• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tinnitus stärker durch Tubenka

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus stärker durch Tubenka

    Ich merke seit einigen Wochen meinen Tinnitus stärker (habe ihn seit 8 Jahren und er ist erträglich als Hintergrundrauschen) und kann demnach auch schlecht schlafen. Ich bekomme Panik und Angstzustände und das wirkt sich noch schlimmer auf meinen Schlaf aus. Am Wochenende habe ich dann extreme Ohrenschmerzen gehabt, so Stechen und Kierfeknacken und so und gestern bin ich zum HNO Arzt gegangen. Er stellte fest, dass beide Trommelfelle eingezogen sind und dass ich wohl einen Tubenkatarrh habe. Er verschrieb mir erstmal Nasentropfen zur Abschwellung. Diese habe ich jetzt einen Tag lang genommen, diese Nacht konnte ich zwar besser schlafen, aber ich denke nicht, dass das Rauschen etwas leiser war. Meinen Sie, dass sich der Tinnitus durch den Tubenkatarrh verstärkt haben könnte? Oder nehme ich ihn nur anders war, weil ich wegen dem Schlecht schlafen können mich so unter Stress setze? Der Hörtest war zum Grossen Teil in Ordnung, bis auf eine leichte Lärmschwerhörigkeit in irgendeinem 5. Bereich oder so. Heute soll ich nochmal einen Test machen, wo der Hörnerv überprüft wird und morgen einen Gleichgewichtsstest, aber den halte ich für überflüssig, da ich weder Schwindel habe noch sonstwas in der Richtung. Ich denke, dass der HNO Arzt erstmal alle Tests machen will um alles auszuschliessen, aber mein Tinntus ist ja schon chronisch, meinen Sie nicht auch, dass ein Gleichgewichtstest (der wohl über eine Stunde dauert mit Ohrauspülen und so) nicht notwendig ist?

    Kann es sein, dass der Tinnitus auf sein normales Niveau runtergeht, wenn der Tubenkatarrh beseitigt ist oder wird er so laut bleiben? Das beunruhigt mich ja schon ziemlich, ich will ihn ja nicht ganz weg haben, dass geht ja nicht mehr, aber so wie früher halt. Vielen Dank im voraus!!!!


  • RE: Tinnitus stärker durch Tubenka


    Hallo sevi28,

    du solltest jetzt keine Panik bekommen.

    Sobald Du erkältet bist und auch gerade bei einem Tubenkatarh wird der Tinnitus schlimmer. sobald der Katarrh weg ist, wird das Rauschen auch bestimmt wieder leiser werden.

    Hast Du etwa etwas Angst vor dem Gleichgewichtstest ??? Hört sich jeden Fall so an ... Ich würde das dem HNO überlassen, ob es wichtig ist oder nicht. Vielleicht will er auch einen Hörsturz ausschließen ??

    Gute Besserung für Dich, Peter

    Kommentar


    • RE: Tinnitus stärker durch Tubenka


      Es ist sogar wahrscheinlich, dass Ihr Tinnitus wieder auf normale Lautstärke zurückgeht wenn Ihr Tubenkatarrh abheilt. Noch besser wäre aber wenn Sie sich darüber nicht soviel Gedanken machen würden.

      Kommentar