• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

stillen und übergewicht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • stillen und übergewicht

    hallo mein sohn ist heute genau 3 monate ich stille voll aber er wiegt schon 7600 grammm und ist ca 65 cm groß ist das nicht zu viel?


  • Re: stillen und übergewicht


    Ein vollgestilltes Kind kann man eigentlich nicht überfüttern. Wenn Du irgendwann beginnst abzustillen, wird sich das wahrscheinlich einpendeln. Aber wenn Du unsicher bist, dann frag doch mal Deinen Kinderarzt. Ich würde jetzt keinen Grund zur Besorgnis sehen. Was hat der Kleine denn bei der Geburt gewogen?

    Liebe Grüße
    Beate

    Kommentar


    • Re: stillen und übergewicht


      bei der geburt hat er 3580 gewogen,und mit 4 wochen allerdings schon 5200.hab schon mit der kinderärtztin gesprochen,sie sagt er ist zu dick und ich soll versuchen weniger zu stillen.

      Kommentar


      • Re: stillen und übergewicht


        Hast du mal im Forum STillen nachgefragt? Also ich habe gelernt, dass man ein voll gestilltes Baby nicht überfüttern kann.

        Kommentar



        • Re: stillen und übergewicht


          Hallo Tiffi,

          was Deine Kinderärztin Dir da geraten hat, halte ich persönlich für ziemlich dumm. Dein Kind ist zwar schwer, aber auch recht groß; und das schon seit der Geburt. Es gibt nun mal größere und kleinere/zierliche Menschen und die größeren sind in aller Regel auch schwerer als die zierlichen.

          Ein Kind von drei Monaten weniger zu Stillen als es verlangt gestillt zu werden grenzt an Körperverletzung! Der Säugling braucht doch die Muttermilch, es ist sein Lebenselixier! Der ganz besondere Saft, der dem Säugling das Wachsen und Gedeihen ermöglicht.

          Meines Wissens kann man nicht zu viel stillen, sofern man das Kind dann anlegt, wenn es hungrig ist. Ich gehe mal davon aus, dass Du merkst, ob Dein Kind Hunger hat oder nur Langeweile.
          Wenn Du Dein Kind allerdings bei jedem Geschrei sofort an die Brust nimmst, wird es allerdings bedenklich. Denn dann kann es tatsächlich sein, dass Du zu viel/zu oft stillst und Dein Kind lernt die Nahrungsaufnahme als Ersatz bzw. Lösung für jedes Bedürfnis zu sehen.

          Im Zweifel würde ich Kontakt mit einer Hebamme aufnehmen oder die LaLecheLiga um Rat und Hilfe bitten. Hebammen wissen oft mehr übers Stillen als ÄrztInnen, das ist jedenfalls meine Erfahrung.

          Ich wünsche Euch viel Glück,

          LG
          PippiLotta

          Kommentar


          • Re: stillen und übergewicht


            Hallo tiffi,

            ich gebe PippiLotta recht,sie schrieb:
            Wenn Du Dein Kind allerdings bei jedem Geschrei sofort an die Brust nimmst, wird es allerdings bedenklich. Denn dann kann es tatsächlich sein, dass Du zu viel/zu oft stillst und Dein Kind lernt die Nahrungsaufnahme als Ersatz bzw. Lösung für jedes Bedürfnis zu sehen.
            Wenn du nur stillst wenn er Hunger hat kann nichts passieren und wenn er anfängt zu krabbeln und später zu laufen veliert sich das Gewicht.
            Aber wirklich wichtig ist- nur wenn er Hunger hat stillen, nicht stillen als Beruhigung beim gequengel. Beobachte es nun mal genau, vielleicht kannst du ihn sogar schon umstellen und auf eine Mahlzeit verzischten, einfach ausprobieren, er meldet sich schon wenn es ihm nicht genügt und zu wenig ist.
            Grüße Vroni

            Kommentar


            • Re: stillen und übergewicht


              Hallo Tiffi,
              lass Dich nicht verwirren und verunsichern. Wenn Du nur stillst, dann kann eigentlich nicht viel passieren. Auch wenn Du häufig anlegst. Meistens ist es dann so, dass die Kleenen dann nur die dünnere Vormilch trinken. Gegen den Durst halt. Und auch davon kann ein Säugling nicht zu fett werden. (ansonsten sprich doch Frau Greins vom Stillforum mal drauf an!!!)
              Mich haben übrigens auch alles davor gewarnt, meine Kinder zu häufig an die Brust zu nehmen. Habe sie trotzdem "nach Bedarf" gestillt und es war gut so. Lass Dich nicht beirren, mach so wie Du es für Dich und Dein Baby für gut betrachtest. Übrigens, meine Tochter hat bei der Geburt 5.070 gr gewogen, bei der U2 5160 gr, bei der U3 6150 gr und bei der U4 schon 6800 gr (mit 69 cm...)... Also auch recht propper. Heute (2 und ein bisschen) ist sie eine kleine, schlanke, bewegungsfreudige und superquirlige Maus..
              Liebe Grüße
              Aewwe

              Kommentar