• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sohn (2 1/2) haut viel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sohn (2 1/2) haut viel

    Hallo!
    Mein Sohn hatte schon mal vor ein paar Monaten als seine Schwester geboren wurde so eine Phase. Jetzt war es aber immer wieder ganz okay.
    Er geht jetzt auch in eine Spielgruppe (allein, 1x die Woche) wo ich anfangs Angst hatte, das er wieder Kinder haut, schubst usw.
    Da war aber NIE was. Ich denke wenn er beschäftigt ist/wird ist alles okay.()
    Letztens waren wir wieder bei Kindern (Müttertreff) und ich dachte echt, ich kenn mein Kind nicht mehr...er hat die Kinder gehauen und geschüttelt. Ein Mädchen hat er sogar gebissen.
    Er hat auch nicht aufgehört wenn ich geschimpft habe, erst wenn ich da war und ihn weggezogen habe.(:O)
    Ich trau mich jetzt dann bald nirgends mehr hingehen...
    Toll, ich hab selbst ne pädagogische Ausbildung und jetzt hilft sie mir nichts.
    Der Tip vom Kinderarzt war nur: Schimpfen und heim gehen...
    Er kann echt ein Engel sein und dann wieder das!
    Wie soll ich nur reagieren? Vielleicht rede ich auch zuviel? Denn heute hat er mir schon angekündigt das er seine Schwester haut und er hauen darf!(:8)
    Ich will nicht immer mit meinem "Schlägerkind" auffallen...
    So das ist jetzt lang geworden...hoffe ihr könnt mir helfen.
    Danke
    Sasi


  • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


    Es ist wichtig zu wissen, dass ein Kind nicht von Geburt an "böse" ist und anderen Kindern weh tun möchte. Ich habe die Vermutung, dass er sich nach Aufmerksamkeit sehnt. Vielleicht versucht er auch auf diese Art und Weise Konflikte zu lösen.
    Ich finde es nicht gut zu schimpfen. Natürlich sollte man es ihm deutlich zu verstehen geben, dass es nicht richtig war, dass er geschlagen oder gebissen hat, da es weh tut und den Anderen verletzt. Es sollte auch eine Konsequenz haben, wie z.B. nach Hause gehen. Wichtig ist, dass man zu Hause noch einmal darüber spricht.
    Ich würde auch empfehlen, einmal mit ihm darüber zu sprechen, warum er seine Schwester hauen mag. Sage ihm, dass er doch auch nicht gehauen werden möchte.
    Wenn Du Angst hast mit ihm wegzugehen, dann führe eine Tafel ein.
    Er bekommt eine Sonne, wenn alles gut geklappt hat, einen Blitz, wenn er wieder geschlagen hat. Es ist wichtig ihm zu verdeutlichen, wozu die Tafel dient. Wenn er 10 Sonnen hat, dann darf er sich etwas wünschen.
    Viel Glück!

    Kommentar


    • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


      Hallo!
      Vielen Dank für deinen Antwort!
      Natürlich denke ich auch darüber nach. Ich finde allerdings das es das fast nicht sein kann, da sich sowieso fast alles um ihn dreht. Mir tut, im Gegenteil fast seine kl. Schwester immer leid, weil sie soviel allein machen muss und ich sie auch gerne mal öfter auf den Arm nehmen möchte. Mein Mann kommt auch meist zwischen 15.00 und 16.00 heim und auch da bekommt er dann Aufmerksamkeit.
      Ich hab natürlich mehrmals versucht mit ihm zu reden...aber er kann mir hier nur schwer Antwort geben.
      Er will halt alles Spielzeug allein haben...bei uns und auch woanders...
      Das mit den Sonnen(Sternen?) find ich ne gute Idee, aber 10 ist fast zu lange und wir sind auch nicht sooo oft unter Kindern, das würde sich zu lange hinziehen. (bis er Belohnung bekommt)
      Ich werd mir aber auch sowas in der Richtung überlegen.
      Bin nur noch nicht dahintergekommen, wieso er mal haut und mal friedlich spielt...
      Gestern war ein Nachbar (6) da und da ist nie was. Mit älteren Kindern klappt es immer besser.

      LG
      Sasi

      Kommentar


      • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


        Hallo,

        also wenn du sagst das ihr selten unter anderen Kindern seit, dann versuch das doch zu ändern. Gibt es denn nicht eine Möglichkeit das er halbtags/stundenweise in eine KiTa geht??
        Dort wird er garantiert lernen das er mit hauen nicht weiter kommt.

        Oder führe eine Verhaltensbeobachtung durch: wann tritt sein Verhalten genau auf, in welchen Situationen, zu welchen Tageszeiten, war vorher Streß o.ä. bei euch?
        Vielleicht hilft das dem auf den Grund zu gehen?!

        Meine Ma sagt immer das Pädagogen zu viel über die eigene Kindererziehung nachdenken und nicht aus dem Bauch heraus entscheiden...
        Tja, leider hat sie da wohl recht (bin Heilerzieherin i.A.), bei mir ist es auch so. Ich denke zu viel nach und rede zu viel, obwohl Hannes erst 9 1/2 Monate ist.

        LG, dani

        Kommentar



        • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


          Hallo Sasi77
          Es ist halt auch das Alter.... Wir (ein paar Mütter mit Kindern im Alter meines Sohnes, zwischen 7-8 J.) haben alle festgestellt, dass die Kinder erst jetzt richtig miteinander teilen und spielen können. Gut gehts auf dem Spielplatz, wo Waren rumliegen, die "niemandem" gehören, da können alle gemeinsam wunderbar ohne Streiten spielen, auch die Kleineren. Sie müssen nicht "ihr" Spielzeug verteidigen. Unsere Kinder konnten alle erst mit ca. 5 Jahren ihr Spielzeug wirklich "ausleihen" und verstehen, was das heisst. Wir hatten gerade letzthin eine Diskussion darüber. (PS vielleicht bei euch früher, bei uns ist dies ca. das Alter, wo sie in den Kindergarten kommen).
          LG Mägy66

          Kommentar


          • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


            Hallo,

            danke erst mal...
            Ich hab übrigens die gleiche Ausbildung wie du und auch schon 10 Jahre Berufserfahrung hinter mir...;-)
            Deine Mama hat schon Recht...man sagt ja nicht umsonst das Pädagogenkinder die schlimmsten sind ;-)
            Also er kommt schon unter Kinder...wir waren jetzt immer Montags Turnen und Dienstags in einer Krabbelgruppe und Mittwochs geht er in eine Spielgruppe (allein) aber eben alles nur 1-2 Std.
            Und so sind hier nicht so viele Kinder. Mir fällt nur auf wenn etwas geführtes angeboten wird, wie Turnen oder Spielgr. dann ist nichts! Ist er aber so unter Kinder wie Krabbelgruppe wo nichts gemacht wird, dann gehts los...
            KiTa ist schlecht bei uns...wohne in Bayern und in einem Dorf...da gibts nichts...Zum Turnen und Spielgruppe fahre ich schon extra in die nächste Stadt. (Kleinstadt) Auch hier gibt es sowas nicht. Und im KiGa nehmen sie die Kinder nur wenn ich ihn jeden Tag 4 Std. anmelde. Das mach ich vielleicht auch wenn er 3 ist und ich dann unter dem Jahr einen Platz zbekomme.
            So war jetzt viel...keine Ahnung ob es dich interessiert...
            LG
            Sasi

            Kommentar


            • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


              Hallo,

              klar interessiert es mich...

              Das ist ja schon komisch... aber vielleicht lenkt man als Pädagoge das eigene Kind auch mehr und wenn es dann frei spielen kann, fehlt dem Kind dann einfach dieser "Anker"?!
              Könnte ich mir zumindest vorstellen...

              Naja, bei unserem ist es auch ziemlich krass (9 1/2 Monate,) er hat jetzt schon mindestens einmal am Tag nen Wutanfall, meist beim Essen...

              Hoffe das ihr allesamt heil aus dieser Phase kommt, LG dani

              Kommentar



              • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


                Hi Dani,

                meine Tochter ist seit gestern 10 Monate...kenne die Phase also auch gut...sie jammert momentan sehr viel. Leider müsste ich mich teilen können mit beiden gerade...Der Große will action und die Kleine will auch Aufmerksamkeit...nicht so einfach.

                Viel Spaß noch weiterhin! ;-)
                Machst du deine Ausbildung weiter?
                LG
                Sasi

                Kommentar


                • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


                  Hallo,

                  ja hab gleich im Januer weiter gemacht. Bin dann endlich nächsten Sommer fertig, nach so langer Zeit...

                  Dann nur noch einen Job finden... und mein Leben ist perfekt!!!

                  Hat deine Kleine denn auch nachts Schreiattacken?? Hannes hat, bis vor 3 Tagen, drei Wochen lang nachts geschrien. Manchmal 2 Stunden lang...
                  Seine Krippenerzieherin meinte, dass es wohl daran lag, dass er innerhalb von 6 Wochen so extreme Entwicklungssprünge gemacht hat...( vom Robben zum Laufen mit Mamas oder Papas Hand).

                  Libe Grüße, dani

                  Kommentar


                  • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


                    HUHU,

                    nein meine schläft nachts sehr gut.
                    Sie ist nur tagsüber manchmal unruhig.
                    Sie robbt auch erst und geht noch nicht an der Hand...nicht mal stehen tut sie...naja ihr Bruder hat auch so lang gebracht ;-)

                    LG
                    Sasi und viel Glück bei der Berufswahl

                    Kommentar



                    • Re: Sohn (2 1/2) haut viel


                      Hallo,

                      mmhmm nun ist er nachts wieder ruhig. Wacht nur einmal so zwischen halb fünf und halb sechs auf, wenn er die Flasche bekommt...

                      LG, dani

                      Kommentar