• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tinnitus- wann bzum Arzt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus- wann bzum Arzt?

    Guten Tag Herr Suckfüll,

    seit gestern Abend habe ich (25) auf dem linken Ohr ein Piepen, dass auch über Nacht nicht weggegangen ist. Die Hörfähigkeit scheint mir aber unbeeinträchtigt (also kein Hörsturz).
    Wann sollte man damit zum Arzt gehen? In ein paar Tagen habe ich Diplomprüfungen und daher eigentlich gar keine Zeit zu Arzt zu gehen, meinen Sie, ich kann noch so lange warten? Meine Überlegung ist, dass es ohnehin entweder stressbedingt ist (obwohl ich mich gar nicht so gestresst fühle) oder, wenn es andere Ursachen (über die ich gar nicht nachdenken will) hat, die paar Tage dann auch keinen Unterschied mehr machen. Stimmen Sie mir hier zu?

    Vielen Dank im Voraus,
    Anne


  • Re: Tinnitus- wann bzum Arzt?


    Hi Anne,
    meines Wissens ist bei anhaltendem Tinitus noch bis nach 3-4 Monaten eine erfolgreiche Behandlung möglich. Also zunächst keine Angst und alles Gute für die bevorstehenden Prüfungen.

    Carpe Diem Konrad1

    Kommentar


    • Re: Tinnitus- wann bzum Arzt?


      Hi,

      ich denke auch, dass ist wahrscheinlich der momentane Druck ...
      Wenn es Dich beruhigt, ist es natürlich besser sofort zum Arzt zu gehen ... aber ich persönlich würde erst mal die Prüfungen über mich ergehen lassen. Ich habe auch den Eindruck, dass Dir das Dir das jetzt wichtiger ist ....

      Alles Gute für die Prüfungen!!!

      LG, Peter

      Kommentar


      • Re: Tinnitus- wann bzum Arzt?


        Auch wenn ich das Pfeifen in Ihrem Fall als nicht sehr ernst einschätze bleibt mir als Arzt natürlich nur übrig Ihnen eine Vorstellung beim HNO-Arzt zu empfehlen.

        Kommentar



        • Re: Tinnitus- wann bzum Arzt?


          Danke für die Antworten! Da ich dieses Piepen jetzt seit einer Woche durchgängig hatte, war ich heute mal beim HNO-Arzt. Er meint auch es sei wohl stressbedingt und mein Hören und Gleichgewicht sind auch nicht eingeschränkt. Jetzt habe ich Tabletten bekommen und hoffe, dass es dann weggeht. Viele Grüße, Anne

          Kommentar