• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ständige Hörstürze

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ständige Hörstürze

    Hallo!

    Seit ungefähr 1/2 Jahr leide ich unter immer wiederkehrenden Hörstürzen. In den letzten 2 Monaten insgesamt 5 Hörstürze. Ich weiß nicht mehr, woran das liegen kann. Habe mir schon Urlaub genommen und mich von jeglichem Stress ferngehalten. Medikamente nehme ich auch schon fast durchgehend. 2 der Hörstürze wurden mit Infusionen und Cortison behandelt. Danach habe ich eine größere Dosis Cortison und Naftilong erhalten, da ich in Urlaub gefahren bin und eine Infusionstherapie während der Zeit nicht möglich war. Im Urlaub ist dann - trotz Cortison und Naftilong - ein weiterer Hörsturz aufgetreten, der nach 1 Tag wieder verschwunden ist, aber nun zurückgekommen ist. Was kann ich machen? Welche Untersuchungen sind sinnvoll? Einen BERA-Test konnte ich bislang nicht machen, weil kurz vor dem Termin ein neuer Hörsturz aufgetreten ist.
    Muss dazu sagen, dass ich auf dem anderen Ohr komplett taub bin - es ist für mich also sehr wichtig, mein anderes Ohr wieder funktionstüchtig zu bekommen. So kann ich nicht arbeiten, da ich abends nur vom Zuhören schon total erledigt bin.

    Ich bitte um möglichst viele Informationen zu dem Thema, damit ich überhaupt weiß, wie ich weiterkommen kann.

    Danke,
    Anina

  • Hörsturz


    Eine solche Häufung von Hörstürzen ist höchst ungewöhnlich.
    Im ersten Schritt würde ich eine MRT Untersuchung machen um einen gutartigen Tumor der auf den Hörnerv drückt auszuschließen.
    Wenn Sie auch auf dem gesunden Ohr schon einen ähnlichen Schaden wie auf dem jetzigen Hörsturz Ohr haben kommt auch eine schubweise verlaufende genetisch bedingte Innenohrschwerhörigkeit in Frage.
    Mit den HAES Infusionen sollten Sie vorsichtig sein, da die Chance einen Juckreiz zu bekommen ab 300 gr HAES deutlich steigt !

    Kommentar


    • RE: Hörsturz


      Vielen Dank für die Information. Was heißt MRT und welcher Arzt führt diese durch? Der HNO-Arzt oder muss ich dafür in eine Klinik?


      Auf dem gesunden Ohr bin ich seit meiner Kindheit taub - die Ursache dafür wurde nie geklärt. Wahrscheinlich eine Masern-Infektion, die das OHr in Mitleidenschaft gezogen hat. Kann man gegen eine genetisch bedingte Schwerhörigkeit etwas ausrichten, wenn man rechtzeitig handelt oder muss ich davon ausgehen, bald schwerhörig oder sogar taub zu werden?

      Was kann ich machen?



      Kommentar


      • RE: Hörsturz


        MRT = Kernspintomographie - Macht auch einer niedergelassener Radiologe.

        LG, Peter Fischer

        Kommentar