• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Öfter ein Hörsturz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Öfter ein Hörsturz

    Hallo,

    vor ca 7 Wochen hatte ich einen Hörsturz. Bekam 14 Infusionen und muss seitdem täglich 2 x täglich je eine Tablette Pentoxifyllin 400 nehmen. Nach Während ich die Infusionen bekam war ich krank geschrieben. Dann bin ich wieder zur Arbeit und zwei Wochen später war mein Ohr wieder zu, ein Druckgefühl vom Ohr bis zur rechten Gesichtshälfte. Der zweite Hörsturz (???) wieder zum HNO und es sind weitere 10 Infusionen angesagt. Habe weiterhin leichtes Rauschen im Ohr und teilweise auch ein Gefühl als wenn alles gedämpft zu mir rüberkäme. War jetzt zum CCT und das ist laut Arzthelferin soweit in Ordnung (Ergebnis bekommt mein HNO erst nächste Woche)

    Ob das zusammenhängt, ich weiß es nicht, aber mir ist folgendes aufgefallen: Während dem ersten Hörsturz habe ich 2 mal länger in gebückter Haltung eine Arbeit ausgeführt und der Druck im Ohr und das Geräusch hat sich jeweiweils verstärkt.
    Vor dem zweiten Hörsturz habe ich wieder in gebückter Haltung im Garten gearbeitet und eine halbe Stunde später war der zweite Hörsturz da.

    Bin nun sehr unsicher: Kann es sein, dass man öfter einen Hörsturz bekommen kann und dann so schnell hintereinander? Kann das Bücken damit zusammenhängen oder den Hörsturz verschlimmern oder auslösen?
    Muss dazu aber auch sagen, dass ich berufsmässig viel Stress haben.

    Über Antwort würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße
    Doro

  • Hörsturz


    Ich bin zwar kein Anhänger der Vorstellung, dass ein Hörsturz von der Halswirbelsäule ausgelöst wird aber es gibt immerwieder Patienten die über verblüffende Zusammenhänge berichten. In jedem fall kann es nicht Schaden, wenn Sie die HWS einmal untersuchen lassen und ggf. eine Behandlung anschließen.

    Kommentar