• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hörsturz+Fliegen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hörsturz+Fliegen

    Unser Sohn hatte vor 5 tagen einen Hörsturz und wird inzwischen über Infusionstherapie betreut. In 10 Tagen soll er an einer Studienreise teilnehmen, die mit einem Flug verbunden ist. Kann man dies verantworten ?


  • RE: Hörsturz+Fliegen


    Ich bin kein Arzt, hatte aber aufgrund eines Fluges über mehrere Wochen Probleme mit einem Ohr, die Symptome seien laut ärztlichem Befund sowohl für ein Barotrauma als auch für einen Hörsturz charakteristisch, offiziell lief es unter Barotrauma.

    Mein Rat ist, unter diesen Voraussetzungen auf keinen Fall zu fliegen, kein Risiko einzugehen, man könnte es hinterher bereuen und Gesundheit ist mehr wert als alles Geld der Welt.

    Kommentar


    • RE: Hörsturz+Fliegen


      3 Wochen nach einem beidseitigen Gehoersturz musste ich fliegen. Nie wieder. Es ist sehr schmerzhaft, da die Innenohren den Druckausgleich beim Landeflug gar nicht mitmachen. Sie funktionieren einfach nicht. Wochenlang braucht man allein schon, um die beim Flug zugelaufenen Ohren wieder halbwegs frei zu kriegen. --> Aerzte sollten Fluege von Hoersturzpatieren untersagen.

      Kommentar