• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Guten Tag Herr Dr.Suckfüll

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Guten Tag Herr Dr.Suckfüll

    Guten Tag Herr Dr. Suckfüll,
    seit meinem Hörsturz im März 2006 bin ich sehr lärmempfindlich geworden und bin nur noch mit Ohrstöpseln unterwegs, die ich bei jeder passenden Gelegenheit benutze. Manchmal nicht nur für das betroffene linke Ohr, sondern sogar für beide. Was halten Sie davon? Kann ich den Ohren dadurch schaden? Was könnte man sonst dagegen tun?
    MfG
    UschiD

  • Hörsturz


    Eine besondere Lärmempfindlichkeit ist nach Hörsturz nicht selten. Viele Patienten gewöhnen sich daran und kommen dann auch ohne Stöpsel zurecht. Manche HNO-Ärzte sind gegen die Stöpsel weil sie vermuten, dass die Gewöhnung an die Lärmempfindlichkeit damit verhindert wird. Wenn Sie zusätzlich auch eine Hörminderung haben könnten Sie auch ein Hörgerät verwenden welches in einigen Fällen beide Probleme lösen könnte.

    Kommentar


    • RE: Hörsturz


      das Hörgerät macht doch auch größere Lautstärke, d.h. Lärm. Wie kann das dann bei Lärmempfindlichkeit gut sein?

      mit freundl. Gruß
      Quehl

      Kommentar