im internet so surchschaue gehen auch die meinungen darüber auseinander.

                    heute war so ein tag das er in der schule sehr gut mitkam,keien auffälligkeiten usw.

                    danke für ihren lieben zuspruch

                    grüße sarah

                    Kommentar



                    • Re: was mache ich falsch?????


                      hallo,

                      getsren nachmittag war es sehr entspannend udn ruhig.bis abends das meinte er wieder stuhl rumzurutschen mit essen zu stüren,müdigkeit vorzuspielen.
                      heute war er auch wieder topfit,es gab in der schule keinerlei auffälligkeiten.ging auch nur einmal uf die toilette den ganzen halben tag über(sonst ständig).bis späten nachmittag lief auch alles ganz reibungsloß.bis er auf einmal weider ohne grund seine schwester gegen die türe schubste.und das mit absicht(wieder unter heimlicher beobachtung).danach rumtollte wie ein irrer.wie ich oben schons chrieb,einw under das er sich noch keine platzwunde zugezogen hat,oder sich was gebrochen hat.udn seine lügen halt weider.bia abneds bis kurz vor schlafenszeit,da wurde er auf einmal weider der totale liebe kerl.

                      sarah

                      Kommentar


                      • Re: was mache ich falsch?????


                        hallo sarah ich denke immer noch über ihre situation nach und ob es noch andere möglichkeiten gibt.....

                        ich über lege wie so die tagesstruckturen z.b. sind. geht er in irgendwelche vereine oder ist jeder nachmittag ein "freispiel" er gestalltet ihn selber oder mit ihnen?

                        lg jean

                        Kommentar


                        • Re: was mache ich falsch?????


                          hallo,

                          er geht in fußball einmal die woche.

                          er hat jeden tag nach den hausaufgaben,die freiheit zu machen was er will,er kann zu seinen freunden wenn er will.die hausaufgaben sind ja ratzfatz erledigt.das muß ich echt sagen,es gibt dabei auch echt keine probleme,aber wenn er dabei ist sich auszutoben,ist es noch schwieriger in runter zu bringen,als so schon.wobei ich sagen muß die letzten 2 tage,war er wieder ruhiger,ausgeglichener,verspielt ja.aber er hört,wenn mann was wollte oder sagte ohne das er wieder ausgetickt ist.das muß ich echt sagen.

                          bin immer noch etwas ratloß?aber vielleicht war es doch nur eine phase?
                          finde ich echt lieb das sie sich so gedanken machen.

                          liebe grüße sarah

                          Kommentar


                          • Re: was mache ich falsch?????


                            sarah,

                            klar so phasen wird es immer geben wer weiß was ihn innerlich belastet hat. vielleeicht unterbewusst ein minimaler streit oder irgendwas, vielleicht wollte er auch nur seine grenzen erfahren.

                            im sport kann er sich ja austoben und das wäre spgar gut. (ich denke immer zuviel freizeit ist auch nicht gut. ich finde aber ein bis zweimal die woche (hobby) ausreichend.

                            vielleicht bieten sie ihm mehr möglichkeiten sich auszutoben (ohne das es zu verletzungen kommen muss) einen sandsack mit den dazu gehörigen handschuhen z.b. oder oder oder vielleicht fällt ihm ja zusammen mit dir ein wie er sich und wobei er sich gut austoben kann und er sich austoben kann wenn er seine 5 minuten hat.

                            mfg jean

                            Kommentar