• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kiwi

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kiwi

    Hallo
    hab mal eine frage
    Dürfen kleinkinder mein sohn ist 14 monate ,eigentlich Kiwi essen ,würd sie in sein Müsli geben ?
    DANKE


  • Re: Kiwi


    Kiwi und Milch vertragen sich nicht. Es wird ein Enzym frei, dass das Essen ungenießbar macht. Das in der Kiwi enthaltene Actinidin macht das Essen entsetzlich bitter und lässt die Milch gerinnen. Ich habe damals mal meinem Sohn einen Grießbrei mit Kiwi gemacht und mich gewundert, dass er es nicht gegessen hat. Bis ich es selbst probiert habe.

    Also bitte nicht.

    Liebe Grüße
    Beate

    Kommentar


    • Re: Kiwi


      ()))
      Danke
      werde es dann mal lassen!

      Kommentar


      • Re: Kiwi


        Hallo Elisa,

        selbstverständlich kann jeder Mensch Kiwi essen, auch dein Kind.
        Frische Kiwis sind sehr gesund und enthalten viele wichtige Vitamine, Spurenelemente, Vitalstoffe, Faserstoffe,...

        Achten solltest du darauf, dass die Früchte frisch, also nicht gekocht verzehrt werden und auf die Kombination der Lebensmittel. Und da kann durch saure Lebensmittel die Milch schon mal gerinnen, was dann weder gut aussieht noch schmeckt.
        Allerdings ist auch das Geschmackssache.

        Sobald dein Kind kein Säugling mehr ist, braucht es ja auch keine Milch mehr. Milch ist die Übergangsnahrung für Säuglinge, solange diese noch keine Zähne zum Kauen haben. Sobald aber Zähne vorhanden sind, kann das Kind durchaus feste Nahrung zu sich nehmen.

        Die Natur sieht Kuhmilch eigentlich ausschließlich für das Kalb vor und nicht für den Menschen.

        Müsli ist immer zu empfehlen wenn es aus dem frischen, vollen Korn selbst hergestellt wurde. Anleitung dazu findest du in dem Buch: "Biologischer Ratgeber für Mutter und Kind" von Ilse Gutjahr und Dr. M. O. Bruker.

        Liebe Grüße, Lucky (8))

        Kommentar



        • Re: Kiwi


          Hallo Lucky ,

          werde mal das Buch bersorgen und dann in dem Buch nachlesen,
          machen das müsli morgens mit frischen obst Banannen Apfel ,Weintrauben ,Haferflocken ,dann etwas Naturjoghurt dazu und fertig ,der kleine isst das gerne.

          lg elisa(8))

          Kommentar


          • Re: Kiwi


            Ein Kind braucht keine Milch mehr, wenn es kein Säugling mehr ist ???

            Was ist denn das für ne Logik ?

            Milch ist das Beste, was man einem Kind geben kann (es sei denn es liegt ne Allergie vor).

            Wie vielleicht bekannt ist, fallen die Milchzähne später mal raus und dann kommen neue, auch ist das Kalzium in der Milch gut für die Knochen, für´s Wachstum.

            Oder dürfen Kinder auch keine Joghurts oder Quarks essen ?

            Kommentar


            • Kälbchen?


              Hallo Mama2003,

              Kinder sind keine Kälbchen, oder??? Also brauchen sie auch keine Kuhmilch. Oder hast du schon mal einen Löwen bei einer Giraffe oder einem Esel Milch trinken sehen?
              Die Natur hat es sehr schlau eingerichtet und dem Menschen, wie du richtig sagst Zähne gegeben zum Kauen von richtiger Nahrung.
              Milch ist nur eine Übergangslösung und am Besten stillt die Mutter ihr Kind.

              Übrigens kommt es die Verwertbarkeit des Kalziums an und nicht nur auf das Vorhandensein von Kalzium.

              Gruß, Lucky

              Kommentar



              • Re: Kälbchen?


                Entscheide wie Du willst...

                Meine Tochter hat Milch bekommen, und bekommt auch heute noch Milchprodukte.
                Wer seinem Kind aus reiner Überzeugung Milch verwehrt, hat in meinen Augen nen gewaltigen Dachschaden. Wirst schon noch sehen, was Du davon hast.

                Kommentar