• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tinnitus direkt nach Hörsturz?!?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus direkt nach Hörsturz?!?

    Hallo,

    hatte vor 9 Tagen (Donnerstag) einen Hörsturz, der auch sofort durch Infusionstherapie behandelt wurde (DO, FR, MO, DI, MI - am SA und SO habe ich Dusodril retard bekommen, 3x täglich). 3 Tage später (Sonntag) trat dann ein Piepen auf (wie wenn der Fernseher eingeschaltet wäre). Relativ leise, aber nervig. Das Geräusch ist seitdem nicht mehr weg gegangen, beide Ohren pieken auch ab und zu mal relativ doll.

    Kann es sein, dass ich Dusodril nicht so gut vertrage (ab und zu auch mal ganz kurzes Schwarzwerden vor den Augen) und dass ich nur deshalb das Piepen habe?

    Danke,
    Michaela



  • RE: Rauschen


    85% aller Hörstürze werden von einem Tinnitus begleitet. In etwa 75% verschwindet der Hörsturz wieder. Das Dusodril würde ich nicht für den Tinnitus verantwortlich machen auch wenn ich es nicht für sehr sinnvoll halte. Unter Umständen sollten Sie mit dem HNO-Arzt besprechen ob Kortison bei Ihnen noch sinnvoll wäre denn ein bleibender Tinnitus ist natürlich etwas sehr Lästiges.

    Kommentar


    • RE: Rauschen


      "Unter Umständen sollten Sie mit dem HNO-Arzt besprechen ob Kortison bei Ihnen noch sinnvoll wäre denn ein bleibender Tinnitus ist natürlich etwas sehr Lästiges."

      Dann bin ich ja mal gespannt, was Sie hier für Beweise auf den Tisch legen, dass Kortison bei Tinnitus auch nur das geringste bringt. Sie legen ein durch und durch unehrliches Verhalten an den Tag, Herr Suckfüll.

      Kommentar